Deutsche Glasfaser

  • Hallo zusammen,


    Ich wollte mich hier einmal erkundigen ob es den schon jemand versucht hat die FRITZ!Box 5590 direkt von DG zu „verbauen“?


    Bei uns im Ort wird ab November endlich Glasfaser bis ins Haus verlegt. Gestern hatte ich Hausbegehung.


    Dort fragte ich ob ich den gleich die aktuelle 5590 kaufen könnte, da ich ja ohnehin ohne Router den Tarif bestellt habe.

    Dort hieß es dann jaein.


    Man kann die Box nur über den WAN Port nutzen aber nicht direkt am HÜP oder davor. Ich habe hier allerdings auch Beiträge gefunden die sie schon benutzen…. Allerdings sind das ja ältere Verträge. Keine Ahnung ob sich zwischen 2017 und 2022 irgendwas geändert hat was die DG Anschlüsse betrifft. Da habe ich ess von AON Anschlüssen gelesen, laut Galsfaser ist das aber jetzt ein GPON Anschluss ???


    Mich verwundert das jetzt ein bisschen da es bei der Präsentation vor 2-3 Monaten hieß, dass dies gehen wird und sie selbst die Box in Zukunft zusätzlich anbieten wollten. ???


    Stattdessen finde ich jetzt einen Router der direkt von ihnen ist und auch direkt am Glasfaser hängt, also warum sollte die 5590 das dann nicht auch können….


    Grüße

  • Stand der Dinge ist, dass man die 5590 noch nicht direkt an einem Deutsche Glasfaser GPON Anschluss aktivieren kann. Im Moment ist dieser Router dann nur zusammen mit dem GPON ONT von der Deutschen Glasfaser nutzbar.


    Ältere Anschlüsse (hauptsächlich im Westen von NRW) hat die Deutsche Glasfaser als AON-Anschlüsse gebaut (1000BASE-BX). An diesen Anschlüssen können die 5590 und viele andere Endgeräte direkt an der Glasfaser betrieben werden.


    Mit der 5530 kann man direkt an die Faser, auch bei GPON, mit der 5590 noch nicht.

  • Sollte eigentlich schon jetzt funktionieren siehe Foto. Spätestens aber in den nächsten Wochen. Momentan wollen die natürlich ihr eigenes Produkt an den Mann bringen, welcher auch direkt am GFTA betrieben werden kann.Bis November läuft es sicher. Bei der 5530 hat es auch etwas gedauert. Und die DG hat es verzögert. Mittlerweile läuft sie bei GPON Anschlüssen. Von daher nicht im Forum verunsichern lassen. Wir bekommen demnächst auch Glasfaser von der DG. Ich ja mir die 5590 bereits gekauft.

  • Hallo zusammen, danke für die schnellen Antworten.


    Ah also doch anders von der Anschlussart.

    gut wenn die 5530 bereits gehts und diese nachgereicht wurde, dann glaube ich der DG das dies auch wirklich nachgereicht wird.


    Bis dahin, sollte es bis November nicht gehen, kann ich ja problemlos mit dem WAN Port fahren.


    Die letzte Info stand vor ein paar Stunden und wir eben auch noch von der technischen Hotline das die 5590 erst noch nachgereicht wird und aktuell bei GPON noch nicht geht.


    Aber das nimmt mir dann auf jeden fall die entscheiden und ich nehme lieber gleich die 5590 und fertig.


    CAT7 liegt im Haus, soweit wie möglich alle Glieder ebenfalls CAT7 oder eben CAT6A.


    Freu mich drauf. Hoffe nur das die Baugesellschaft nicht zu viel Murks macht. 😉


    Grüße

  • Der einzige der dort Deutsch spricht ist der , der die Hausbegehung macht. Danach wäre es gut, wenn man Rumänisch, Serbisch oder ähnliche Sprachen beherrscht. Verständigung nur mit Händen und Füßen. Aber ansonsten halbwegs in Ordnung. Demnächst soll ja mit Geodesia ein neuer Generalbauunternehmer für DG starten. Mal gespannt ob es dann besser wird. Sollen aus Holland kommen.

  • Der einzige der dort Deutsch spricht ist der , der die Hausbegehung macht.

    Ach, das ist nur ein kleiner Makel. Das sind am Ende oft minderbezahlte, hart arbeitende Jungs.

    Ich spendiere denen, die in meiner Nähe gerade für die Telekom schuften, gerne einen Kasten Wasser und zeige denen, wo ein WC ist. Mit der Übersetzer App am Handy klappt das super und die sind echt happy.

    Ich habe den Eindruck, dass die vom Netzbetreiber und vom Generalunternehmer mächtig geknechtet werden. Mit Freundlichkeit und Respekt behandelt, wirst du sicher auch eine handwerklich einwandfreie Gegenleistung bekommen.

  • Carsten_Mark Ein wahres Wort gesprochen! Bei uns waren das spanisch sprechende Bauteams (z.T. aus Südamerika) von Zener Telekom. Arbeitszeit von 08:00 bis 18:00 Uhr manchmal auch länger. Samstags wurde selbstverständlich auch gearbeitet. Entlohnt wurde übrigens nach Meter/Tag und nicht nach Stunden. Die Arbeiter waren so gut wie immer freundlich und zuvorkommend. Es ist wie so häufig: wie man in den Wald ruft, so schallt es heraus!

  • Von daher nicht im Forum verunsichern lassen.

    Ende Juni ist vorbei und die 5590 läuft in einer GPON Topologie von Deutsche Glasfaser immer noch nicht, das sagen die Berichte hier im Forum von gestern bzw. heute.


    Hier der Link zu der AVM Webseite um nachzulesen und den aktuellen Stand abzufragen:

    FRITZ!Box am Deutsche Glasfaser-Anschluss einrichten | FRITZ!Box 5590 Fiber
    Die FRITZ!Box ist für den Einsatz mit der Deutschen Glasfaser optimal vorbereitet. Verbinden Sie die FRITZ!Box einfach mit dem Glasfaseranschluss, aktivieren…
    avm.de


    Die 5590 bleibt im Training hängen und kann nicht mit gestecktem GPON Modul (natürlich in GPON Topologie) eingebucht werden.

    So lange keine 10er IPv4-Adresse im Online-Monitor der FRITZ!Box sichtbar ist (das geschieht nach Verlassen des Trainings und dauert üblicherweise ca. 20 Sekunden), kann http://activation.deutsche-glasfaser.de nicht erreicht werden.

  • Tja, keine Ahnung was die DG da für Probleme hat. Ich habe die 5590 schon Mitte Mai gekauft und seitdem liegt sie rum.

    Und ja, die DG hat geschrieben Ende Juni - allerdings ohne das Jahr zu nennen :roll:

    Generell scheint die DG komplett überfordert zu sein. Der Service und die Kompetenz der Mitarbeiter sind eine absolute Katastrophe.

    Ist eigentlich super schade, denn das Produkt und die Stabilität der Leitung sind sehr gut. Ich hatte seit über einem Jahr keine Ausfälle. Das muss auch mal erwähnt werden.

    Setup: FRITZ!Box 5590 GPON am Anschluss der Deutschen Glasfaser im Tarif Giga 1000

    Einmal editiert, zuletzt von Sascha.F ()

  • Die DG will natürlich Ihre Eigenprodukte am besten mit dem NT am Mann bringen. Das ist Ihre Philosophie. Das merkt man bei jeglicher von Kommunikation. Also macht man es dem Kunden der einen eigenen Router und dann auch nach Glasfaserrouter so schwer wie möglich. Sobald man AVM in den Mund nimmt wird es mit einem schwierig. Aber man muss dann hartnäckig dran bleiben. Wer allerdings schon aktiv einen Router am laufen hat, muss eh bei der Technik DG einen neuen Aktivierungscode beantragen, einfach den Router tauschen wird nicht funktionieren. Da mit der Erstaktivierung die Macadresse und IP des Routers bei DG hinterlegt sind.

  • Also damals waren die ziemlich zuversichtlich, zumindest die Dame die es dem Ort präsentiert hat. Aber who knows.


    Wie isn das dann bei Glasfaser sind am HÜP dann geeignete Buchsen um da später direkt die 5590 dran zu kloppen? Oder nimmt man dann einfach den Anschluss vom GFTA?


    Beim DSL war ja alles recht einfach mit den 2 klingeldrähtchen 😉. Ich hab damals zwar schon das Spleißen und Schleifen der Glasfaserleitungen gelernt aber nie wirklich benötigt, zumal das da alles recht neu war sodass zusätzlicher Stoff nicht enthalten war. Zudem arbeite ich in dem Bereich schon seit 10 Jahren nicht mehr.

  • Also macht man es dem Kunden der einen eigenen Router und dann auch nach Glasfaserrouter so schwer wie möglich. Sobald man AVM in den Mund nimmt wird es mit einem schwierig. Aber man muss dann hartnäckig dran bleiben. Wer allerdings schon aktiv einen Router am laufen hat, muss eh bei der Technik DG einen neuen Aktivierungscode beantragen, einfach den Router tauschen wird nicht funktionieren.

    In dieser Pauschalität kann man das nicht stehen lassen.

    Hervorragend funktioniert der Anschluss eines Fremdgerätes/Router an dem RJ-45 Anschluss des (O)NTs. Lediglich der Vertrag muss auf kundeneigenen Router eingestellt sein.

    Bei DG Netzen mit AON Topologie funktioniert die Inbetriebnahme eines Endgerätes direkt an der Glasfaser ebenfalls weitestgehend problemlos. Eine Aktivierung ist hier ebenso wenig notwendig, wie bei dem Anschluss hinter dem (O)NT.


    Grundsätzlich gilt bei einem Endgerätewechsel im Netz von DG folgendes: alle aktiven Geräte (ONT und Altrouter) für mindestens 65 Minuten stromlos machen, bevor ein neues Gerät mit anderer MAC Adresse an das Netz angeschlossen und hochgefahren wird. Die DHCP-Infrastruktur von DG kann einen bestrafen, falls man sich nicht daran hält.


    Schwierig ist lediglich die Provisionierung von Fremdgeräten in DG Netzen mit GPON Topologie, das gilt leider für alle Provider. Einzig die Telekom ist hier nach jetzigem Kenntnisstand kooperativer/kundenfreundlicher.


    Da mit der Erstaktivierung die Macadresse und IP des Routers bei DG hinterlegt sind.

    Dieser Sachverhalt ist mir neu. Hast Du einen Beleg dafür?

  • Die DG will natürlich Ihre Eigenprodukte am besten mit dem NT am Mann bringen. Das ist Ihre Philosophie. Das merkt man bei jeglicher von Kommunikation. Also macht man es dem Kunden der einen eigenen Router und dann auch nach Glasfaserrouter so schwer wie möglich. Sobald man AVM in den Mund nimmt wird es mit einem schwierig. Aber man muss dann hartnäckig dran bleiben. Wer allerdings schon aktiv einen Router am laufen hat, muss eh bei der Technik DG einen neuen Aktivierungscode beantragen, einfach den Router tauschen wird nicht funktionieren. Da mit der Erstaktivierung die Macadresse und IP des Routers bei DG hinterlegt sind.

    Klar wollen die das. Aber es gibt ja bei uns Routerfreiheit und die Zuständigkeit des Providers endet an der passiven Glasfaseranschlussdose und nicht am ONT!

    Schöner Bericht: https://www.golem.de/news/rout…bgemahnt-2205-165115.html

    Setup: FRITZ!Box 5590 GPON am Anschluss der Deutschen Glasfaser im Tarif Giga 1000

  • So heute habe ich nochmal eine Nachricht von einem DG Mitarbeiter bekommen der Folgendes sagt:


    Die AVM FRITZ! Box 5590 Fiber auch an unsere Leitung genutzt werden kann.


    Also entweder sind die kurz davor das freizugeben oder die haben intern selber keinen Peil.

  • So heute habe ich nochmal eine Nachricht von einem DG Mitarbeiter bekommen der Folgendes sagt:


    Die AVM FRITZ! Box 5590 Fiber auch an unsere Leitung genutzt werden kann.


    Also entweder sind die kurz davor das freizugeben oder die haben intern selber keinen Peil.

    Die 5590 sollte bis Ende Juni (20xx ?) über das GPON SFP direkt am Anschluss der DG funktionieren - tut sie aber nicht!

    Natürlich wird die Box über den WAN Port (RJ45) in Verbindung mit dem ONT der DG funktionieren. Aber das willst Du ja so bestimmt nicht.

    Setup: FRITZ!Box 5590 GPON am Anschluss der Deutschen Glasfaser im Tarif Giga 1000

  • Wenn Ihr bereits einen aktiven Anschluss bei der DG habt, müsst Ihr da nicht bei der DG um eine Neuaktivierung bitten, da ja eine andere ModemID,GPONID und IP-Adresse bei DG hinterlegt sind. Einfach Router 5530 gegen 5590 tauschen wird nicht funktionieren.