Unsere Grüne Glasfaser UGG GmbH Telefonica O2

  • Ich habe eine 100er- DSL-Leitung. Die Entfernung zum DSLAM beträgt 200m. Mein Router (Fritzbox 7490) steht im 1. Stock. Dort ist die 1. TAE. Per WLAN geht es in das Erdgeschoß (keine Betondecke, offenes Treppenhaus). Dort kommen per Repeater je nach Tageszeit im Schnitt 50 Mbit an (gestern beim Fußballspiel Villarreal gegen Bayern 20 Mbit !!!!!)

    Möchte ich den Router im 1. Stock beibehalten, müßte ich Netzwerkkabel nach oben ziehen (lassen). Als Leerrrohr könnt man das von der Haupt-TAE-Dose verwenden, die sich im Keller befindet. Dazu bräuchte man einen Elektriker. Wenn alle in unserer Stadt einen Elektriker brauchen warte ich - auch aufrund der aktuellen Lage - ein Jahr bis ich einen bekomme. Stelle ich den Router im Keller auf, habe ich zwar sehr gutes WLAN im Keller, weiß aber nicht, welches WLAN ich im Erdgeschoß und im 1. Stock bekomme. Desweiteren hat mein PC oben kein WLAN; ich müßte eine WLAN-Karte einbauen.


    ...Lauter Unsicherheiten, ob der Umstieg wie auch immer reibungslos funktioniert. Wenn ich eine 250er-Leitung bei O2 buche, würde ich schon erwarten, dass im Erdgeschoß 150-180 Mbit ankommen.


    Wie ist das eigentlich, wenn ich bei O2 unterschreibe? Ab wann wird denn die monatliche Grundgebühr abgebucht? Die Glasfaser habe ich ja noch nicht im Keller und wenn doch, brauche ich wie oben beschrieben eventuell länger, bis der Anschluß in Betrieb gehen kann.

  • Hallo zusammen,


    ich bin gerade dabei über UGG den Vertrag abzuschließen mit O2.
    Was mich interessieren würde, wie bei den heute bestehenden Nutzern der Vertrag abgeschlossen wurde und wie lange der Ausbau bis zur Freischaltung gedauert hat.


    Mich stören etwas die "Haustürgeschäfte" dabei, dass UGG in den Infoveranstaltungen ausschließlich anbietet, die Verträge über die Berater die von Haus zu Haus gehen abzuschließen. Man kann dort nur auf dem Tablet des Beraters unterschreiben.


    Auf der O2 Seite wird unter der Adresse die Verfügbarkeit des Glasfaseranschlusses (ab Januar 2023) angezeigt und man kann auch darüber sofort buchen.

    Zusammengefasst: wie habt ihr abgeschlossen über welchen Weg und wie hat das funktioniert?

    Danke und LG
    Bernhard

  • Tipp: Jetzt kostenlos registrieren, mitmachen und das Forum ohne Werbebanner nutzen.
  • Wie lange es dauert vom Ausbau bis zur Freischaltung hängt von einigen Faktoren ab und kann man so pauschal denke ich nicht sagen.

    Meine Gemeinde hat eine Fläche von rund 25 km², also viele Straßen ;) hier wurde eine Zeit von 9 Monaten veranschlagt.


    Die haben im November '21 glaube ich angefangen und sind immer noch am Buddeln, aber ich glaube die Lehrrohre sind bald alle im Boden.

    Letzte Woche wurde der Hausanschluss gelegt. Jetzt heißt es abwarten wie und wann es weitergeht.


    Ich habe den Vertrag auch bei einem Mobilen Mitarbeiter abgeschlossen, klar, die wollen halt Kunden generieren. Aber für so einige, gerade ältere Bürger ist das aber auch nicht schlecht, da diese wohl mehr oder weniger mit der Online Vertragsgeschichte ihre Probleme hätten und da nicht nachgefragt werden kann.

    Ich denke unterm Strich ist es gleich, ob Du es online oder bei dem Mobilen Mitarbeiter abschließt.


    Ich dachte erst, da nach Wochen immer noch keine Nachricht von o2 im Postfach war, dass da was schief gelaufen ist, aber nach einem Telefonat mit der UGG/o2 Hotline wurde mir versichert, dass alles eingegangen ist und seinen weg gehe, dauert ein wenig, da vieles noch Manuel zwischen den Unternehmen läuft.

  • UGG muss ja eh' an unserem Haus vorbei bis zu den Nachbarn weiter oben buddeln. Ist es nicht so, dass diese 650€ plus X für weitere 5 Meter alleine für das Graben von der Straße weg bis zum Haus gelten? Meine Grundstückslänge beträgt die Straße entlang 30m. Das wäre dann ein teurer Spaß! Mit O2 möchte ich nicht abschließen sondern abwarten bis die Telekom einen Tarif anbietet.

    Grüße Faserix

    Hier geht es nicht um die Grundstückbreite ! sondern Tiefe, von der Strasse oder Gehweg bis zur Hauswand !

  • Um welche Regio geht es?

    In manchen kannst du ja mehr als nur einen Provider auswählen .

    Wichtig ist bei der UGg, wenn die Vorvermarktung ausgelaufen ist, ist Essig mit kostenlosem Hausanschluss!

    Hallo Norman, Bist du sicher das es bei der UGG eine Vorvermarktung gibt ? Also hier in Veldenz sind jetzt auch noch Anschlussverträge möglich so lange sie in der Strasse am bauen sind. Eben für die 650 €, die dann nach Vertragsabschluss mit einem Provider innerhalb von 2 Jahren wieder zurück gezahlt werden, von der UGG. Gruss Olaf

  • Tipp: Jetzt kostenlos registrieren, mitmachen und das Forum ohne Werbebanner nutzen.
  • Hi, ich hab mich gestern auch bei der UGG für den Anschluss angemeldet. Ging insgesamt alles recht flott. Vielleicht auch für andere interessant: mir wurde gesagt, dass das Widerrufsrecht erst zu laufen beginnt, wenn die technische Ortsbegehung stattgefunden hat.

    Wird man sich also über die Art und Weise der Kabelführung auf dem Grundstück nicht einig, kommt man kostenfrei aus allem raus.

    Das hab ich mir dann auch schriftlich bestätigen lassen.

    Mal sehen, wie lange das jetzt dauert. Dieses Jahr soll wohl nicht mehr viel passieren.

    PLZ 913..

  • Das ist bei Deutscher Glasfaser ebenso, daher ist das Hausbegehungsprotokoll so wichtig. Wird dieses vom Kunden nicht unterschrieben, dann gilt der Abschluss als nicht durchführbar.

    Daher kann man als Kunde durchaus noch steuernd auf die Anschlusstätigkeiten des Anbieters einwirken. Allerdings nur dann, wenn die Besonderheiten im Protokoll auch festgehalten werden.

  • He!


    In 54xxx wurde im November ebenfalls eine solche Vorveranstaltung durchgeführt, welche ich leider verpasst hatte und der Livestream, welcher auch aufgezeichnet und wiederholbar war, war leider nicht wirklich gut anzuschauen und gab nur die standartisierten Hinweise über Glasfasertechnologie, schade eigentlich. Habe davon auch erst mitbekommen als dann das gesamte Dorf mit Werbeplakaten ausgestattet war.


    Dann am 16.12.2021 klingelte ein netter Herr der UGG an jeder Tür in unserem Viertel und fragte nach Interesse, habe ihn natürlich gern hereingebeten, da ich sowieso schon Interesse hatte - War alles relativ schnell geklärt, inkl. Anbieterwechsel direkt alles vertraglich festgehalten und dann wurden die Pläne noch erklärt - Im Januar solls losgehen mit dem Ausbau, das "Kontrollzentrum" stand zu dem Zeitpunkt bereits.


    Seit Januar steht auf der o2 Webseite auch, dass die UGG (oder eben deren Partnerfirmen) bereits am ausbauen sei, dem ist leider nicht so - Dies wurde dann wieder rückgängig gemacht und auf März 2022 geändert - Straßenkolonnen habe ich bisher leider trotzdem noch nirgends gesehen.


    Am 23.02.2022 hatte ich dann jetzt die Hausbegehung, habe dem netten Herren erklärt wo ich denn gerne den ONT installiert haben wollen würde und er machte ein paar Fotos, ich unterschrieb und alles war gut. Jetzt plötzlich vor ein paar Tagen bekam ich eine Mail von o2 bzgl. einer Auftragsbestätigung mit einem Wunschtermin im August 2022 - Ich natürlich direkt angerufen wieso, weshalb und warum dies nun so sei, man sitzt ja doch ein wenig auf heißen Kohlen!


    Mjoa, viel heiße Luft um nichts - Die UGG hat sich da wohl überschlagen und wussten nicht so richtig was sie tun, der Anbieterwechsel fand schon längst statt, seit Februar bin ich bereits bei o2 mit einer 100 MBit/s VDSL Leitung für den Übergang bis die 1 GBit/s Glasfaser verlegt werden.


    Ich bin auf jeden Fall mal gespannt wie lange dies denn nun alles dauern soll, Informationen habe ich seit Dezember quasi keine bekommen, bis auf eben den Hausbegehungstermin, von welchem ich aber auch nichts mehr hörte danach, das Protokoll ist nie bei mir eingegangen, laut UGG ist da aber alles in Ordnung.


    Da heißt es wohl nur abwarten :)

  • Tipp: Jetzt kostenlos registrieren, mitmachen und das Forum ohne Werbebanner nutzen.
  • Willkommen im Forum!

    Ich bin auf jeden Fall mal gespannt wie lange dies denn nun alles dauern soll, Informationen habe ich seit Dezember quasi keine bekommen, bis auf eben den Hausbegehungstermin, von welchem ich aber auch nichts mehr hörte danach, das Protokoll ist nie bei mir eingegangen, laut UGG ist da aber alles in Ordnung.

    Immerhin hast Du ja einen Internetzugang und wenn der dann von VDSL 100 auf Glasfaser vom Anbieter geswitcht wird, ist das doch eine sehr gute Lösung.


    Zwischen Hausbegehung und Erstellung des Hausanschlusses hat es in meinem Falle ein knappes Jahr gedauert. Allerdings wurde im Protokoll festgehalten, das keine mindertiefe Verlegung möglich ist und daher die Hauseinführung in 1 m Tiefe erfolgen muss. So ist es dann auch geschehen. Ohne Protokollvermerk wäre das so nicht gegangen. Der Mitarbeiter von Deutsche Glasfaser hat in meinem Beisein entsprechende Fotos gemacht, die Bemaßung eingezeichnet und mir sofort das von mir unterschriebene Protokoll via E-Mail zugesendet.


    Ich kann dir nur den guten Rat geben, dir das Protokoll der Hausbegehung zur Kenntnisnahme zustellen zu lassen.

  • Ich habe auch etwas "schönes" zu berichten.


    In unserer Straße wurden diese Woche diverse Leerrohre in die Nachbarhäuser gezogen. Ich hab mich schon gewundert... weil bei uns keine Begehung etc. stattgefunden hat.


    Jedenfalls waren die Bauarbeiter heute schon am packen... also bin ich zum Bauleiter hin und hab ihn gefragt, ob das denn sinnvoll ist, weil hier noch drei Häuser (eines davon unser Haus) noch keinen Anschluss gesetzt bekommen haben. Ich wollte ihm zeigen wo mein Leerrohr ist und wo im Haus das Kabel rauskommt. Er meinte dann nur "ohne Protokoll der UGG machen wir nichts". Ich schon ziemlich wütend... "Wir schauen uns das jetzt hier an und sie machen das Leerrohr, bevor sie hier jetzt abziehen und nach Monaten vielleicht wieder aufkreuzen..." Hat sich natürlich geweigert.


    Dann rufe ich bei der UGG-Hotline an und erzähle die Geschichte. "Ja, die Begehung machen die Bauarbeiter vor Ort", Ich so "???!??"... Ich hab dort einen Vertrag seit Dezember, meine Nachbarn hatten die Begehungen, nur drei Häuser in der Straße nicht. Jedenfalls soll sich jetzt innerhalb von zwei Wochen jemand melden, der dann die Begehung macht. Wer's glaubt wird seelig...


    Ich bin gerade echt sauer, weil ich genau weiß, dass die jetzt Monate hier nicht wieder aufkreuzen werden.


    Was für einen Sinn ergibt es, die Häuser in einer Straße anzuschließen, ohne vorher zu klären, dass dort alle Begehungen stattgefunden haben!?!?!


    Ich bin immer noch sprachlos.

  • Ich habe auch etwas "schönes" zu berichten.... also bin ich zum Bauleiter hin ... Ich schon ziemlich wütend... Hat sich natürlich geweigert.

    Wir haben im Mai 2020 von der Deutschen Glasfaser einen Anschluss gelegt bekommen.

    Zuerst war im Dorf der PoP aufgestellt worden und später wurden am anderen Ende des Dorfes die ersten Kabelgräben in den Straßen geöffnet.


    Nachdem ich das mitgekommen habe, bin ich mit dem Auto und einem Kasten Bier im Kofferraum hingefahren, habe den Kofferraum aufgemacht, den Kasten schön sichtbar nahe der Heckklappe hingestellt und habe den Arbeitern mit einer Flasche Bier in der Hand zugeschaut. Es waren alles Landsleute aus Rumänien.


    Nach kurzer Zeit kam der radebrechend Deutsch sprechende Bauleiter mit dem Auto angefahren und hat ein Gespräch mit mir angefangen. In Rumänien wäre der Ausbau mit Glasfaser schon viiiiieel weiter als hier in Deutschland. Wir wären ja Entwicklungsland.


    Ich habe ihm mein Leid erklärt, dass wir einen DSL2000 Anschluss (2 Mbit/sec.) nur hätten und es deshalb mit Home-Office, Home-Schooling und Home-Uni nur Streit in der Familie ums Internet gäbe. Er hat dann in seinem Laptop nach unserem Termin geschaut und mitgeteilt, dass unsere Strasse vermutlich erst in einigen Wochen dran wäre.


    Dann habe ich ihm gesagt, dass ich den Rest des Kastens Bier in meinem Garten an die Stelle stellen würde, wo der Hausanschluss hinkommen soll und "...hoffentlich ist noch was für euch da, wenn ihr dann da arbeitet".


    Was soll ich sagen, nur mit dem richtigen Köder fängt man die richtigen Fische. Am nächsten Morgen waren 2 Trupps bei uns in der Strasse und ein Trupp in unserem Garten am werkeln. 6 Wochen später lief der Glasfaseranschluss mit 1.000 Mbit/sec. wie geschmiert.



    Mein Oma hat immer gesagt, "...mit Speck fängt man Mäuse"


    Vieleicht hats du mit "Wut" den falschen Köder ausgeworfen?

  • Tipp: Jetzt kostenlos registrieren, mitmachen und das Forum ohne Werbebanner nutzen.
  • Möglich, aber ich war halt angepisst, weil ich der erste in der ganzen Stadt war, der sich um den Vertrag gekümmert hat und dann werden die Häuser um einen herum angeschlossen und ausgerechnet ich nicht...


    Der Bauleiter hat von Anfang an zu verstehen gegeben, dass er nichts machen kann. Und wenn jeder mit nem "Kasten Bier" ankommt... Wo soll das Enden, dass es dann nur noch so funktioniert? Griechenland 2.0 auf der Korruptionsskala? Übertrieben gesagt...

  • Ja, kann ich absolut nachvollziehen. Man fühlt sich wie mitten im Wald und kann gar nicht laut genug schreien.


    Aber Bauleiter und vermutlich auch die Gemeinde und die Projektleitung können auch nichts dafür. Das sind förderpolitische Fallstricke.

  • Ja, kann ich absolut nachvollziehen. Man fühlt sich wie mitten im Wald und kann gar nicht laut genug schreien.


    Aber Bauleiter und vermutlich auch die Gemeinde und die Projektleitung können auch nichts dafür. Das sind förderpolitische Fallstricke.

    Wobei die UGG ohne Förderung baut, deswegen dachte ich, dass man das einfacher lösen kann.


    Hier liegt es aber daran, dass da drei oder Firmen beteiligt sind und sich gegenseitig beauftragen müssen...

  • Tipp: Jetzt kostenlos registrieren, mitmachen und das Forum ohne Werbebanner nutzen.
  • Ich versuch gerade meinen o2 Vertrag zu widerrufen, die verweisen mich nur an die UGG, und die sagen ich soll eine Mail schreiben. Auf die Mails bekomme ich leider keine Antwort.

  • Tipp: Jetzt kostenlos registrieren, mitmachen und das Forum ohne Werbebanner nutzen.
  • Tatsächlich ja, ich werde erst einmal auf Glasfaser verzichten.
    Irgendwann wird hier sicher auch mal ein anderer Anbieter ausbauen, bis dahin langen mir 250 Mbit über Super Vectoring bzw. das Mobilfunknetz wird hier auch ausgebaut dieses Jahr, das wäre dann auch irgendwann eine Möglichkeit DSL und Mobilfunk kombinieren für zu Hause.