FritzBox 5530 und Deutsche Glasfaser

  • Mit GPON kann man die 5530 bei der Deutschen Glasfaser meines Wissens bislang nicht benutzen. Vielleicht ändert sich das mit dem angekündigten Update (siehe oben).

    Das Update soll Morgen erscheinen. Diese Info habe ich vor knapp einer Stunde aus den Reihen der deugl erhalten. Ich gehe davon aus, das es erst ein Labor sein wird.

  • Hallo und guten Abend an die Community,


    habe seit einiger Zeit mit wachsendem Interesse das Thema der 5530 hier im Forum verfolgt und möchte ebendiese jetzt direkt am HÜP einsetzen. Baulich bedingt sitzt der HÜP neben meinem Schreibtisch an der Wand, die ONT (NOKIA Alcatel G-010G-P) Huckepack oben drauf. Bislang nutze ich noch eine (eigene) 7590 hinter dem ONT, seit 07/2019 läuft das Ganz ziemlich zufriedenstellend. Ach ja, Deutsche Glasfaser ist mein ISP.


    Auf mein telefonisches Nachfragen bzgl. der Möglichkeit, ein eigenes Glasfaser-Modem einzusetzen, hat man mir freundlich erklärt (ich hatte bislang immer einen guten Support durch DG, man muss ja auch mal Glück haben... ;)), ich hätte ja bereits mit eigenem Router bestellt und ich müsste lediglich die €60 bezahlen, damit der Techniker vorbei kommt und die ONT wieder mit nimmt. Sonstige Konfiguration sei nicht notwendig. :/

    Ich bin ja sogar bereit, das zu bezahlen, aber verstehe jetzt nicht, warum es mir nicht gelingt, eine Verbindung mittels 5530/GPON herzustellen (Connect ist vorhanden, das Ganze bleibt aber im Trainings-Modus hängen :(, wenn doch angeblich keine weitere Konfiguration notwendig ist???

    Sowohl das offizielle Labor von AVM (86294) als auch eine neuere Inhouse (86375) für die 5530 haben mich nicht weitergebracht.


    Der Nokia-ONT seine Geheimnisse (ONT-Installationskennung, VLAN-ID wie im Punkt VLAN-Service per Triple-Play der DG Schnittstellenbeschreibung 2.0 gemäß §5 FTEG ) zu entreißen, scheiterte an den offensichtlich geänderten und mir somit nicht bekannten Passwörtern - somit liegt die Vermutung nahe, dass die telefonische und mittlerweile per Mail zugesandte Information falsch ist und sehr wohl ein Konfiguration auf OLT-Seite notwendig ist (hatte mich schon sehr gewundert - normalerweise legt ein ISP sehr viel Wert auf Netzwerk-Termination...:saint:)


    SO, nun endlich meine Frage:

    Hat hier im Forum vielleicht schon jemand einen "echten" GPON von DG mit einer 5530 und kann mir seine Konfiguration verraten oder weiß, wie man die benötigten Informationen aus der Nokia ONT bekommt?


    Vielen Dank fürs Lesen

  • Ich vermute das eine Komponente, die Du bzw. die 5530 zum erfolgreichen Verbindungsaufbau benötigt, die Seriennummer ist. Bei dem Nokia NT ist das diejenige, die mit ALC beginnt und auf der Rückseite des NT aufgedruckt ist. Diese Seriennummer identifiziert den NT und wird vom Kundendienst abgefragt. Ob es noch weitere Identifikationsmerkmale gibt, ergibt sich aus der Beschreibung der GPON Spezifikationen. Ein Stichwort, das hier im Forum schon gefallen ist, ist PLOAM. Was die deugl in welcher Reihenfolge und Konfiguration benutzt, entzieht sich leider meiner Kenntnis.

  • Hat hier im Forum vielleicht schon jemand einen "echten" GPON von DG mit einer 5530 und kann mir seine Konfiguration verraten oder weiß, wie man die benötigten Informationen aus der Nokia ONT bekommt?

    Nochmal ich,

    lapidar gesagt musst Du erreichen, dass sich die 5530 zum Netz der deugl so verhält wie der Nokia (O)NT und ich fürchte, das wird nur dann funktionieren, wenn die deugl die 5530 offiziell im GPON Netz direkt an der Glasfaser unterstützt.

    Ich habe noch einmal nachgeschaut, es gibt da verschiedene Möglichkeiten. Diese sind hier aufgeführt:

    ITU-T G.984.3 - Appendix VI - ONU registration methods


    Ausser dem Hacken des funktionierenden NT werden dir da leider nicht viele Möglichkeiten bleiben. Am Besten abwarten bis die Glasfaser-Fritzen im GPON supported werden.

  • HubeBube: vielen Dank für deine Antwort - du hast mich da auf eine Idee gebracht und ich habe den von dir genannten Artikel sowie das Manual der Nokia ONT zu Gemüte geführt, mal schauen, ob ich nicht am Wochenende etwas aus der Box bekomnme... (ich komme nicht aus der Glasfaser-Ecke und habe mich da einfach zu sehr auf die Support-Aussage verlassen...)

    Auf jeden Fall zeigt sich an diesem Beispiel, dass die Auskunft der DG völlig falsch ist, da es sich bei der Nokia ONT sehr wohl um eine intelligente Einheit (fern-konfigurierbar) handelt und nicht um einen reinen Medienwandler. Und wahrscheinlich bedarf es auch noch der Neu-Konfiguration der Gegenstelle, also OLT, im Verteilerhäuschen - wieder was gelernt.

    Finde es halt nur schade, dass ich jetzt über ein Jahr auf das verspätete Erscheinen der Box gewartet habe und sich jetzt auch noch der Provider so anstellt - selbst bei der Telekom geht es schon, wie mir ein Kollege erzählte...X/

  • Du findest dieses Forum hier toll und möchtest es unterstützen? Großartig! Hier zeigen wir dir eine Möglichkeit, wie du uns supporten kannst. Es kostet dich keinen Cent mehr und das Forum bleibt hiermit weiter werbefrei.

    Amazon Link

    Nutze diesen Button um bei Amazon einzukaufen. Das kostet dich keinen Cent mehr, jedoch bekommen wir eine kleine Provision.
    Bei Amazon einkaufen und das GF unterstützen
    Mehr Infos gibt es in diesem Thread
  • sich jetzt auch noch der Provider so anstellt - selbst bei der Telekom geht es schon, wie mir ein Kollege erzählte...X/

    Dein Unmut ist gut nachvollziehbar, der Vergleich DTAG und deugl hakt in meinen Augen. Die DTAG mit 27 Millionen Festnetz- und 22 Millionen Breitband-Anschlüssen spielt in einer ganz anderen Liga als die deugl mit ihren 1 Mio Homes Passed. Die ganze Kundendienst und Support-Infrastruktur muss geschaffen und permanent erweitert werden, da gibt es immer wieder sowohl technische als auch qualitative Probleme, auch im Kundenservice. Das ist einfach so bei jungen, sich im Wachstum befindenden Unternehmen. Die DTAG hat über Jahrzehnte eingespielte Prozesse, allerdings auch die Villa Kunterbunt in angebotenen Services und Technologien.


    Nach Infos hier aus dem Forum betreibt die deugl die Telefoniedienstleistung gar nicht selbst, sondern hat ein Subunternehmen damit beauftragt. Ich denke, dass das Unternehmen aus Borken als reiner Infrastruktur-Dienstleister gestartet ist und sich nun auf dem Weg zu einem full-featured TK Dienstleister befindet. Ist ein steiler Weg und so einen habe ich damals bei der jungen VIAG Interkom mitbeschritten.


    Trotzdem dürfen fehlende oder gar Falschauskünfte gegenüber des Kunden nicht sein! Immerhin veröffentlicht die deugl Störungen und Wartungen, das ist schon mal ein guter Anfang. Etwas prominenter dürfte das freilich auf deren Website zu finden sein.

  • Info an euch alle in diesem Glasfaserforum Asien / Deutschland !


    Hatte vor einiger Zeit, gewerblichen Premium Partner für AVM in NRW gefunden.


    Heutige Antwort von ihm: 13 März 2021 !

    Guten Tag Herr ftth-rayong-TH

    mit der FritzBox 5530 international kommen wir derzeit leider nicht zusammen.


    Ich habe gestern lange mit einem AVM Techniker gesprochen,

    Die deutsche Version "20002960" wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit an einem Thailand-Anschluss nicht laufen!


    Die Box mit der Ihnen angegebenen Artikelnummer 20002923 ist die sog. Base-Version, die nur an Provider abgegeben wird.

    Alle kaufen die Germany nicht Base Version


    Das FRITZ!SFP XGS-PON ITU-T G.9807 (10-Gigabit-capable symmetric passive optical network ) ist hier nicht verfügbar und kann außerdem nur mit Hilfe des Providers ans Laufen gebracht werden.


    Wie nicht verfügbar muss ich das dann extra Bezahlen? Ohne SFP XGS-PON Modul läuft sie doch nicht sehr unverständlich?


    Ein schönes Wochenende

    Rudolf Schenck


    Das zu AVM Berlin in Deutschland in 2021, Lebend als Deutscher in Thailand einfach nur traurig über diesen Zustand. Das allerletzte!

    Ohne dieses SFP XGS-PON ITU-T G.9807!


    PS:Mit meinem Provider ans Laufen bringen kein Thema, sollte jemand Erfahren diese Base-Version, die nur an Provider abgegeben wird

    Ordern zu können wäre ich für eine Info dankbar.


    Da ich nicht immer hier nachschaue besonders jetzt nicht nach dieser Information!

    Bin ich unter meiner Deutschen Mobilen RN 015678533579 (Anrufbeantworter) erreichbar.

    13 März 2564 Rayong Thailand 23:52 Rayong


    #######################################################################


    Hey allen ein schönes Wochende im März 2564 aus Thailand!

    wo ich das jetzt schreibe ist hier schon Freitag 12 März 2564!

    Meine Konfiguration im Haus!

    der funktioniert per LAN, leider schlechtes WLAN egal ob 2,4 oder 5 GHz. Erfahrung durch die Fritzbox 7590 besseres WLAN.

    per Bridge Mode als zweiten Router per WAN 7590 mit Öffenlichen IPv4, zwecks myfritz und VPN.


    Suche jetzt Fiber Fritte zu kaufen mit Internationalen Versand nach Thailand.

    Internationale Version mit der Artikelnummer: 20002923

    Fritzbox 5530 XGS-PON Fibre: (bis 10Gbits, WiFi6, 2x1GB 1x2.5GB, Fon, DECT)

    Article number : 20002923


    Per Bucht 20002923 gibt es keine "Internationale" zu kaufen oder mache ich was falsch? Hat von euch da einer einen Plan?


    LG ftth-rayong um 00:43

  • Hallo ftth-rayong,

    da ich dein Thema interessant fand, habe ich mal etwas geschaut und rausgekommen ist bisher:

    1. "International" scheint es so nicht mehr zu geben, da man mittlerweile Sprache und Land in der Oberfläche selber festlegen kann - laut dem Deskmodder-Artikel (https://www.deskmodder.de/blog…itlicht-fritzbox-modelle/) seit v7.20.

    Allerdings bietet eine geänderte Ländereinstellung (habe mal Thailand in einer 7590 ausprobiert) lediglich die Möglichkeit, sämtliche Einstellungen selbst vorzunehmen... (Habe in Portugal ein paar Jahre eine international Box gehabt, das hat gut funktioniert) Ob und wann und wo die von dir gesuchte Artikelnummer 20002923 erhältlich ist, kann dir wohl nur AVM mitteilen.

    2. Das bei AVM angegeben Modul FRITZ!SFP XGS-PON, welches laut der englichen Seite scheinbar in der Artikelnummer 20002923 enthalten sein könnte (das geht aus dem Artikeltext nicht eindeutig hervor: Package-Content sind dort nur die beiden Standardmodule, die auch in der in Deutschland verfügbaren Version 20002960 dabei sind ) scheint es nirgendwo zu geben - du müsstest also selber mit Alternativen rumexperimentieren, wobei ja nicht sicher gestellt ist, dass die FB überhaupt andere SFP-Module akzeptiert... Also bleibt wieder nur AVM...

    Fürchte , das hilft dir alles nicht weiter... Trotzdem viel Glück

  • Danke für deine Antwort

  • FB überhaupt andere SFP-Module akzeptiert.NEIN!..andere, fremde nicht von AVM SFP laufen nicht ohne ISP Genehmigung! JaJa alles schon durch, folgendes

    FRITZ!SFP XGS-PON ITU-T G.9807 hat ein BIOS das wird mit der Fritte VERHEIRATET Deshalb ja der Zirkus mit Base-Version, die nur an Provider abgegeben werden. Schönen Sonntag 14 März 2564

  • Die Fritzbox 5530 ist unter besonderer Berücksichtigung des Störpotenzials entwickelt worden, das von ungeeigneten Glasfaserinterfaces für Shared Medium Übertragungen ausgeht. Z.B. darf eine Fritzbox 5530 mit dem AON Modul nicht die anderen Teilnehmer an einem GPON-Port stören. Der Grund, warum das GPON-Modul der 5530 nicht in anderen Routern eingesetzt werden kann und umgekehrt auch andere Module nicht in der Fritzbox funktionieren, ist genau diese Anforderung.


    Zwei Videos zum Thema:

    Fritz! Talk 35

    Fritz! Talk XL 4 (ungefähr ab 20 Minuten geht es um die Netzerkennung, aber der Rest ist auch informativ)

  • N‘Abend allesamt,

    ich habe mich grade man durch dieses Forum gegraben und festgestellt, dass ich nicht der einzige mit der Idee bin, eine FB 5530 am Anschluss der DG zu nutzen. Bei uns wird grade ausgebaut. Leerrohr soll binnen 4 Wochen verlegt werden. Daher gehe ich davon aus, dass es GPON und nicht AON sein wird. :/ Das macht’s ja scheinbar nicht einfacher...


    bugmast3r (oder jemand anders) hast du an deinem GPON eine FB5530 via Fiber an den HÜP anschließen können und funktioniert es?

    Hast du die „Umstellung“ selbst gemacht oder Tatsächlich die 60€ für den Techniker bezahlt?


    Gibt es jemanden von euch, der den Technikereinsatz bestellt hat? Was macht der denn dann? - Am HÜP scheint ja (gelegentlich?) der LC Port zugänglich zu sein.


    Ich bin noch am hadern, ob ich denen vor der Montage mitteile, dass ich da gleich eine FB anschließen will, mir also die 60€ im Nachhinein spare, oder ob die das Ding erstmal montieren und ich das selbst ändere. Dann muss ich mir nicht die doofen Nachrichten des Supports geben und kann ggf. wieder deren Box anschließen, wenn der Anschluss Probleme macht. (Zwecks Messung durch den Support)


    Beste Grüße

    DE-Chris

  • Du findest dieses Forum hier toll und möchtest es unterstützen? Großartig! Hier zeigen wir dir eine Möglichkeit, wie du uns supporten kannst. Es kostet dich keinen Cent mehr und das Forum bleibt hiermit weiter werbefrei.

    Amazon Link

    Nutze diesen Button um bei Amazon einzukaufen. Das kostet dich keinen Cent mehr, jedoch bekommen wir eine kleine Provision.
    Bei Amazon einkaufen und das GF unterstützen
    Mehr Infos gibt es in diesem Thread

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden