Beiträge von Rxyzr

    Ich denke eher, das an einer Lösung gearbeitet wird, die ein Update von FRITZ!OS != 7.26 erlaubt und hoffentlich auch andere Glasfaserrouter im GPON unterstützt.

    Das hoffe ich auch, würde mein GPON SFP gerne verwenden, finde es nur witzig das es noch nichtmal als Klon des ONT läuft, obwohl ich den O5(Operation State) über die SSH Shell des SFPs zurückbekomme.

    Meiner Meinung nach ist die einfachste Lösung ein dritter Router der Load-Balancing macht, kann ja auch ein alter PC mit Netzwerkkarte sein, oder man nimmt einen alten PC der über OpenMPTCP beide Anschlüsse bündelt und(KVM - vServer benötigt), so kann man beide Anschlüsse parallel nutzen. FB kann man ja über ne Bridge für Telefon immer noch verwenden.

    DG ist ein Provider mit einer gewissen Eigentümerstruktur, einem gewissen Geschäftsmodell und daran orientiert sich die angebotene Dienstleistung. Man denke an das Pareto-Prinzip bezüglich Kundenzufriedenheit.

    Ein ganz ganz häufiges Missverständnis bei den diversen Nachfragebündelungen ist halt, dass die Qualität der Dienstleistung auch automatisch besser wird, nur weil die technische Plattform prinzipiell leistungsfähiger wäre.

    Im Grunde bildet das Datenblatt jetzt eher die Realität ab, man will ja nicht zuviele Rückzahlungen riskieren. Wenn die Verbraucher somit mehr Markttransparenz bekommen war es alleine schon deswegen eine gute Reform.

    Das stimmt, aber aktuell gab es ja eigentlich nicht noch nie Probleme wegen GPON sondern eher weil die Backbone und Peering Kapazität fehlt. Die Überbuchung im Kabelnetz ist höher als 32-64 Kunden auf 2.5Gbit/s. Naja ich hoffe, dass die DG auch wie die Telekom auf XGS-PON gehen wird, das dauert aber noch bis 2025.

    Bin ich froh beim DG BUsiness Tarif und bei meinem DG Giga privat zu hause jeweils AON zu haben ;)

    Das ist natürlich gut, Business ist bei der DG aber immer AON, ein Bekannter von mir hatte einen GPON Privatkundenanschluss und ist auf einen Business Anschluss umgestiegen, er hat den alten Genexis ONT mit SFP Modul bekommen und hat nun einen AON Verbindung, sein Jitter und Latenz ist dadurch auch besser geworden, dazu halt auch noch eine Statisch IP. Ich hoffe, dass durch die 4 Millionen geplanten neuen Anschlüsse bis 2025 der Drang bei anderen Betreibern entsteht OpenAccess zu nutzen, so das man nicht nur zu DG gehen kann.

    Interessant, dass bei 1000er Tarif 10GBASE-BX10 BIDI SFP+ verwendet wird, die meisten Anbieter würden auch ein 1G Bidi SFP verwenden, so kann man auch die vollen 1000 Mbit/s anbieten. Top

    Ist ja leider nicht nur beim 1000er Tarif so, selbst beim 300/150er wird nur 240/120 garantiert. Und beim 400/200er - 320/160. Also es werden 80% der Maximalen Geschwindigkeit garantiert

    Habe hier das gleiche nur in Schlimmer immer so 1-20% Packet Loss mit konstantem 100ms zu 100.68.0.1. Naja meine 400/200 kommen trotzdem an, dauert nur bisschen bis es sich aufbaut. Laut Allestörungen.de sehr viel im 48477, 48231, 48485 bzw. ähnliche Gebiete hier in der Region. Denke mal Backbone Probleme nach Borken oder so.

    Das kann natürlich sein, das Modul gibt curr_state=5 zurück, das heißt das das Modul erfolgreich am ONT registriert ist. Habe heute einen TCPDUMP gemacht und dort sieht man gar nichts.

    Da die DG mittlerweile im Kundenportal die Möglichkeit bietet, einen eigenen ONT zu aktivieren, sollte man diese Möglichkeit auch nutzen, anstatt zu versuchen, den DG-ONT zu "klonen". Das GPON Protokoll beinhaltet noch deutlich mehr Möglichkeiten, auf den ONT zuzugreifen, als nur die Abfrage von drei Parametern bei der Anmeldung. U.a. sind Firmware-Downloads auf den ONT direkt im Protokoll integriert. (Das ist ein Grund, warum ich skeptisch bin, ob man sich einen eigenen GPON-ONT anschaffen sollte. Das ganze Protokoll ist so konstruiert, dass das OLT befiehlt und die ONTs gehorchen.)


    Wenn dein ONT am OLT angemeldet ist (Operation State, O5), dann ist der nächste Schritt, den Datenverkehr auf der Ethernetschnittstelle anzuschauen. Für mehr brauchst du detaillierte Informationen vom ONT und solltest keine Angst vor G.984 haben (sind nur ein paar hundert Seiten). GPON ist kein Ethernet. Die beteiligten Geräte halten umfangreiche Zustandsinformation und Ethernet ist nur eins von vielen Protokollen, die in "GEM" Kanälen verpackt übertragen werden können.

    Naja dachte das mit ONT Aktivieren ist nur für die 5530 ich weiß nicht wie ich das bei einem GPON SFP hinbekommen könnte.

    Also aktuell betreibe ich das Gerät in einem Dell R720 auf dem Proxmox läuft, die Ports der SFP+ Karte werden auf eine Bridge geleitet die dann als wan in Openwrt verwendet wird. Müsste ich die TCP Dumps in der Openwrt VM oder auf dem Proxmox Host machen und sollte ich sonst Mal versuchen die 10G PCIE Karte an die VM durchzureichen, so daß ich keine Bridge brauche?