Deutsche Glasfaser - Performance bei Netzen im Aufbau

  • Würde mich interessieren, wie sowas aussieht. Das für die Stecker ist halt eine "Schmirgelbox". Das Gegenstück müsste ja ein Bürstchen mit Absaugung haben. Viel größerer Aufwand.

    Bei "Schmirgelbox" läuft es mir kalt den Rücken hinunter...

    Für die Buchsen sind das Geräte, die aussehen wie ein Stift, der hinten dicker ist als vorne. Da ist eine Faser drin, die sich bei Druck um die Achse dreht und aufgewickelt wird, so dass jedes Teilstück nur einmal benutzt wird. Es muss der richtige Durchmesser verwendet werden. Bei SC 2,5 mm bei LC die Hälfte.


    Es gibt noch Reinigungsstäbchen und bite NIE, NIE, NIE Q-Tips verwenden! Diese Reinigunsstäbchen werden mit reinem Isopropanol getränkt und haben das beste Reinigungsergebnis, das Handling erfordert allerdings Übung. Ist also nichts für Änfänger oder gelegentliche Reiniger, sondern etwas für Profis. Ich selbst benutze auch nur die Kits.


    Folgender Link soll nicht als Werbung verstanden werden, sondern nur, damit man sich ein Bild von der Vielfalt der Reinigungsgeräte machen kann:

    https://shop.fiber24.net/index…igungswerkzeug/l-CLEANING


    Aber bitte noch einmal und in aller Deutlichkeit: Gereinigt werden muss nur bei konkretem Anlass!

  • Bei "Schmirgelbox" läuft es mir kalt den Rücken hinunter...

    Hab das Wort so schön in "" gesetzt :=)

    Geht mir auch so. War scherzhaft gemeint!


    Übung ist da sehr wichtig. Ein Kabel kann man ja vielleicht ersetzen, aber ein SFP kann sehr teuer sein!


    Danke für den Link. So kann ich mir die Geräte schon besser vorstellen!

    Das CLETOP-SB kenne ich.

  • Hat sich an der Situation inzwischen etwas geändert?

    Ich habe derzeit einen Cablemax Gigabit Anschluss bei Vodafone Kabel und der bringt 24/7 maximalen Speed, zuverlässig. Ich bin sehr zufrieden. Ich habe nur bei der DG Vorvermarktung Interesse angemeldet, weil es halt jetzt den Hausanschluss gratis gibt und in ein paar Jahren die Kupfer Übergangstechnologie wahrscheinlich an ihr Ende kommt. Aber wenn ich das so lese habe ich doch gemischte Gefühle. Die tolle Glasfaser im Haus bringt einem auch nichts wenn es hinten raus nicht weiter geht. :-/

  • Na ja wie bei jedem größerem Projekt, läuft nicht alles von Anfang an reibungslos und das muss man zumindest etwas berücksichtigen. Mir fällt keine Technologie ein, die reibungslos klappte beim Großausbau. Wichtig ist nur an der Sache, dass danach an den Störungen Problemen gearbeitet wird.


    Von Gefühl her würde ich sagen, dass es bei vielen besser geworden ist, da ich das so gut es geht verfolge sind solche Meldungen weniger oder einige melden, dass es besser wurde.

  • Naja weisst du ich bin weder Freund noch Feind bestimmter Zugangstechnik, ich will einfach meine Bytes hin und her schieben :-)

    Und das bekommen wofür ich einen Vertrag abgeschlossen habe.

    Ich denke ich werde dann über M-Net abschließen. Die werden eigene aktive Technik im POP aufbauen und ab da geht's in das M-Net eigene Backbone. Das scheint sehr performant zu sein. IPv4 kann man auch dazu buchen, also alles perfekt. Ich denke, dass sich so das Beste aus dem Ausbau herausholen lässt.

  • Der Upload bei Vodafone Kabelanschluss kann aber nicht so hoch sien...

    Sind die gebuchten 50 mbit, mehr wird ja auch nicht versprochen. Reicht ja auch. Das sind 6 mb pro Sekunde, 375 mb pro Minute. Ich betreibe ja kein Datacenter im Keller. Ich würde auch nicht mehr buchen wenn es kleinere Tarife für etwas weniger Geld mit ftth gäbe. Die sind natürlich nicht möglich weil die hohen Ausbaukosten refinanziert werden müssen, auch wenn ein Einstiegstarif zB mit 50 mbit Upload vielen Haushalten reichen würde, bzw. gerade deswegen wird sowas bei ftth Anbietern selten angeboten. Das ist auch ok, ich sehe es als Investition in die Zukunft.

  • Was den Status im Landkreis Ebersberg (bei München) angeht, sieht der Status der übertragbaren Bandbreite seit Anfang März so aus (gestern, vom 19.3.):



    Also das Minimum geht am Abend kaum noch unter 200Mb/s bei meinem 400/200 Tarif.


    Ich bin damit zufrieden.

  • Hallo onurbi,


    Bandbreite ist ja nur das eine - wie schaut es denn mit der Latenz (ping) aus? Bei uns im Ort, südliche von München läuft auch gerade der Ausbau, aber niemand bei der DG konnte mir sagen, wie die regionale Anbindung (Peering) in München aussieht. Laut PeeringDB ist die DG zumindest am Equinix in München präsent, so dass zumindest theoretisch die Netze von Google, Amazon, Netflix und Cloudflare direkt (also ohne Umweg über Frankfurt) erreicht werden könnten,


    Kann das jemand mit DG-Anschluss in Bayern bestätigen?

    Hier zum Vergleich die traces von einem Telekom (VDSL100)- Anschluss - die 5 ms zu Google, Amazon und Netflix sind schon sehr gut:


    Code: Amazon
    1. tracert amazon.de
    2. Routenverfolgung zu amazon.de [54.239.39.102] über maximal 30 Hops:
    3. 1 1 ms <1 ms <1 ms fritz.box [192.168.1.3]
    4. 2 6 ms 5 ms 5 ms p3e9bf28d.dip0.t-ipconnect.de [62.155.242.141]
    5. 3 7 ms 6 ms 6 ms pd900cdde.dip0.t-ipconnect.de [217.0.205.222]
    6. 4 7 ms 6 ms 6 ms 80.157.131.106
    7. 5 8 ms 7 ms 7 ms 52.93.41.84
    8. 6 7 ms 5 ms 6 ms 52.93.41.99
    Code: Netflix
    1. tracert 2a00:86c0:2104:2104::142
    2. Routenverfolgung zu ipv6-c013-muc001-ix.1.oca.nflxvideo.net [2a00:86c0:2104:2104::142]
    3. über maximal 30 Hops:
    4. 1 1 ms 1 ms <1 ms fritz.box [2003:eb:5716:ef00:de39:6fff:fe43:fd37]
    5. 2 6 ms 6 ms 14 ms 2003:0:8804:6000::1
    6. 3 6 ms 5 ms 5 ms 2003:0:f00::40
    7. 4 5 ms 7 ms 4 ms ipv6-c013-muc001-ix.1.oca.nflxvideo.net [2a00:86c0:2104:2104::142]

    Cloudflare und Microsoft werden aus dem Netz der Telekom auch nur über Frankfurt bzw. Düsseldorf erreicht:

    Code: Cloudflare
    1. tracert -4 cloudflare.com
    2. Routenverfolgung zu cloudflare.com [104.16.133.229] über maximal 30 Hops:
    3. 1 2 ms <1 ms <1 ms fritz.box [192.168.1.3]
    4. 2 5 ms 4 ms 4 ms p3e9bf28d.dip0.t-ipconnect.de [62.155.242.141]
    5. 3 16 ms 15 ms 15 ms pd900c08a.dip0.t-ipconnect.de [217.0.192.138]
    6. 4 17 ms 15 ms 14 ms 4.68.71.113
    7. 5 17 ms 15 ms 15 ms CLOUDFLARE.edge6.Dusseldorf1.Level3.net [62.67.22.246]
    8. 6 16 ms 14 ms 15 ms 104.16.133.229

    Schon mal vorab danke an diejenigen, die hier tracert von DG Anschlüssen posten ! (Windows: tracert / Linux: traceroute).

  • Hallo kammann,


    ein Bekannter aus dem Ort klagt auch über die RTT-Werte.

    Mich stören sie als Nichtgamer nicht.

    Die Werte für Netflix sind richtig hoch. Beim Streamen stört das aber auch nicht.


    Hier die Traces aus dem Lk. Ebersberg:


    >tracert -4d cloudflare.com


    Routenverfolgung zu cloudflare.com [104.16.133.229]

    über maximal 30 Hops:


    1 1 ms 1 ms 2 ms fritz.box [192.168.188.1]

    2 6 ms 2 ms 3 ms 100.69.192.1

    3 11 ms 14 ms 13 ms 100.127.1.147

    4 12 ms 14 ms 13 ms 100.127.1.148

    5 12 ms 13 ms 14 ms 185.22.46.177

    6 * * * Zeitüberschreitung der Anforderung.

    7 15 ms 15 ms 12 ms 195.122.183.210

    8 15 ms 15 ms 14 ms 104.16.133.229


    Ablaufverfolgung beendet.


    >tracert -d 52.114.92.98


    Routenverfolgung zu 52.114.92.98 über maximal 30 Hops


    1 1 ms 1 ms 1 ms 192.168.188.1

    2 4 ms 6 ms 3 ms 100.69.192.1

    3 12 ms 10 ms 10 ms 100.127.1.148

    4 12 ms 13 ms 11 ms 185.22.46.177

    5 47 ms 49 ms 13 ms 80.81.194.52

    6 39 ms 54 ms 14 ms 104.44.42.76

    7 71 ms 67 ms 66 ms 104.44.20.242

    8 77 ms 66 ms 66 ms 104.44.28.178

    9 79 ms 76 ms 54 ms 104.44.7.215

    10 30 ms 28 ms 30 ms 104.44.17.79

    11 28 ms 30 ms 29 ms 104.44.18.101

    12 29 ms 29 ms 25 ms 104.44.23.34

    13 * * * Zeitüberschreitung der Anforderung.

    14 * * * Zeitüberschreitung der Anforderung.


    >tracert -d 2a00:86c0:2104:2104::142


    Routenverfolgung zu 2a00:86c0:2104:2104::142 über maximal 30 Hops


    1 1 ms 1 ms 1 ms 2a00:6020:19ef:f400:3ea6:2fff:fe37:4414

    2 * * * Zeitüberschreitung der Anforderung.

    3 * 35 ms * 2a00:6020:0:a::1

    4 16 ms 15 ms 16 ms 2001:2000:3080:197d::1

    5 22 ms 17 ms 19 ms 2001:2034:1:6b::1

    6 * * * Zeitüberschreitung der Anforderung.

    7 14 ms 14 ms 15 ms 2001:2000:3080:f2c::2

    8 101 ms 103 ms 101 ms 2001:1900::3:1ac

    9 101 ms 102 ms 101 ms 2001:1900:2100::3f9e

    10 187 ms 187 ms 186 ms 2a00:86c0:6:df::1

    11 187 ms 186 ms 187 ms 2a00:86c0:6:c0::2

    12 188 ms 187 ms 189 ms 2a00:86c0:6:68::2

    13 193 ms 188 ms 186 ms 2a00:86c0:6:63::1

    14 189 ms 186 ms 189 ms 2a00:86c0:6:4::2

    15 187 ms 186 ms 186 ms 2a00:86c0:6:124::1

    16 188 ms 186 ms 186 ms 2a00:86c0:6:125::1

    17 189 ms 186 ms 186 ms 2a00:86c0:2104:2104::142


    Ablaufverfolgung beendet.


    >tracert -d amazon.de


    Routenverfolgung zu amazon.de [52.95.120.34]

    über maximal 30 Hops:


    1 1 ms 1 ms 1 ms 192.168.188.1

    2 5 ms 6 ms 6 ms 100.69.192.1

    3 10 ms 10 ms 10 ms 100.127.1.147

    4 13 ms 10 ms 10 ms 100.127.1.148

    5 12 ms 14 ms 14 ms 185.22.46.177

    6 14 ms 14 ms 15 ms 80.81.195.152

    7 16 ms 19 ms 18 ms 52.93.244.83

    8 16 ms 14 ms 14 ms 54.239.106.133

    9 * * * Zeitüberschreitung der Anforderung.

    10 * * * Zeitüberschreitung der Anforderung.


    >tracert -d 2a00:1450:4016:806::200e


    Routenverfolgung zu 2a00:1450:4016:806::200e über maximal 30 Hops


    1 1 ms 1 ms 1 ms 2a00:6020:19ef:f400:3ea6:2fff:fe37:4414

    2 * * * Zeitüberschreitung der Anforderung.

    3 * * * Zeitüberschreitung der Anforderung.

    4 21 ms 20 ms 22 ms 2a00:6020::9

    5 22 ms 22 ms 22 ms 2001:4860:0:f8d::c

    6 * * * Zeitüberschreitung der Anforderung.

    7 * 21 ms * 2001:4860::c:4000:f873

    8 33 ms 28 ms 28 ms 2001:4860::c:4001:5638

    9 27 ms 112 ms 26 ms 2001:4860::9:4001:5634

    10 * 28 ms 30 ms 2001:4860:0:110c::1

    11 28 ms 26 ms 26 ms 2001:4860:0:1::41b7

    12 78 ms 63 ms 58 ms 2a00:1450:4016:806::200e


    Ablaufverfolgung beendet.


    >tracert 54.239.39.102


    Routenverfolgung zu 54.239.39.102 über maximal 30 Hops


    1 1 ms 1 ms 1 ms fritz.box [192.168.188.1]

    2 8 ms 5 ms 2 ms 100.69.192.1

    3 14 ms 11 ms 13 ms 100.127.1.148

    4 12 ms 14 ms 14 ms 185.22.46.161

    5 12 ms 13 ms 13 ms decix2.amazon.com [80.81.195.152]

    6 13 ms 14 ms 13 ms 52.93.244.81

    7 14 ms 14 ms 14 ms 54.239.106.105

    8 * * * Zeitüberschreitung der Anforderung.

  • Du findest dieses Forum hier toll und möchtest es unterstützen? Großartig! Hier zeigen wir dir eine Möglichkeit, wie du uns supporten kannst. Es kostet dich keinen Cent mehr und das Forum bleibt hiermit weiter werbefrei.

    Amazon Link

    Nutze diesen Button um bei Amazon einzukaufen. Das kostet dich keinen Cent mehr, jedoch bekommen wir eine kleine Provision.
    Bei Amazon einkaufen und das GF unterstützen
    Mehr Infos gibt es in diesem Thread
  • Es ist gerade bei CDNs nicht sinnvoll, von verschiedenen Providern ausgehende Traces auf die selben IP-Adressen zu vergleichen. CDNs leiten die Anfragen normalerweise per DNS auf netztechnisch günstige Server. Für Kunden verschiedener Provider sind oft unterschiedliche Server naheliegend.


    Wenn z.B. ein Cache eines CDN direkt in einem Telekom-Rechenzentrum steht, um Telekom-Kunden schnell zu beliefern, dann würde man nicht erwarten, dass ein Deutsche Glasfaser Kunde dahin eine gute Verbindung bekommt. Ein Trace zu dieser Adresse würde spätestens ab dem Netzübergang sehr schlecht aussehen. Im Normalfall würde das CDN diesen Server aber auch nicht für Deutsche Glasfaser Kunden verwenden, sondern schon bei der DNS-Abfrage einen netztechnisch näheren Server anbieten.

  • Danke für die Traces und den CDN-Hinweis - das trifft vor allem für Streaming-Anbieter wie Netflix zu, die ihre Caches zum Teil direkt bei den Access-Anbietern aufbauen. Bei Google, Amazon und Microsoft ist das nach meinen Messungen nicht der Fall, eine geo-lokalisierte IP wird dort auch aus allen Netzen auf kürzestem Weg erreicht (weil entweder so etwas wie Anycast gemacht wird, oder die Routen tatsächlich "gleich gut" sind).


    Aus den Traces von alfalfa kann man für die Region München folgendes ablesen:

    IPv4 Traffic wird grundsätzlich über Frankfurt (IP: 185.22.46.177) geroutet - das ließe sich noch damit erklären, dass die DG nur ein zentrales Carrier-Grade-Nat Gateway betreiben will.

    IPv6 Traffic wird zumindest DG-intern über mehrere Routen (Frankfurt, Düsseldorf) geschickt - das kann man auch in der für den Download wesentlich wichtigeren "Rückrichtung" über öffentliche Traceroute-Server (z.B. https://mtr.sh/ ) nachvollziehen.

    Der eigentlich von der DG in München erschlossene Austauschknoten "Equinix" (2a00:6020:1000:9::1, lo1007.kr1.eqn1-muc.dg-ao.de) wird aber nicht zum Datenaustausch mit fremden Netzen genutzt - schaut man sich alleine die Liste der öffentlichen Peering-Partner an diesem Knoten an (hier: https://www.peeringdb.com/fac/480 ), dann sieht man erhebliches Optimierungspotential im Backbone der DG.


    Mich ärgert jetzt vor allem, dass die DG bei einem extra nochmal mit einem Netzplaner angesetzten Infoabend bei uns im Ort behauptet hat, dass das Netz der DG in München über öffentliche und private Peerings verfügen würde. Beim ersten Infoabend gab es nämlich nur die Marketing-Videos, in denen gezeigt wurde, wie schnell doch eine 1 Gbit/s-Anbindung im Vergleich zu den achso lahmen VDSL-Anschlüssen sei.


    Dann warte ich mal ab, wie das bei uns im Landkreis München aussehen wird, die Speedpipes sind verlegt, und der Pop soll noch diesen Monat aufgebaut werden.

  • Nun hat es mich in Lühe auch erwischt. Seit Donnerstag Abend brechen die Download-Raten am Abend massiv ein. Zuvor lief der Anschluss über ein Jahr zu jeder Tageszeit korrekt. Auch hier handelt es sich um ein fast fertiggestelltes Netz im Aufbau. Interessanterweise wurde in "Nord-Niedersachen" laut Störungsseite der DG in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag eine Wartung durchgeführt. Das kann aber Zufall sein.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden