Erfahrungen: FritzBox 5590 mit Deutsche Glasfaser AON-Anschluss

  • Guten Morgen zusammen,


    ich habe gestern von meiner alten 7490 auf die 5590 gewechselt und würde gerne meine Erfahrungen mitteilen.


    Vertragsdetails:

    DG-Vertrag mit Internet 400/200 plus 2 SIP-Nummern

    Kundenportal: "kundeneigener Router - Anschlussmodell FibreTwist (NT)"

    DG-Anschluss aus dem Jahr 2017


    Initiale Anschluss-Konstellation:

    HÜP --> Genexis FiberTwist P2410 --> 7490 per NT


    Finale Anschluss-Konstellation:

    HÜP --> 5590 per LwL


    Ich habe mir zuvor den bereits publizierten Leitfaden 7490 NT auf 5530 von HubeBube angeschaut, mich mit ihm kurz per PM unterhalten und habe Unterschiede bei dem Ablauf festgestellt, die ich Euch zur Verfügung stellen mag.


    Meine Einrichtung ist ausschließlich ein Erfahrungsaustausch und hat keinerlei Gewährleistung, ob dies bei Euch genauso läuft!


    Was ich gemacht habe:

    • Neues LwL-Kabel vom HÜP ins AON-Modul der 5590 gezogen
    • Login auf der 5590
      • Unter Internetzugang
        1. Anbieter = "Anderer Internetanbieter" --> DG eingerichtet
        2. Verbindungseinstellungen eingepflegt DL: 400 UP: 200
        3. VLAN-ID auf 362, PBit bleibt auf 0
        4. Häkchen raus bei "Internetzugang nach dem "Übernehmen prüfen"
        5. Speichern

    Leitung war sofort da, keinerlei Aktivierung von meiner Seite nötig! Die bei HubeBube angegebene "Activation-Seite" liess sich auch nicht aufrufen bei händischer Eingabe.


  • Danke für deinen Erfahrungsbericht. Der wesentliche Unterschied zwischen den beiden Anschlüssen ist, dass du einen AON-Anschluss statt einem GPON-Anschluss hast. Das ist am Fibertwist NT erkennbar. Deshalb musst du dein Glasfaserendgerät nicht erst freischalten. Das ist nur an GPON-Anschlüssen nötig.

  • Telefonie-Einrichtung:


    Danach habe ich gemäß dem allgemeinen DG-Leitfaden - Seite 14 die SIP-Telefonie eingerichtet.


    Auf der Fritzbox unter "Eigene Telefonie" --> "Anschlusseinstellungen" --> "Telefonieverbindung" --> "Verbindungseinstellungen für DSL/WAN"

    • KEIN Häkchen bei VLAN
    • KEIN Häkchen bei VPC, aber
      • Es werden KEINE Zugangsdaten benötigt



    Ergebnis nach kurzer Trennung:

  • Tipp: Jetzt kostenlos registrieren, mitmachen und das Forum ohne Werbebanner nutzen.
  • Danke für deinen Erfahrungsbericht. Der wesentliche Unterschied zwischen den beiden Anschlüssen ist, dass du einen AON-Anschluss statt einem GPON-Anschluss hast. Das ist am Fibertwist NT erkennbar. Deshalb musst du dein Glasfaserendgerät nicht erst freischalten. Das ist nur an GPON-Anschlüssen nötig.

    Sehr gerne sogar, das ist das Mindeste was man machen kann, wenn man von Informationen aus dem Forum partizipiert.


    Auch an Dich persönlich vielen Dank für die erste Antwort letzte Woche bzgl. des HÜP-Anschlusses!

  • Danach habe ich noch etwas "Feintuning" in Bezug auf die IPv6 Einstellungen auf der Fritzbox eingepflegt. Diese sind aber dem geschuldet, dass ich die bei meiner internen Netzkonstellation benötige und haben nichts mit der Grundeinstellung zur vollen Funktion zu tun.


    Mit der Einrichtung von Punkt 1und Punkt 3 ist die Fritzbox 5590 an einem AON-Anschluss voll funktionstüchtig!

  • SasSchMG

    Hat den Titel des Themas von „Erfahrungen: Fritz.Box 5590 mit Deutsche Glasfaser AON-Anschluss“ zu „Erfahrungen: FritzBox 5590 mit Deutsche Glasfaser AON-Anschluss“ geändert.
  • Tipp: Jetzt kostenlos registrieren, mitmachen und das Forum ohne Werbebanner nutzen.
  • Die Option "Für Internettelefonie eine separate Verbindung nutzen (PVC)" sollte an Anschlüssen, die für kundeneigene Router konfiguriert sind, nicht aktiviert werden. Wir hatten das Thema schon mal im Zusammenhang mit DHCP-Problemen.

    Okay, danke für den Hinweis. Gab bisher keinerlei Probleme bei mir, läuft aber auch erst seit 17 Stunden.


    Ich hab' es kurz gegen gecheckt. Funktioniert auch ohne dieses Häkchen. Ich "streiche es oben im Leitfaden" durch.


  • Hi, hast Du zufällig den Komfortanschluss und kannst mal testen, ob noch beide SIP-"Leitungen " gleichzeitig nutzbar sind?


    Ist das WLAN besser oder schlechter als bei der 7490?


    Danke :) Bin kurz davor meine 7590 gegen eine 5590 zu tauschen...

  • Tipp: Jetzt kostenlos registrieren, mitmachen und das Forum ohne Werbebanner nutzen.
  • Wenn WLAN das Hauptkriterium ist, dann ist die 5590 gegenüber der 4060 und dem Repeater 6000 ein Rückschritt, da zwar der gleiche WiFi SoC benutzt wird, die 5590 allerdings nur mit 4x4 Dual Band ausgestattet ist, die anderen mit Triple Band (2 x 5GHz anstatt 1x bei 5590) 4x4.

  • Hi, hast Du zufällig den Komfortanschluss und kannst mal testen, ob noch beide SIP-"Leitungen " gleichzeitig nutzbar sind?


    Ist das WLAN besser oder schlechter als bei der 7490?


    Danke :) Bin kurz davor meine 7590 gegen eine 5590 zu tauschen...

    Hi, sorry, war ein paar Tage im Urlaub. Nein, ich habe keinen Komfortanschluss, aber eine zweite SIP-Nummer nachträglich dazu gebucht wegen meiner Firma. Laufen beide auch synchron, also auf beiden Leitungen kann zeitgleich telefoniert werden.


    Das WLAN ist m.E. besser und stabiler ggü. der 7490.

  • Ich hatte mich hier in diesen wertvollen Beitrag eingelesen, auch den oben verlinkten zum GPON an 5530 und meinte gut informiert zu sein.
    Leider stand zwar die Leitung mit dem AON Modul, aber Internet wollte nicht aktiv werden.
    Nach 35min habe ich aufgegeben und die Box wieder eingepackt.

    Im Hintergrund hatte ich aber einem ITler meinen Fehlversuch am DG Anschluss mitgeteilt und er wiederum, hat seinen Kontakt bei DG angeschrieben, alles am Sonntag.
    Die Rückantwort war dann

    "Hast du die Lease Time mit eingerechnet? Maximal 60 Min bis die Lease für die IPv4 ausläuft"

    Nein, ich hatte ja nur 35min gewartet, also Box wieder ausgepackt und 60min am Fiber gelassen.
    Keine Ahnung wann Internet dann aktiv wurde, aber es wurde aktiv.

    Also, wenn es bei euch nicht gleich läuft, bis zu 60min warten.

  • Tipp: Jetzt kostenlos registrieren, mitmachen und das Forum ohne Werbebanner nutzen.
  • Hallo zusammen,

    Ich möchte bei der Deutschen Glasfaser von meiner 5530 auf die 5590 wechseln. Leider klappt dies nicht warum auch immer. Die Deutsche Glasfaser ist auch keine Hilfe. Mein Anschluss ist ein GPON leider kein AON. Ich habe die 5590 schon 4 Stunden mit dem Anschluss verbunden gehabt leider ohne Erfolg. In den Ereignissen in der 5590 steht „Glasfaserverbindung Synchronisierung beginnt (Training)“ sonst kommt einfach nicht.

    Kann einer von euch mir Helfen bzw hat einer ein Tipp. Es kann doch nicht sein das man seinen Router nicht austauschen kann.


    Vielen Dank schon einmal


    Tobby

  • Es funktioniert noch nicht überall. Wenn das Training nicht erfolgreich ist, dann sind die für die 5590 erforderlichen Änderungen in deinem Anschlussbereich noch nicht ausgerollt. Da kannst du nur warten. Details finden sich im Forum.

  • Tipp: Jetzt kostenlos registrieren, mitmachen und das Forum ohne Werbebanner nutzen.
  • Da noch eine Ergänzung meinerseits: eine Aktivierung der 5590 ist natürlich ebenso notwendig, ganz so wie es bei der 5530 notwendig war/ist. Allerdings funktioniert die Aktivierung erst dann, wenn die 5590 aus dem Training heraus ist und sich im 10er "Aktivierungsnetz" befindet. Das Geschriebene gilt für eine GPON Topologie, die hier selbstverständlich vorliegt.

  • Hallo Frank_M und HubeBube,


    danke für eure Hinweise, habe die Konversation mit der 5590 gefunden und angefangen zu lesen. Ich werde die Tipps in euren Komentaren ausprobiern und schaue dann mal was passiert.

    Erst mal wirklich respeckt vor eurer Arbeit hier im Forum. Ich werde den Rest noch lesen und dann mal schauen was bei mir am Anschluss Passiert.


    Ich sage nur noch 65 Minuten bei GPON woher sollte man sowas wissen.


    Vielen Dank

  • Tipp: Jetzt kostenlos registrieren, mitmachen und das Forum ohne Werbebanner nutzen.
  • Hallo zusammen,

    erstmal möchte ich sagen: Überragend was hier bisher zusammengetragen wurde, ich konnte mich direkt in die Thematik einlesen.


    Ich habe folgendes Problem, vielleicht weiß hier jemand Rat:

    Bei der Deutschen Glasfaser habe ich am 10.08.22 einen Umzug beantragt, dieser wurde auch direkt umgesetzt. Zum 01.09.22 sollte dann die bereits vorhandene Leitung an der neuen Adresse freigeschaltet werden. Laut Aussage der DG wurde der Anschluss schon zum 11.08.22 freigeschaltet. Soweit so gut.


    An der neuen Adresse befindet sich allerdings lediglich ein HÜP.

    Seit ca. 6 Wochen ist kein MA der DG im Stande, mir einen Techniker zu schicken um den NT zu setzen. Nachdem ich mich sowohl hier als auch bei diversen Herstellern eingelesen habe, hab ich mir gedacht, ich übergehe den NT und schließe direkt die AVM5590 an.


    Vorhanden ist wie gesagt der HÜP als GPON Anschluss.

    Dementsprechend habe ich den SFP GPON Adapter der AVM mit dem Anschluss verbunden, die Einstellungen übernommen und los gehts.


    Der Router verbindet sich mit der Leitung und zeigt mir auch "Fiber verbunden an".

    Dann habe ich mich bei der DG eingeloggt und den Code eingegeben. Hier scheiterte es dann an der Aktivierung und die Box schaltet immer zwischen "Fiber verbunden" und "Training" hin und her.


    Nach Rücksprache mit einem unkompeteten Mitarbeiter der DG, können die den Fehler nicht lokalisieren. Da ich mittlerweile an den Fähigkeiten der DG Gesellschaft zweifle, stellt sich mir die Frage ob es wirklich daran liegt oder ob ich hier selbst tätig werden kann, z.B. mit einem Medienkonverter.


    Falls hier jemand eine Lösung weiß, bin ich dafür zu begeistern. :)

  • Die FRITZ!Box 5590 ist noch nicht für alle DG Gebiete freigeschaltet, dies begründet das seltsame Verhalten. Da hilft nur warten oder die Verwendung einer 5530. Es mag allerdings auch sein, das der Anschluss selbst noch nicht korrekt konfiguriert ist.

    Ich würde auch über die sozialen Medien mit DG Kontakt aufnehmen und auf die Montage des NT drängen. Sobald der Abschluss via NT funktioniert kann (sofern freigeschaltet) auf eine 5590 gewechselt werden. Oder aber Du verkaufst die 5590 wieder und schließt eine neu zu erwerbende 4060 an den NT.


    Ein Medienkonverter bringt dir in der GPON Topologie nichts und wird nicht in deinem Sinne funktionieren. Die Ausgabe kannst Du dir sparen.