FTTH von Inexio

  • hallo

    Hat von euch jemand Inexio FTTH?
    Der sollte bei mir im laufe des Jahres noch geschaltet werden

    Ich telefoniere mit dem Laden schon ca 1 Jahr

    Ob es nun einen AON oder PON Anschluß wird

    keine Aussage von denen (letzter Laden)

    Wollte auch wissen nach x Mail und Telefonat ob ich die 5530 nutzen kann

    Ratet mal

    Keine Ausage nach knapp 1 Jahr

    Eine Tante von der Hotline sagt nur mal das es nicht gehen wurde weil die Fibertwist ja nur einen LAN Anschluss hat

    Hab mir aber schon die passende Fibertwist (F2110) zugelegt

    Ich finde auch bei Inexio keine Schnittstellenbeschreibung was die genau einbauen

    Für einen ISP schon eine komische Sache


    Vieleicht hat ja jemand von euch Erfahrung mit inexio👍


    Grus

  • Du weißt noch nicht, ob AON oder GPON und kaufst schon einen ONT? Das ist aber riskant.


    Aber wenn du dir so sicher bist, dass du diesen Fibertwist brauchst, dann sollte es doch einfach sein, daraus auf die verwendete Technologie zurückzuschließen.

  • das unter Teil der Fibertwist ist ja schon montiert worden

    Wenn das Ortsnetz online geht bekommt der Kunde das Oberteil der Fibertwist und mus es selbst montieren

    Was die raus schicken ist aber ein ONT mit LAN Anschluß

    Will ich ja nicht
    ist ja kein ONT

    Passive Dose

    Ob AON- PON ist der 5530 ja egal

    Wenn die Telekom ja PON unterstützt sollte es für die anderen ja auch kein Problem sein

    Hier mal Auszug von der AGB

    ausüben, wird

    inexio empfiehlt den Kunden, nur dann von dem Recht auf den Anschluss eigener Telekommuni-

    kationsendeinrichtungen und insbesondere eigener Router Gebrauch zu machen, wenn der Kunde

    entsprechend technisch versiert ist und/oder technischen Sachverstand selbst durch Dritte bereit-

    stellt. Ob er von seinem Recht auf Betrieb eigener Telekommunikationsendeinrichtungen Gebrauch

    machen will, kann und muss jeder Kunde selbst beurteilen. Will er diesen Gebrauch ausüben, wird

    inexio diesen selbstverständlich ermoglichen und gestatten, ist aber nicht für diesen Betrieb und die

    Nutzung durch den Kunden verantwortlich.


    Fibertwist kannst du über

    https://www.muth-kt.de
    beziehen

    Geht aber nur über eine Gerwerbe Anmeldung

    Privat kommt man nichts



    inexio diesen selbstverständlich ermoglichen und gestatten, ist aber nicht für diesen Betrieb und die

    Nutzung durch den Kunden verantwortlich

    inexio empfiehlt den Kunden, nur dann von dem Recht auf den Anschluss eigener Telekommuni-

    kationsendeinrichtungen und insbesondere eigener Router Gebrauch zu machen, wenn der Kunde

    entsprechend technisch versiert ist und/oder technischen Sachverstand selbst durch Dritte bereit-

    stellt. Ob er von seinem Recht auf Betrieb eigener Telekommunikationsendeinrichtungen Gebrauch

    machen will, kann und muss jeder Kunde selbst beurteilen. Will er diesen Gebrauch ausüben, wird

    inexio diesen selbstverständlich ermoglichen und gestatten, ist aber nicht für diesen Betrieb und die

    Nutzung durch den Kunden verantwortlich

  • Hm, jetzt müssen wir ein bisschen aufpassen. Das untere Teil ist die Base Plate und die ist immer gleich. Auf die Base Plate kann der (passiv, ohne Stromversorgung) Gf-TA F2110 oder F2115 aufgedreht werden und an diesen wird dann ein ONT/Modem/Router angeschlossen oder es wird ein FiberTwist P2410 auf die Base Plate aufgedreht. Das ist bereits ein ONT und benötigt daher einen Stromanschluss.

    Die F-Serie ist der nach TKG vorgeschriebene passive Netzabschluss, der (aktive) ONT (P-Serie) hingegen nicht.


    Anscheinend hat inexio nach der Fusion mit Deutsche Glasfaser den Gesetzestext des TKG vergessen. Von AVM schön zusammengefasst (Punkt 1 und 3):

    https://business.avm.de/de/inh…te-mit-avm/glasfaser-faq/

  • Sorry, ich verstehe kein Wort. Was genau willst du mir damit sagen? Das sind doch nur Widersprüche am laufenden Band.

  • normal könnte ich auch meine Faser in den HÜP einstecken😉

    Aber das will der inexio nicht

    Da drehe ich nun meine F2110 drauf und dann ab in die Box😂

    Ob es nun AON oder PON ist sehe ich ja erst was sie mir zusenden

    Also Fibertwist Oberteil

    Es ist dann aber zu 100% ein ONT wo einen Stromanschluß und LAN Anschluß hat

    Will ich aber net



    ortsnetzt ist noch nicht online

    Deshalb warte ich noch ab ob sich evt mal noch jemand meldet

    • Offizieller Beitrag

    Wird das ein Privatkunden-, Professional- oder Businessanschluss? Die Businesstarife sind symmetrisch. Da würde ich AON erwarten, auch weil sich wohl niemand zu den Preisen ein Ratespiel bieten lassen würde, ob man die Bandbreite wirklich bekommt. Die Privatkundentarife haben das typische 2:1 Download:Upload Verhältnis. Deshalb würde ich bei einem neuen Ortsnetz von GPON ausgehen. Ob Inexio die Passivanschlüsse wesentlich anders handhabt als die Deutsche Glasfaser wäre interessant. Von der DG ist mir noch nicht bekannt, dass die ihrer gesetzlichen Verpflichtung, einen passiven Netzabschluss zu installieren, jenseits von Lippenbekenntnissen so nachkommen würde, wie man das als Kunde erwarten würde.

  • Was auf dem Bild zu sehen ist:

    1. ganz rechts die Hauseinführung
    2. in der Mitte der HÜP
    3. links die Base Plate (FTU)
    4. In dem Stangenrohr ein OS2 Glasfaserkabel mit SC Stecker (glaube ich zu erkennen), Schliff ist APC

    Auf der Base Plate befindet sich eine SC/APC Buchse, die bereits mit dem HÜP verbunden ist.


    Üblicherweise wird nun ein Oberteil auf die Base Plate eingedreht (deshalb auch der Name FiberTwist).


    Ich verstehe nun jedoch nicht, wofür das Stangenrohr mit dem OS2 Kabel ist.

    • Entweder kommt doch ein Gf-TA auf die Base Plate in dem das OS2 Kabel gesteckt wird und an das andere Ende wird ein ONT angeschlossen. Gibt es beim Holzbrett eine Steckdose oder beim anderen Ende des Kabels?
    • oder auf der Base Plate wird der Genexis ONT montiert, dann kann ich mir das OS2 Kabel nicht erklären. Dies würde in diesem Fall nicht benötigt werden, sondern eher ein CAT/Ethernet-Kabel.

    So ganz werde ich aus dem Ganzen noch nicht schlau.

  • Also ist das OS2-Kabel auch von dir? Ist die Base Plate auch von dir oder von inexio? Wenn die von dir ist, dann solltest Du ebenfalls den F2110 montieren und das Kabelende dort anschließen. Das andere Ende im Wohnzimmer hat auch einen SC/APC Stecker? Falls ja, wird inexio sicherlich dort ihren ONT konnektieren wollen. Falls Du deine 5530 direkt an die Glasfaser anschließen möchtest, verlange unter dem Hinweis auf deren AGB die Herausgabe der notwendigen Konfigurationsdaten. Allen Aktiven hier im Forum ist noch kein Fall bekannt, das eine 5530 im GPON Netz von DG (und damit inexio) erfolgreich an der Glasfaser in Betrieb genommen wurde, das nur als Hinweis.

  • Salü

    Kurze Update

    Anschluß läuft nun im GPon Netz

    Mit Fibertwist F2110


    Es wurde keine Modem ID— OLT Installationskennung oder Polam gebraucht


    Wurde alles im laufendem Betrieb und ohne Neustart der Box und Wartezeit synchron

    Fritz OS ist 7.29


    Weis jemand was die Punkte unter Leitungseinstellungen alles bedeuten?

    Oder wo man das mal nachlesen kann?

  • Du benutzt die erweiterte Ansicht, die wurde früher zu Recht Expertenmodus genannt. Wenn Du nicht genau weißt was Du tust, dann fummel bloß nicht daran herum.


    Wenn Du Fragen zu den Punkten hast, dann hilft dir Google weiter. Du darfst nur keine Angst vor Englisch und ITU-T Dokumenten haben...


    Verwunderlich, das es bei dir im GPON "einfach so" funktioniert hat. Hast Du Einwahldaten in die 5530 eingeben müssen?

  • Im Trainingmodus ( Gelb) wird die MAC Adresse zum Isam gesendet

    Techniker hatte ich ja Telefon

    Der hat sie beständig, Zack Kiste war synchron

    zugangsdaten hatte ich ja schon drin

    Würden diese fehlen, kommt PoE Fehler keine Einwahl

    Glasfaser bleibt aber synchron


    Das würde überall so einfach gehen

    Aber es können sich ja nicht die besten Leute von einem ISP

    Stundenlang mit einem Kunden aufhalten

    ( Fachkräftemangel)

    Ich hatte jetzt Glück gehabt 👍😂

  • Danke für die Infos!


    Das bedeutet aber auch, das die Authentifizierung im GPON bei inexio ganz anders als bei DG abläuft.

    Während bei inexio PPPoE Daten und die MAC-Adresse benötigt werden, sind bei DG die Serial und PLOAM und evtl. weitere Daten notwendig.

  • Ich denke,bei dem aktivierungsportal deutsche glasfaser

    Geht es genau so

    Nur das es dort länger dauert kann

    Oder müssen die ein Serial und PLOAM,modem Id

    eingeben?


    Wenn ich nun eine andere Box (5590) dran hängen würde

    Müßten sie einen Port Rest machen

    und MAC bestätigen


    Deshalb denke ich auch, wenn eine OLT Installationskennung

    Im ISAM auf meinem Port hinterlegt ist,wäre es besser

    könnte ja man mit den Zugangsdaten ausliefern

    Dann könnte ich die Boxen wechseln wie ich will, nur OLT Installationskennung rein fertig


    Alles hat vor und Nachteile 👍

  • Ich denke,bei dem aktivierungsportal deutsche glasfaser

    Geht es genau so

    Nur das es dort länger dauert kann

    Oder müssen die ein Serial und PLOAM,modem Id

    eingeben?

    Im GPON von DG, bei Aktivierung der 5530 an der Glasfaser müssen weder in der 5530 noch auf activation.deutsche-glasfaser.de Zugangsdaten eingegeben werden! Der zuvor aus dem DG Portal entnommene Aktivierungscode löst eine Registrierung der 5530 in einem abgesicherten Netzsegment aus. War diese Registrierung erfolgreich, wird die 5530 durch via DHCP übertragene Daten aus diesem Netzsegment entlassen und in den üblichen Scope aufgenommen.

    Wenn ich dich richtig verstanden habe musstest Du Benutzername und Kennwort in die 5530 eintragen?!

  • Ja genau

    waren sogar die selben Zugangsdaten wie vom VDSL

    Somit hat man sich einen Brief gespart 😂


    Normal sollte der ISP über den cwmp account dann auch Zugang auf die Box haben,und gegebenenfalls Einstellungen vornehmen können

    ist aber in meinem Fall auch nicht gemacht worden