FritzBox 5530 und Deutsche Glasfaser

  • Weil ich einen Aktiven Anschluss habe.

    Wenn Du deinen Anschluss erst noch bekommt wird es wohl ein passiver Anschluss (GPON) sein.
    Wie Du richtig sagt läuft da wohl ein Kontakt zwischen AVM und DG: Golem-Artikel


    Ich habe einen AON-Anschluss bei der DG und seit heute eine 5530. Gestern habe ich auch die Email bekommen, dass ich 60€ zahlen soll damit die den NT wieder rausstöpseln. Heute wollte ich dafür einen Termin machen, da hieß es dann: Brauchen Sie nicht, einfach einstecken und ohne Zugangsdaten gehts. Geht natürlich nicht.


    Hat jemand schon eine Fibre-Fritzbox am AON laufen? AVM kann (oder will) mir nicht sagen ob ich Zugangsdaten benötige und/oder die ONT-Installationskennung. Ticket bei DG ist noch offen.

  • einfach einstecken und ohne Zugangsdaten gehts. Geht natürlich nicht.

    Wurde der Anschluss vorher mit einem DG-Router genutzt? Dann muss die DG den Anschluss noch auf kundeneigenen Router umstellen. Die AON-Anschlüsse sind 1000BASE-BX10 Anschlüsse. Das ist ein Ethernet-Standard. Für die Medienkonvertierung werden keine Zugangsdaten oder sonstige Informationen benötigt.

  • Weil ich einen Aktiven Anschluss habe.

    "Aktiv" und "passiv" sind mehrfach überladen: Mit aktiv kann gemeint sein, dass ein Gerät Informationen verarbeitet, wofür es i.d.R. Strom braucht (aktiver/passiver Übergabepunkt im Sinne des Telekommunikationsgesetzes). Es kann auch bedeuten, dass Switches oder Router die Verteilung auf verschiedene Anschlüsse übernehmen, und nicht nur rein physikalische Verzweiger wie optische Splitter (aktive/passive Netze im Sinne von AON/PON). Und natürlich kann mit aktiv auch einfach gemeint sein, dass ein Anschluss in Betrieb ist, also schon aktiviert wurde.

  • Wurde der Anschluss vorher mit einem DG-Router genutzt? Dann muss die DG den Anschluss noch auf kundeneigenen Router umstellen. Die AON-Anschlüsse sind 1000BASE-BX10 Anschlüsse. Das ist ein Ethernet-Standard. Für die Medienkonvertierung werden keine Zugangsdaten oder sonstige Informationen benötigt.

    Nein, war vorher ein eigener Router. Die Box zeigt an, dass die Glasfaserverbindung steht, ich bekomme aber keine IP-Adresse o.Ä.
    Wenn es einfacher Ethernet-Standard ist und das NT wirklich nur Medienkonverter ist sollte es ja eigentlich gehen. Nutzen die vielleicht eine VLAN-ID o.Ä., sperren MAC-Adressen, ..?

  • Nutzen die vielleicht eine VLAN-ID o.Ä., sperren MAC-Adressen, ..?

    Es ist möglich, dass ohne den NT eine VLAN-ID nötig ist. Der Verdacht, dass die DG intern VLANs nutzt, die der NT dann untagged präsentiert, besteht ja schon länger, weil zwischenzeitlich auch mal mit NT VLAN-IDs nötig waren.


    Die Fritzbox kann den Netzwerktraffic auf der WAN-Schnittstelle mitschneiden. Den Mitschnitt kann man sich mit Wireshark ansehen. Da sollte man erkennen, ob überhaupt etwas von außen reinkommt und ob diese Frames evtl. getagged sind. Die Paketmitschnittfunktion erreicht man über "Inhalt" (ganz links unten), dann "FRITZ!Box Support" und zuletzt "Paketmitschnitte".

  • Die AON-Anschlüsse sind 1000BASE-BX10 Anschlüsse. Das ist ein Ethernet-Standard. Für die Medienkonvertierung werden keine Zugangsdaten oder sonstige Informationen benötigt.

    Eine Nachfrage: Weißt Du das mit Sicherheit? Auch wenn die Verbindung reines Ethernet ist, kann ja der Internetzugang dann noch über PPPoE laufen und somit vielleicht Zugangsdaten benötigt werden.

  • Die Medienkonvertierung von 1000BASE-BX10 (optisches Gigabit-Ethernet mit zwei Wellenlängen auf einer Faser) zu 1000BASE-T (elektrisches Gigabit-Ethernet auf 4 bidirektional genutzten Twisted-Pairs) braucht ganz sicher keine Zugangsdaten. Der NT von der DG ist kein reiner Medienkonverter. Der hat Fernwartungsfunktionen und beherrscht auch VLAN-tagging. Die DG-Anschlüsse haben aber die volle 1500 Byte MTU. Anschlüsse mit PPPoE haben typischerweise eine kleinere MTU (1492).


    Es gibt außerdem Berichte, dass (alte) DG-Anschlüsse mit einfachen Medienkonvertern betrieben wurden, weil die integrierte Lösung mit dem Genexis Titanium Router einige Kunden gestört hatte. Das ist wegen der erwähnten Fernwartungsfunktionen des NT für die DG feststellbar. Die DG könnte das also unterbinden, aber nach dem TKG muss sie kundeneigene Endgeräte am passiven Netzabschluss erlauben.


    Was ist denn bei dem Paketmitschnitt herausgekommen?

  • Du findest dieses Forum hier toll und möchtest es unterstützen? Großartig! Hier zeigen wir dir eine Möglichkeit, wie du uns supporten kannst. Es kostet dich keinen Cent mehr und das Forum bleibt hiermit weiter werbefrei.

    Amazon Link

    Nutze diesen Button um bei Amazon einzukaufen. Das kostet dich keinen Cent mehr, jedoch bekommen wir eine kleine Provision.
    Bei Amazon einkaufen und das GF unterstützen
    Mehr Infos gibt es in diesem Thread
  • Ich nehme an, dass man für GPON basierte Anschlüsse bei der Deutschen Glasfaser eine ONT-Installationskennung benötigt, sprich Zugangsdaten.


    Ich denke, dass die Deutsche Glasfaser diese Installationskennung aktuell noch nicht rausgibt. Die Medienberichte beziehen sich vermutlich auf AON-basierte Zugänge.


    tec79

    Teste mal VLAN360 und für Telefonie 330.

  • Teste mal VLAN360 und für Telefonie 330.


    Habe mal was probiert:

    Bei VLAN 362 wird eine Verbindung aufgebaut. Allerdings kein IPv6 (dauert aber auch hinter dem NT schon mal was) und deutlich reduzierte Downloadgeschwindigkeit (~400Mbit statt ~950, Speedtest über Fibre und NT gegen zwei Gegenstellen innerhalb von wenigen Minuten).


    Betreibe jetzt erstmal die 5530 mit NT am LAN1 und warte mal auf die Antwort der DG.


    Wireshark zeigt DHCP Discover ohne Tag (wohl meine Box) und einige ICMPv6 RAs auf VLANs 362 und 599. Eine Verbindung mit VLAN 599 kann ich nicht aufbauen.

  • Wireshark zeigt DHCP Discover ohne Tag (wohl meine Box) und einige ICMPv6 RAs auf VLANs 362 und 599. Eine Verbindung mit VLAN 599 kann ich nicht aufbauen.

    Welche Einstellungen für IPv6 hast du in der 5530 gewählt? Hast du mal den Traffic mitgesnifft jetzt wo sie hinter dem ONT hängt?


    Ist VLAN 599 vielleicht für Telefonie? Ging Telefonie als die 5530 direkt an der Faser hing?

  • Welche Einstellungen für IPv6 hast du in der 5530 gewählt? Hast du mal den Traffic mitgesnifft jetzt wo sie hinter dem ONT hängt?


    Ist VLAN 599 vielleicht für Telefonie? Ging Telefonie als die 5530 direkt an der Faser hing?

    IPv6: Native IPv4, DHCPv6 Rapid Commit verwenden aus - aber auch testweise mit RC probiert
    Telefonie hat dierkt an der Faser nicht geklappt.

  • Hallo und Guten Tag.

    Ich habe mal eine Frage zur Nutzung der 5530. Im Moment besitze ich noch eine 7490 und kann von außen noch auf meine Abus Secvest Alarmanlage zugreifen da die 7490 hinter dem Glasfasermodem( Medienkonverter) angeschlossen ist. Man kann dies nur erreichen mit der Service von feste-ip und einer FiP Box. Ist die 5530 direkt zu erreichen wenn man diese direkt an dem HÜP anschließt?! Vielen Dank und Gruß in die Runde

  • Franky: Nein, ob man einen Router am NT anschließt oder einen Router wie die 5530 mit "eingebautem NT" verwendet, macht keinen Unterschied für die Erreichbarkeit.


    Die Notwendigkeit von Services wie feste-ip und FiP Box liegt daran, dass die Deutsche Glasfaser für Privatkundenanschlüsse keine öffentlichen IPv4-Adressen zuweist, sondern CGNAT verwendet, um mit den wenigen noch zur Verfügung stehenden Adressen allen Kunden den Zugriff auf das IPv4-Internet zu ermöglichen. Per IPv6 ist der Zugriff von außen auch ohne externe Dienstleister möglich.

  • Hallo und Guten Tag.

    Ich habe mal eine Frage zur Nutzung der 5530. Im Moment besitze ich noch eine 7490 und kann von außen noch auf meine Abus Secvest Alarmanlage zugreifen da die 7490 hinter dem Glasfasermodem( Medienkonverter) angeschlossen ist. Man kann dies nur erreichen mit der Service von feste-ip und einer FiP Box. Ist die 5530 direkt zu erreichen wenn man diese direkt an dem HÜP anschließt?! Vielen Dank und Gruß in die Runde

    Hallo Franky,

    genau der Zugriff auf die Secvest ist mein Problem. Was ist eine FiP Box und wie sieht Deine Lösung aus? Von einer externen IPv4 Adresse auf die IPv6 Adresse im DG Netzeinem zuzugreifen ist ja alles andere als trivial.

  • Ich habe auch mal bei DG wegen der 5530 angefragt, besonders da der Hausanschluss bei uns noch nicht erfolgt ist.

    Ich bekam 1:1 die kopierte Standardantwort, die auf Twitter, Golem, Deskmodder auch schon stand.


    Meine Rückfragen, ob die 60 Euro für den Rückbau des NT entfallen würden, ob ich Zugangsdaten für die 5530 erhalten würde und wem ich wie die Beauftragung eines passiven Anschlusses mitteilen müsste, blieben bisher leider unbeantwortet. Das ist vermutlich so zu erwarten gewesen; eine Idee zur Umsetzung und Betrieb der 5530 müssen sie aber doch zumindest im Ansatz haben...

  • Du findest dieses Forum hier toll und möchtest es unterstützen? Großartig! Hier zeigen wir dir eine Möglichkeit, wie du uns supporten kannst. Es kostet dich keinen Cent mehr und das Forum bleibt hiermit weiter werbefrei.

    Amazon Link

    Nutze diesen Button um bei Amazon einzukaufen. Das kostet dich keinen Cent mehr, jedoch bekommen wir eine kleine Provision.
    Bei Amazon einkaufen und das GF unterstützen
    Mehr Infos gibt es in diesem Thread

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden