Inbetriebnahme FritzBox 5590 was ist zu beachten

  • So ihr besten,


    ich habe mir den Thread 17 Seiten durchgelesen und bin mir gar nicht sicher was ich machen muss.

    Morgen kommt meine neue FritzBox 5590 und ich möchte diese direkt ans Glasfaser in Betrieb nehmen.


    Den Aktivierungs Code habe ich schon.


    Wer traut sich zu mir einen one Pager kurz zu schreiben wie ich vorgehen muss.


    Danke vorab für euere Mühe :)

  • Tipp: Jetzt kostenlos registrieren, mitmachen und das Forum ohne Werbebanner nutzen.
  • Dann kann es problematisch werden. Die 5590 ist noch nicht in allen Anschlussbereichen nutzbar.


    Ansonsten gilt nach wie vor das hier, wenn es GPON ist.:


    1) Bitte verbinden Sie Ihre FRITZ!Box 5530 oder 5590 mit dem von uns montierten GF-TA und schließen Sie diese an den Strom an.

    2) Verbinden Sie ein Endgerät (z. B. Laptop oder Handy) mit dem Router über LAN oder WLAN.

    3) Öffnen Sie auf diesem Endgerät einen beliebigen Browser. Sie werden automatisch auf die Aktivierungsseite von DG weitergeleitet.

    4) Geben Sie bitte den untenstehenden Aktivierungscode ein und bestätigen Sie Ihre Eingabe.

    5) Nun startet der vollautomatische Aktivierungsprozess, der etwa fünf bis zehn Minuten dauert. Ihr Router ist danach für Internet eingerichtet.

    6) Richten Sie bitte als letzten Punkt dann noch selbständig Ihre Telefonie ein. Hilfe dazu finden Sie in der Installationsanleitung für kundeneigene Router.


    Für AON brauchst du das nicht.

  • Da UweMe einen Nokia NT im Keller hat, wird es eine GPON Topologie sein.


    Nachtrag: Ob 5530 oder 5590 ist bei Inbetriebnahme egal. Zur Vorbereitung (GPON) kannst Du ja bei Gelegenheit hier nachsehen:

  • Tipp: Jetzt kostenlos registrieren, mitmachen und das Forum ohne Werbebanner nutzen.
  • Tipp: Jetzt kostenlos registrieren, mitmachen und das Forum ohne Werbebanner nutzen.
  • Hallo

    Hab Probleme mit der Fritzbox5590.
    Die Internetverbindung wird jeden Tag um 20.40-20.40Uhr
    Unterbrochen und wieder aufgebaut.
    Der Internetanbieter [Vonovia Multimedia], meint das im Netz alles ok. Ist.“Zwangstrennung werden bei uns nicht vorgenommen.
    Dann habe ich die Hardware von Vonovia angeschlossen und nach 72 Std. KEINE UNTERBRECHUNGEN MEHR!
    AVM Support 2x angeschrieben.
    System/Ereignise + Diagnosedaten hingeschickt.
    Zuerst haben die Leute von Support was über Zwangstrennung geschrieben und das ich mich an Vonovia wenden muss
    Bei zweitem mal sollte ich die Einstellungen der Zwangstrennung prüfen…
    Bei mir ist die optzion „andere Anbieter“ aktiv dh.. keine Einst. Für Zwangstrennung.
    • Als geschulte Supportfachkräfte müssen sie das schon wissen.
    • Eine Trennung um diese Zeit ist „ziemlich“ ungünstig
    Grüße
    Kopernik165

  • Exportiere doch mal die Konfiguration und überprüfe die Einstellungen mit "bProviderDisconnectPrevention" im Namen. Da kannst du sehen, ob die Zwangstrennung aktiviert ist, in welchem Intervall sie stattfindet und zu welcher Uhrzeit.

  • Tipp: Jetzt kostenlos registrieren, mitmachen und das Forum ohne Werbebanner nutzen.
  • Das im Log ist keine Zwangstrennung, das sieht eher wie eine unplanmäßige Trennung aus. Mehrere Verbindungstrennungen innerhalb weniger Sekunden ist unwahrscheinlich für eine Zwangstrennung. Und das ist ja auch schon 6 Wochen her und offenbar nur ein Mal passiert.

  • Tipp: Jetzt kostenlos registrieren, mitmachen und das Forum ohne Werbebanner nutzen.
  • Bitte hänge die Logs als Text in Code Tags an. Mit diesen PDFs kann niemand was sinnvolles anfangen. Und bitte füge sie vollständig an, dabei reicht aber die Ansicht der "Internet". WLAN Ereignisse brauchen wir nicht.


    Prinzipiell ist es ungünstig, nur Logs einzelner Tage in großem Abstand anzuhängen, wenn wir ein Problem analysieren sollen, das täglich auftritt. Wie sollen wir das so beurteilen? Zwischen den Einträgen liegen teilweise mehrere Wochen. Das ist alles andere als täglich. Außerdem sieht man da Neu-Verbindungen der Glasfaserverbindung, und einige der Logs sind so geschnitten, dass sie auch nach einem Neustart der Box aufgenommen worden sein könnten. Darüber hinaus sind sie nicht zur gleichen Uhrzeit, da liegen durchaus mal 15 Minuten dazwischen.

    Momentan ist von der Stromversorgung über einen Wackelkontakt bis hin zum Providerproblem alles möglich.


    Noch ein anderer Hinweis: Du solltest keine Portweiterleitungen auf Handys einrichten. Das ist eine ganz schlechte Idee, und für eine OpenVPN Verbindung vom Handy aus braucht man es nicht.

  • bProviderDisconnectPrevention = no;

    Du hast die 5590 nicht an der Glasfaser an dem VONOVIA Netz hängen, sondern an dem blauen WAN Port?

    Die Gegenstelle der 5590 muss ja irgendwie ein "Medienwandler" oder ONT (wie auch immer bei dir dieses Gerät bezeichnet wird) sein. Die Verbindung zwischen FRITZ!Box und diesem Gerät ist interessant. Ist das eine direkte Verbindung über Netzwerkkabel oder sind da Switches/Router/Powerline-Adapter in der Wegstrecke?

  • Hallo


    meine Nachricht an AVM


    "Meine ursprüngliche Supportanfrage unter der Ticket-ID 5368170

    Von 09.12.2022-fortsetzung

    Ich melde mich wieder mit Problem bei der Fritzbox 5590 Fieber.

    Nach dem Boxentausch (Händler-SATURN) habe ich gehofft die Probleme werden weg.

    Aber nein das Problem besteht immer noch und zwar identisch wie in der ersten Box.

    Immer abends etwa 20.40 Uhr STARTET!!!!! Die Box neu.

    Heute habe ich versucht ohne Glasfaser (INTERNET ANSCHLUSS) ohne Lan und ohne W-Lan,

    hat sich nicht geändert die Box startet immer noch von sich alleine neu, was definitiv auf eine

    fehlerhafte Firmware deutet.

    Ist mir nur schleierhaft warum andere Benutzer von Fritzbox5590 den Fehler nicht melden.

    Vielleicht merken sie das nicht ,noch nicht."


    Bis jetzt keine Antwort ......


    Grüße

    kopernik165

  • Tipp: Jetzt kostenlos registrieren, mitmachen und das Forum ohne Werbebanner nutzen.
  • Es ist auch nicht immer um 20:40 Uhr, sondern da ist durchaus mal ne Stunde Unterschied. Und ob es wirklich täglich auftritt, kann man den Logs, die man uns gezeigt hat, auch nicht entnehmen, da sind die Abstände deutlich größer, teils mehrere Wochen.


    Ist mir nur schleierhaft warum andere Benutzer von Fritzbox5590 den Fehler nicht melden.

    Das ist ein individuelles Problem. Das können andere nicht melden.