Von Telekom dsl 350 nach Deutsche Glasfaser 1000

  • Die DG hat mir mitgeteilt, dass mein Anschluss frei geschaltet wurde. Momentan betreibe ich den Telekom DSL Anschluss mit einer Fritz!Box 7590, die derzeit aktiv ist. Netzwerktechniker haben mir nun ein Netzwerkkabel zum Router verlegt. Der will aber partout absolut keinen Kontakt mit der Glasfaser aufnehmen. Wenn ich das "Glasfaserkabel" jetzt in den WAN Port der 7590 stecke passiert........nichts. Die DSL Anzeige + WLAN Anzeige blinken. Die WLAN blinkt nach einer kurzen Zeit dauerhaft, die DSL Anzeige blinkt, aber nicht dauerhaft. Eine Verbindung zur FB kann ich nicht aufnehmen. Wenn ich das dann wieder an meinen DSL Anschluss der Telekom anschließe, läuft alles wieder wie geschmiert. Was mache ich falsch? (Ich bitte die laienhafte Beschreibung der Umstände zu entschuldigen)

  • Dann wird die Einrichtung erheblich komplexer, da du mit VLAN IDs und separaten PVCs für Telefonie arbeiten musst. Die verlinkten Anleitungen sind in dem Fall nicht vollständig.


    Wenn du allerdings nicht "kundeneigener Router" beauftragt hast, dann hast du ja einen Router von der DG bekommen. Den solltest du anschließen.

  • @frank Nein, ich habe keinen kundeneigenen Router. Muss mich jetzt erst einmal mit dem Zurücksetzen der Box sowie mit einem Backup beschäftigen, damit ich später evtl. wieder ins Netz komme.

  • Bist du dir sicher, den Unterschied zwischen "DG Router" und "kundeneigener Router" zu kennen? Schau noch mal in den Kundenportal bei der DG: Welche Routervariante hast du? Das ist entscheidend für die Einrichtung!

  • Hab mir mal das resetten der FB 7590 angesehen. Das scheint ja so schwierig nicht zu sein. Aber wie geht es dann weiter? Nach dem Zurücksetzen dann die Box von der "Telekom DSL" abnehmen und ich habe gehört, erst einmal eine Stunde warten. Dann an die Glasfaserstrippe an den WAN Port anschließen und über die Fritz!Box Oberfläche konfigurieren. Soll ich angeschlossenen Splitter mit LAN Abgängen lieber vom Netzwerk trennen, oder kann das dran bleiben?

  • Aber wie geht es dann weiter?

    Es empfiehlt sich immer noch, die Anleitung zu befolgen.


    Nach dem Zurücksetzen dann die Box von der "Telekom DSL" abnehmen und ich habe gehört, erst einmal eine Stunde warten.

    Du solltest wirklich gründlich lesen. Die Stunde musst du nur warten, wenn du den Router am DG Anschluss wechselst. Nicht, wenn du den Router von einem Anschluss an einen anderen ziehst.


    Soll ich angeschlossenen Splitter mit LAN Abgängen lieber vom Netzwerk trennen, oder kann das dran bleiben?

    Du hast wirklich noch einen Splitter? Den verbaut die Telekom doch schon ewig nicht mehr. Aber wie dem auch sei: Den kannst du eh nicht mit der benötigten Verkabelung verbinden. Von daher: Abklemmen.

    Oder meinst du gar keinen Splitter, sondern einen Switch? Wenn ja, dann direkt der Hinweis: Sei präzise! Sowohl in der Befolgung der Anleitungen, als auch in der Beschreibung deiner Anliegen. Wenn du mit den Fachbegriffen nicht zurechtkommst, dann hole dir Hilfe von jemandem, der sich damit auskennt!

  • Bis jetzt hab, ich noch alle Probleme mithilfe aus vielen Foren lösen können. Ich hab anfangs schon geschrieben, dass ich Laie bin. Das klappt schon. Werde mich an die Anleitungen halten und ja Du hast recht, es ist ein Switch. So, jetzt Schluss für heute und nochmals recht herzlichen Dank.

  • So, habe mich genau an die Anweisungen gehalten. Fritzbox reset, LAN Kabel in WAN Port. Die wlan Lampe an der box war schnell dauerhaft leuchtend. Die erste, nämlich die Lampe mit dsl hat eine Stunde lang geblinkt, konnte aber keine Verbindung zur FB aufnehmen. Mittlerweile glaube ich das die Monteure Mist gemacht haben. Die haben noch eine kleine Box neben den boxen von der deutschen Glasfaser montiert. ( sieh Bild ) Was kann das sein ?

  • Von links nach rechts: NT, Gf-TA, HÜP, RJ-45 Netzwerkdose.


    Am NT leuchten zu wenige LEDs. Drei grüne LEDs müssen an sein: Power, PON und LAN. Die LAN LED darf flackern, weil sie dadurch Datenverkehr anzeigt. Vielleicht ist sie auf dem Foto deshalb gerade aus. Wenn sie dauerhaft aus ist, stimmt etwas mit der Verbindung zur Fritzbox nicht.

  • Nimm bitte zum Testen die FRITZ!Box und schließe diese direkt mit einem Netzwerkkabel an den schwarzen NT an (blauen WAN Port der 7590 verwenden). Vermeide für den Test die Nutzung der Netzwerkdose ganz rechts auf dem Foto.


    Was geschieht nun. Welche Lampen Leuchten oder blinken in welcher Farbe an NT und FRITZ!Box?

  • HubeBube Ich hab das mal angeschlossen genau wie Du es beschrieben hast und die Netzwerkdose nicht gebraucht. Am NT leuchten jetzt alle Lampen grün.

    An der Fritzbox leuchtet alles wie gehabt. DSL Lampe blinkt und blinkt und..... WLAN blinkt kurz + bleibt dann dauerhaft grün. Ein Zugriff auf die Arbeitsoberfläche der Fritzbox ist nicht möglich.