Deutsche Glasfaser Geschwindigkeitseinbruch nach Update von DG600 auf DG1000

  • Guten Morgen,
    vielleicht hat hier im Forum jemand Erfahrung oder das gleiche Problem wie ich und kann mir einen Tipp geben.
    Der Support der Deutschen Glasfaser versagt leider seit über 3 Wochen!

    Vor 3 Wochen führte ich ein Vertragsupdate von DG-Premium600 auf DG-Giga1000 durch.
    Vor dem Update kam die gebuchte Leistung (Upload/Download) immer richtig an.
    Nach der Vertragsumstellung kommen allerdings nur die Geschwindigkeiten des Tarifes DG-Basic300 an.

    Der Support sagte, es sei der Tarif korrekt umgestellt und alles passt.
    Man bat mich den NT (mit 20 Sekunden Taste drücken) zurückzusetzen und direkt am NT zu messen.
    Ergebnis: Download 300Mbit/Upload100Mbit

    Jetzt schob man es auf die FritzBox
    Auf Werkseinstellungen zurücksetzen und testen.
    Ergebnis: Download 300Mbit/Upload100Mbit

    Seitdem verbindet man mich zwischen Technik- & Vertragsabteilung hin und her.
    Man möchte mir nun für knapp 80€ einen Techniker senden, der für mich auf den Resetknopf drückt.

    Auf meine Frage, ob es eventuelldaran liegen könnte, dass bereits am NT die Leistung nicht ankommt, möchte man mir nicht antworten.

    Hat jemand dieses oder ein ähnliches Problem?

    Viele Grüße
    Markus

    PS: Genutzt wird eine FritzBox 7590 - alle Updates sind gemacht, ist auf dem neusten Stand.
    Messungen wurden mit neuem MacBookPro und LAN Adapter direkt am NT durchgeführt.

  • Also wenn es am NT nicht richtig ankommt ist alles dahinter im Haus irrelevant und muss erstmal nicht weiter berücksichtigt werden.


    Nur um sicher zu gehen würde ich noch ein anderes Laptop nehmen auch wenn ich das Ergebnis nicht anzweifel.

    Die 80€ wirst du nicht zahlen müssen, da du ja schon die Leistung nicht bekommst. Nur wenn es wirklich ein Fehler in deinem Netz dahinter wäre, würden diese anfallen.


    Weiterhin kannst du seit letzter Woche offiziell mit Breitbandmessung eine Verringerung der Kosten veranlassen, wenn an 3 besagten Tage die Messung eine verminderte Leistung erbringt.

  • Weiterhin kannst du seit letzter Woche offiziell mit Breitbandmessung eine Verringerung der Kosten veranlassen, wenn an 3 besagten Tage die Messung eine verminderte Leistung erbringt.

    Das wäre in meinen Augen der erste Schritt. Sobald die Messungen abgeschlossen sind, ist man auch schlauer in der Hinsicht, ob es temporäre Einbrüche sind oder ein genereller Mangel vorliegt. Die Messergebnisse sind bindend (für beide Seiten), daher kann sich der Provider nicht herauswinden.

  • Auf Werkseinstellungen zurücksetzen und testen.

    Das ist natürlich schlecht. Du musst die Geschwindigkeit im Traffic Shaper adäquat einstellen, sonst werden die Messergebnisse verfälscht. Und beachte, dass die Fritzbox je nach anderem laufenden Verkehr den normalen Internettraffic auf ungefähr die Hälfte der eingestellten Geschwindigkeit drosseln kann.

  • Vielen Dank schon mal für die Antworten....wir sind 1 Schritt weiter!
    Man wollte mir nicht verraten was, aber seit meinem Telefonat mit dem Support heute morgen kommen ca. 800Mbit am NT an.
    (von mir per LAN und MacBook gemessen)
    Damit bin ich schonmal zufrieden!

    Jetzt müsste ich noch die FritzBox neu einstellen.
    Lt. Support:
    1. Auf Werkseinstellungen setzen
    2. Neu starten - dann erhält die Box automatisch alle Daten und läuft (bis auf die Telefonie)

    Genauso gemacht. Allerdings erhält die FritzBox keine Daten, sondern startet den Installationsassistenten.
    Ich gebe also ein:
    Anbieter: Deutsche Glasfaser
    Zugangsdaten: keine
    Verbindung über: Router
    Ergebnis: 80Mbit im Download
    (Die Möglichkeit Upload und Downloadrate über die Erweiterten Einstellungen einzugeben hat leider auch nichts gebracht)

    Hat vielleicht noch jemand einen Tipp?

    Ich gebe sonst auf und lasse mir tatsächlich den DG-Techniker kommen....

  • Läuft dein Anschluss im Modus "kundeneigener Router" oder "DG Router"? Sprich: Ist die 7590 ein DG Premium Router oder dein eigener?

    Das mit der automatischen Konfiguration wird nur funktionieren, wenn es ein DG Router ist. Möglicherweise wird die Konfiguration auch erst übertragen, nachdem eine Internetverbindung hergestellt wurde.


    Vor dem Werksreset hast du ja sicherlich eine Sicherung der Konfiguration abgespeichert. Was passiert, wenn du die wieder einspielst?

  • Das ist schon komisch, auch dass am NT nur 800Mbit ankommen.
    Das ist auch nicht normal...da sollten eigentlich so ca 940mbit ankommen.


    Und dein Macbook Pro ist nicht der Flaschenhals?
    hast du das mit der Speedtest.net App oder im Browser getestet?

    Oder mit der Breitbandmessung app?

  • Guten Morgen,
    also zum Test wurde dieser Adapter verwendet:
    https://amzn.to/3ejpTaG

    Getestet habe ich mit Speedtest.net - wurde mir vom DG Support so empfohlen.

    Der Router ist ein eigener Router. Die automatische Konfiguration hat bei der Ersteinrichtung (vor dem Tarif Upgrade) einwandfrei funktioniert.
    Nur jetzt nach dem Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen nicht mehr.

    Sicherung vor dem Werksreset habe ich jetzt wieder eingespielt:
    Werte wie vorher auch ca: Download 300Mbit/Upload100Mbit

  • Getestet habe ich mit Speedtest.net

    Das ist insofern gefährlich, als das Speedtest.net auf zahlreiche unterschiedliche Server in ganz Europa oder sogar weltweit zurückgreift. Sie versuchen immer, auf einen geografisch nahen Server zuzugreifen, trotzdem können die Ergebnisse stark schwanken. Das könnte schon eine Erklärung für deine unterschiedlichen Messergebnisse sein.


    Der Router ist ein eigener Router. Die automatische Konfiguration hat bei der Ersteinrichtung (vor dem Tarif Upgrade) einwandfrei funktioniert.

    Es fällt mir sehr schwer, das zu Glauben, da die DG für kundeneigene Router keine Providerdienste anbietet. Was wurde denn da automatisch konfiguriert?

  • Allerdings erhält die FritzBox keine Daten, sondern startet den Installationsassistenten.

    Ich habe den Installationsassistenen abgebrochen und von Hand konfiguriert.

    Internet > Zugangsdaten > Internetzugang

    * Internetanbieter: weiterer Internetanbieter - Deutsche Glasfaser

    * Haken gesetzt bei Internetzugang nach dem "Übernehmen" prüfen


    Internet > Zugangsdaten > IPv6

    * Haken gesetzt bei IPv6-Unterstützung aktiv

    * selektiert: Native IPv4-Anbindung verwenden

    * Haken gesetzt bei DHCPv6 Rapid Commit verwenden


    Danach erst die Telefonie einrichten!


    Telefonie > Eigene Rufnummern > Rufnummern

    Rufnummer bearbeiten

    * Haken gesetzt bei Internetrufnummer verwenden

    - Telefonie-Anbieter: Deutsche Glasfaser (aus Liste auswählen)

    * Internetrufnummer mit Vorwahl inkl. der 0 und Durchwahl ohne Sonder und Leerzeichen

    * Benutzername und Kennwort wie mitgeteilt (am Besten copy/paste aus dem DG Portal)


    Telefonie > Eigene Rufnummern > Anschlusseinstellungen

    * Telefonieverbindung - Einstellungen ändern ausklappen

    - Haken gesetzt bei Portweiterleitung des Internet-Routers für Telefonie aktiv halten

    - Portweiterleitung aktiv halten alle 30 Sek.

  • Der Router ist ein eigener Router. Die automatische Konfiguration hat bei der Ersteinrichtung (vor dem Tarif Upgrade) einwandfrei funktioniert.

    Diese beiden Dinge schließen sich üblicherweise aus. Ein Fall ist mir persönlich bekannt das durch den Kundendienst der kundeneigener Router (FB 7590) zu dem Premium Router durch einen Fehler umkonfiguriert wurde.


    Ich fragte hier nach den Angaben im DG Portal. Diese Info hilft, um einen möglichen Konfigurationsfehler zu finden.

  • Diese beiden Dinge schließen sich üblicherweise aus. Ein Fall ist mir persönlich bekannt das durch den Kundendienst der kundeneigener Router (FB 7590) zu dem Premium Router durch einen Fehler umkonfiguriert wurde.


    Ich fragte hier nach den Angaben im DG Portal. Diese Info hilft, um einen möglichen Konfigurationsfehler zu finden.

    Im DG Portal steht:
    kundeneigener Router - Anschlussmodell FibreTwist (NT)

  • Das ist insofern gefährlich, als das Speedtest.net auf zahlreiche unterschiedliche Server in ganz Europa oder sogar weltweit zurückgreift. Sie versuchen immer, auf einen geografisch nahen Server zuzugreifen, trotzdem können die Ergebnisse stark schwanken. Das könnte schon eine Erklärung für deine unterschiedlichen Messergebnisse sein.


    Es fällt mir sehr schwer, das zu Glauben, da die DG für kundeneigene Router keine Providerdienste anbietet. Was wurde denn da automatisch konfiguriert?

    - NT wurde seitens DG installiert und in Betrieb genommen.
    - Danach wurde 2 Stunden gewartet.
    - Dann LAN Kabel an FritzBox angeschlossen
    - FritzBox mit Strom verbunden
    - Danach habe ich gewartet bis die FritzBox erneut startete (ca. 6-7 Minuten)
    - Jetzt mussten nur noch die DECT Telefonie konfiguriert werden - Internet war bereits vorhanden

  • Komisch. Wie dem auch sei, im Moment ist es das richtige Verhalten. Da richtet sich gar nichts automatisch ein.


    Die Frage ist halt, warum kostet dich die 7590 so viel Geschwindigkeit. Bist du sicher, dass du immer einen schnellen Server für deine Tests benutzt hast? Wähle sonst im Zweifel myLOC als Gegenstelle manuell aus.


    Und dann noch die Frage: Ist unter http://fritz.box/support.lua die Paket- und Hardwarebeschleunigung aktiv?

  • Im DG Portal steht:
    kundeneigener Router - Anschlussmodell FibreTwist (NT)

    Sehr gut. Nächste Frage das Portal betreffend: Siehst Du unter Meine Telefonie > Meine Rufnummern die zugewiesenen Telefonnummern?


    Was ich im neuen Portal allerdings vermisse ist die Anzeigemöglichkeit der SIP-Passwörter. Habe ich da Tomaten auf den Augen oder ist das wie "Mein Auftragstatus" ebenfalls verschwunden?

  • Komisch. Wie dem auch sei, im Moment ist es das richtige Verhalten. Da richtet sich gar nichts automatisch ein.


    Die Frage ist halt, warum kostet dich die 7590 so viel Geschwindigkeit. Bist du sicher, dass du immer einen schnellen Server für deine Tests benutzt hast? Wähle sonst im Zweifel myLOC als Gegenstelle manuell aus.


    Und dann noch die Frage: Ist unter http://fritz.box/support.lua die Paket- und Hardwarebeschleunigung aktiv?

    Ich habe immer den Server benutzt, der als optimal ausgewählt wurde.
    myLoc Düsseldorf habe ich jetzt einmal getestet....gleiche Werte

    Paketbeschleunigung aktiv
    Layer-2-Beschleunigung aktiv
    Hardware-Beschleunigung aktiv