Telekom FTTH ohne CAT7 Verkabelung

  • Hallo Zusammen,


    bin neu hier.


    Wollte nächste Woche einen Mietvertrag unterschreiben in einem Neubau mit Erstbezug 01.07.2021. Der Bauträger ist auch gleichzeitig Vermieter.


    Die Häuser stehen in einem Neubaugebiet und sind allesamt von der Telekom mit Glasfaser bis in jede Wohnung ausgebaut.


    bei der Besichtigung ist mir aufgefallen, dass keine einzige Netzwerkdose vorhanden ist. Das lässt mich etwas stutzig werden.

    Es ist ja schön 1gbit stabil in die Wohnung mittels FTTH zu bekommen. Aber die FRITZ!Box alleine für WLAN kann nicht Sinn der Sache sein.


    folgendes ist mir aufgefallen. In jedem Raum sitzt eine Multimediadose mit vier Anschlüssen ( 2xSat, 1x Kabel und 1x Radio).


    Ausgebaut ist im Haus definitiv nur von der Telekom, also macht ein Koaxialkabel wenig Sinn oder kann man darüber ein stabiles Netzwerk aufbauen ? Ebenfalls ist auf dem Dach eine Sat Anlage für Astra und Hotbird, was zumindest die Sat Anschlüsse erklärt.


    Ich hoffe es gibt eine Möglichkeit TV, PC per LAN zu verbinden. Wlan alleine wird es nicht bringen.


    was denkt ihr oder habt ihr im Neubau ähnliche konstellationen ?

  • Da war der Bauträger aber sehr kurzsichtig ... Das der Elektriker nicht interveniert hat wundert mich. Ich kenn hier in der Gegend niemanden mehr, der bei Neubauten oder Kernsanierungen nicht von vornherein eine CAT7 Verkabelung vorschlägt oder sogar empfiehlt.


    Liegen Leerrohre? Ggf. kannst du zusätzliche Kabel ziehen.

  • Leider, wie so häufig, kennen die Bauträger ihre Verpflichtungen laut geltendem und zukünftigen TKG nicht. Bei Missachtung liegt ein Baumangel vor. Ich möchte nicht die ganzen Texte zitieren und Verweise an dieser Stelle auf § 77k Netzinfrastruktur von Gebäuden, Absatz 4 und ebenso wichtig § 3 Begriffsbestimmungen, Absatz 12a und 17b und auf § 45d Netzzugang, Absatz 1.

    45d sorgt auch hier im Forum in Verbindung mit Deutsche Glasfaser immer wieder für Diskussionsbedarf, gleichwohl gilt die Regelung natürlich für alle Betreiber eines öffentlichen Telekommunikationsmetzes.

  • Vielen Dank für eure Antworten.


    Ich erhalte am Montag den Elektroinstallationsplan per Mail. Sind in solchen Plänen Leerrohre vermerkt falls vorhanden ?


    ansonsten bitte ich den Bauträger mir die Nummer von Elektriker zu nennen.

    Der Bauträger ist riesig und baut teure Wohnungen in Frankfurter Gegenden für die besser Gesellschaft. War reiner Zufall das er bei uns um die Ecke baut zur Vermietung und halbwegs bezahlbar.


    Ich kann es mir eigentlich nicht vorstellen.

  • Die von HubeBube verlinkten Paragraphen 77 und 45d des TKG dürften erfüllt oder zumindest auf Wunsch erfüllbar sein, wenn die Wohnungen mit Telekom FTTH erschlossen sind. Die Telekom stellt auf Anfrage einen passiven Netzabschluss bereit. Um eine wohnungsinterne Kabelinfrastruktur über den Netzabschluss hinaus geht es in den Paragraphen nicht.


    Es gibt Standards für die Wohnungsausstattung, z.B. RAL-RG 678. Am dort verlinkten "Raumplaner" PDF sieht man aber schon, wie stiefmütterlich das Thema behandelt wird: Dort gibt es nur "Telefon und Datenanschlussdosen" einerseits und "Radio-, TV- und Datenanschlussdosen" andererseits. Das verlangt vom Elektriker schon etwas Eigeninitiative bei der Interpretation, denn mit TAE-Dosen und BK-Dosen kann man in einem FTTH-Haushalt nicht mehr viel anfangen. Leider haben viele Bauherren und Nutzer die Vorstellung, dass ab dem Router sowieso alles schnurlos ist.


    Es ist heute Standard, dass Telefon-, Fernseh- und Datenkabel in Leerrohren verlegt werden. Vielleicht kannst du beim Vermieter erreichen, dass wenigstens ein Teil der Koaxialkabel durch Datenkabel ersetzt werden. Ob die Leerrohre aber auch an einem für dieses Vorhaben günstigen Punkt zusammenlaufen, müsstest du erst erkunden. Koaxialkabel, die für Satelliten- oder Kabelfernsehen verwendet werden, können zwar über zusätzliche Geräte für ein Datennetz mitgenutzt werden, aber das ist eine teure und mäßig zuverlässige Lösung, die mit der Leistung eines richtigen Datennetzes nicht mithalten kann.

  • Kann es auch sein, dass der Bauträger die gesamte Netzwerk Technik überlasst und nur in Rohbau entsprechend Leerrohre verlegt hat? Die Anschlüsse können ab 18.7 freigeschaltet werden. Vielleicht kommt ja noch ein Subunternehmen der Telekom und kümmert sich um die gesamte Technik. Das würde die noch fehlende CAT6a Dose erklären.

  • Ich versteh hier die Frage noch nicht ganz? Liegt nun eine Glasfaser bis in die Wohnung fuer den Internetanschluss oder nicht?


    Verteilung innerhalb der Wohnung sehen viele Baufirmen/Vermieter nur per WLAN vor. Ethernet innerhalb der Wohnung wirst du nicht unbedingt finden.

  • Die Häuser stehen in einem Neubaugebiet und sind allesamt von der Telekom mit Glasfaser bis in jede Wohnung ausgebaut.

    ...

    folgendes ist mir aufgefallen. In jedem Raum sitzt eine Multimediadose mit vier Anschlüssen ( 2xSat, 1x Kabel und 1x Radio).

    Kläre bitte mit deinem Vermieter/Bauträger ob es tatsächlich FTTH oder "nur" FTTB ist. Bei FTTH muss ein Abschlusspunkt für die Glasfaser in den Wohnräumen sein. Da nach deiner Beschreibung so ein Abschlusspunkt (noch) nicht vorhanden ist, stattdessen jedoch 1x Kabel (eine F-Buchse ?) kann es gut sein, dass im Haustechnikraum eine Lösung von Keymile oder vergleichbar installiert wird, die den Internetzugang via Glasfaser mittels Koaxialkabel in die Wohnungen verteilt. Mich wundert allerdings, das es keine TAE-Buchse gibt. Ob's wirklich so ist, kann ich aus der Ferne nicht sagen. Grundsätzlich obliegt es dem Wohnungseigentümer Leerrohre zu verlegen, eine Pflicht dazu ist aus dem TKG nicht abzuleiten.

    Einmal editiert, zuletzt von HubeBube () aus folgendem Grund: Bei der Verlinkung Milegate durch Keymile ersetzt

  • Da nach deiner Beschreibung so ein Abschlusspunkt (noch) nicht vorhanden ist,

    Nochmal lesen:

    Die Häuser [...] sind allesamt von der Telekom mit Glasfaser bis in jede Wohnung ausgebaut.


    Wie die Kabel in der Wohnung verlaufen, kann man hoffentlich dem Elektroinstallationsplan entnehmen. Eine direkte Verlegung unter Putz (ohne Rohr) wäre nicht Stand der Technik, also nicht fachgerecht. Mit etwas Pech laufen die Rohre mit den Koaxialkabeln nicht in der Wohnung zusammen sondern erst in der Nähe der Satellitenanlage. Wenn dann der Glasfaseranschluss auch noch fernab irgendwelcher Leerrohre installiert wurde, wird man wie in so vielen anderen Häusern auf WLAN und Powerline angewiesen sein. Für Neubauten eigentlich ein Unding, aber so wird halt immer noch oft gebaut, "weil ja sowieso alles schnurlos ist."

  • Du findest dieses Forum hier toll und möchtest es unterstützen? Großartig! Hier zeigen wir dir eine Möglichkeit, wie du uns supporten kannst. Es kostet dich keinen Cent mehr und das Forum bleibt hiermit weiter werbefrei.

    Amazon Link

    Nutze diesen Button um bei Amazon einzukaufen. Das kostet dich keinen Cent mehr, jedoch bekommen wir eine kleine Provision.
    Bei Amazon einkaufen und das GF unterstützen
    Mehr Infos gibt es in diesem Thread
  • N’Abend Community,


    denke morgen weiß ich mehr.

    Fakt ist die Telekom hat vor dem Haus einen weißen Kasten montiert. Von da geht Glasfaser in den Technik Raum. Von diesem Raum geht in jede der 11 Parteien ein Glasfaser Kabel was in der Wohnung endet.


    Hoffe darauf Kontakt zum Elektriker des Hauses zu bekommen, er wird es mir sagen können.


    halte auch auf dem laufenden

  • Von da geht Glasfaser in den Technik Raum. Von diesem Raum geht in jede der 11 Parteien ein Glasfaser Kabel was in der Wohnung endet.

    Gut, dann also tatsächlich FTTH. Weisst Du wo die Glasfaser in der Wohnung endet? Da sollte ein Gf-TA bereits vorhanden sein oder dieser wird noch angeschlossen. An diesen Netzabschluss wird dann die weitere Hardware angeschlossen/angesteckt.

    Ohne einen weiteren vor Ort Termin geht es wohl nicht...

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden