Pflichtausstattung Deutsche Glasfaser

  • Es gibt auch noch die Möglichkeit bis zu 90 Tagen nach Beendigung des Altvertrages bei einem Neuvertrag bzw. dem neuen Anbieter die sogenannte nachträgliche Portierung zu beauftragen. So oder so, der Altvertrag läuft in keinem Szenario mit den bestehenden oder einem Teil der Rufnummern weiter. Es ist so wie alfalfa beschrieben hat.

  • Wer mit mehreren Rufnummern zur Deutsches Glasfaser wechselt, sollte beachten, dass selbst im "Giga"-Tarif nur ein Sprachkanal verfügbar ist. Eine "zweite Telefonleitung" ist für €1,50 Aufpreis nur in Verbindung mit dem Classic-Router zu buchen, oder man nimmt gleich den Premium-Router (Fritzbox) für 5€/Monat. Mehr als zwei "Telefonleitungen" sind bei der DG nicht möglich, mit kundeneigenem Router geht selbst das nicht. Im Zeitalter von SIP/NGN macht so etwas gar keinen Sinn. Bei der Telekom oder auch bei 1&1 sind nur die gleichzeitig abgehenden Gespräche auf zwei limitiert (wg. Kalkulation der Flatrate), bei ankommenden Gesprächen gibt es kein festes Limit, insb. es es möglich einen 3. Anruf zu erhalten, selbst wenn bereits 2 abgehende Verbindungen bestehen.

  • kammann, wenn man schon als Neuer direkt mit einem Providerbashing starten will, kann man sich wenigstens vorher informieren.


    Mit kundeneigenem Router ist bei der DG sowohl das Zusatzfeature "Zweite Leitung" als auch der "Komfortanschluss" ab dem 400er Tarif buch- und nutzbar. Mit einem kundeneigenen Router kann man im Gegensatz zum Classic-Router auch mehrere Rufnummern ohne zusätzliche "Leitung" buchen. Damit dürfte der Telefoniebedarf der meisten Kunden abgedeckt sein. Wer trotz zweier aktiver Gespräche für ankommende Anrufe erreichbar sein muss, kann das mit einem zusätzlichen SIP-Provider und einer "Rufumleitung bei Besetzt" auch noch kostenlos MacGyvern. Noch mehr als drei gleichzeitige Gespräche sind mit den im privaten Umfeld üblichen Geräten technisch sowieso nicht möglich.

  • alfalfa: Ich betreibe kein "Providerbashing", sondern habe nur das, was ich aus zwei Infoabenden im Ort, der Preisliste und zwei Telefonaten mit der Hotline verstanden hatte wiedergegeben. "Rufumleitung bei Besetzt" hatte ich explizit bei der Hotline angefragt, Auskunft war, dass es nicht unterstützt wird. Aber danke für den Hinweis, dass die Telefonieoptionen erst ab dem Classic-Tarif buchbar sind - damit ist für mich klar, die Telefonie nicht über DG abzuwickeln.


    Der Komfortanschluss wurde mir von der Hotline so erklärt, dass nur zwei SIP-Adressen zur Verfügung gestellt würden und man die portierten Rufnummern im Kundencenter entsprechend zuordnen müsse. Auch auf mehrfache Rückfrage erhielt ich keine Aussage darüber, ob die Rufnummern dann fest einer SIP-Adresse zugeordnet sind und in welcher Kombination dann Gespräche geführt werden können (z.B. 2 Gespräche unter einer Rufnummer) und ob die Fritzbox mit nur zwei SIP-Adressen z.B. 3 Rufnummern verwalten kann. Hierauf zielte meine Kritik, dass man bei anderen Anbietern je Rufnummer eine SIP-Adresse erhält und diese dann beliebig einsetzen kann (und lediglich die Anzahl der gleichzeitig abgehenden Gespräche auf zwei beschränkt ist).


    Mein privates Nutzungsszenario ist hoffentlich nicht so exotisch: Familie mit 2 Kindern, 4 Rufnummern auf 4 DECT-Mobilteilen an einer Fritzbox.

  • Hier im Forum wurde es schon mehrmals ausführlich erklärt, u.a. in diesem Thema:

    Sip Account Zuordnung


    Die "Leistungsmerkmale Sprachdienste" (Anrufweiterleitung, etc.) sind in diesem Dokument aufgelistet (zu finden auf der Webseite der Deutschen Glasfaser im Bereich Service unter Downloads):

    https://www.deutsche-glasfaser…erkmale_sprachdienste.pdf

    Die Einstellungen zur Weiterleitung sind auch komfortabel über das Kundenportal möglich.


    In der Leistungsbeschreibung, die ebenfalls auf der Downloadseite verfügbar ist, sind die wesentlichen Telefoniemöglichkeiten beschrieben, auch die Optionen "zweite Leitung" und "Komfortanschluss". Da steht u.a.:

    Zitat

    Inklusiv bei einem Premium Router oder kostenpflichtig buchbar (in Abhängigkeit vom gewählten Tarif) beim kundeneigenen Router ist der Komfortanschluss. In Verbindung mit einem Komfortanschluss ist die Option der zweiten Telefonleitung nicht verfügbar. Der Komfortanschluss erhöht die Anzahl der Sprachkanäle auf 2. Dieses ermöglicht mit der gleichen Rufnummer zwei gleichzeitige Verbindungen.

    Weitere Erklärungen spare ich mir, da du ja sowieso die Telefonie nicht über die DG abwickeln willst.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden