Fritzbox (7530) hängt sich mehrmals die Woche auf

  • Hallo zusammen,


    ich habe hier eine Fritzbox 7530 an einem 1G Deutsche Glasfaser Anschluss. Eigentlich funktioniert sie ohne Probleme, nur ca. 2x in der Woche hängt sich die Box auf. Sie ist dann weder über LAN noch WLAN erreichbar. Dann hilft nur noch Stecker ziehen. Das hat sie die Jahre vorher an einem DSL 250 Anschluss nicht gemacht.

    Ich kann auch nicht eingrenzen, dass sie das immer zu einer bestimmten Zeit macht. Es ist jetzt nicht so, dass sie immer einfriert wenn ich die Leitung "belaste". Mal streame ich gerade Musik und lese auf Webseiten, mal komme ich nach Hause und nichts geht. Scheinbar völlig willkürlich.

    Hat jemand auch schonmal so ein Verhalten gehabt oder von gehört?

    Es ist FRITZ!OS 7.29 auf der Box. Da das Update (7.29) leider kurz nachdem ich die Box den Glasfaseranschluss gehängt habe eingespielt habe, kann ich nicht sagen ob 7.28 oder was da vorher war besser lief. Bei AVM gibts ja kein Forum und man bekommt auch keine alte Firmware auf dem FTP :/

    Hat irgendjemand eine Idee was es sein könnte?

  • Doch, alte Firmwares bekommt man bei AVM durchaus, z.B. über service.avm.de. Aber es ist grundsätzlich eine schlechte Idee, einen Downgrade zu machen, denn die 07.29 enthält Sicherheitspatches, auf die du auf keinen Fall verzichten solltest! Außerdem habe ich es noch nie erlebt, dass sich ein Problem durch einen Downgrade nachhaltig lösen ließ, und ich beschäftige mich seit 2007 mit Fritzboxen.


    Man könnte sich nun mit Hilfe der Support Informationen an die Analyse des Problems machen. Die Box speichert nämlich Absturzgründe etc. Aber erfahrungsgemäß ist das sehr zeitaufwendig und selten hilfreich.


    Es geht deutlich schneller, die Box auf Werkseinstellungen zu setzen und von Hand frisch einzurichten. Zuweilen hat auch ein erneutes Installieren der Firmware geholfen. Ja, das ist ne Stunde Arbeit, aber danach hat man ein sauberes System. Alles andere dauert vermutlich Wochen, man hat die ganze Zeit noch mit dem Problem zu kämpfen und investiert am Ende netto deutlich mehr Zeit in die Geschichte.


    Also wenn du mich fragst:

    - Reset auf Werkseinstellungen

    - Flashen der Firmware 07.29 mit der heruntergeladenen Datei

    - Noch mal Reset auf Werkseinstellungen

    - Frisches Einrichten von Hand. Niemals ein Backup einspielen, auch nicht in Teilen.

  • Die FRITZ!Box loggt ja auch mit, siehst Du da etwas in Ereignisse > Internetverbindung und oder > Telefonie?

    Wird bei euch das Glasfasernetz gerade gebaut oder ist es ein Bestandsnetz?

    Gab/gibt es Störungsmeldungen für deinen Bereich?


    Auch wenn es mühsam ist und unpraktisch erscheint: Hast Du die 7530 auf Werkseinstellungen zurückgesetzt, bevor sie an den Glasfaseranschluss konnektiert wurde?

  • Hallo zusammen,


    HubeBube Leider zeigt mir er mir im WebUI nur Meldungen nach dem Neustart an. Da steht allerdings auch das er einen Fehlerbericht verschickt hat.

    Das DG baut hier gerade aus, aber ich glaube nicht das es an DG liegt. Es kommt auch an Sonntagen und mitten in der Nacht vor. Und ich hab ja direkt nach dem Neustart wieder eine Verbindung.


    Habe mir inzwischen aus dem Internet Archive die alten Images besorgt. Weiss aber noch nicht ob ich Lust habe die Box zu resetten oder downzugraden, was dem ja auch gleich kommt.

    Mal sehen... Wenn werde ich das dann mal 2 Wochen testen und notfalls auch nochmal auf die 7.28 gehen. Das "Risiko" würde ich für den Zeitraum eingehen.

  • Es wäre durchaus hilfreich, sich die Protokolle vor dem Neustart der FB anzusehen;).

    Ähnliche Problem hatte ich damals mit der 7590 auch. Das Gebiet war teils in der Tiefbauphase, teils einzelne Anschlüsse schon am Netz. Eine deutliche Stabilisierung hat das Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen, gefolgt von einer Neueinrichtung von Hand gebracht.

  • Habe mir inzwischen aus dem Internet Archive die alten Images besorgt.

    Und die Quelle ist vertrauenswürdig? Da erlebt mal viel Unfug in letzter Zeit.

    Weiss aber noch nicht ob ich Lust habe die Box zu resetten oder downzugraden, was dem ja auch gleich kommt.

    Wie gesagt: Vergiss die alte Firmware! Die positiven Effekte, die ein Downgrade hat, entstehen nicht durch die ältere Firmware, sondern durch den Reset und den Flashvorgang, den du zwangsläufig dabei durchführen musst. Das kannst du auch mit der aktuellen und sicheren Variante haben.

  • Meine 7590 lief vorher schon 3 Jahre problemlos im DSL von 1&1/Telekom und nach dem Reset seit über einem Jahr hinter dem NT von DG. Aber sicherlich darf man einen Hardwaredefekt nicht ausschließen, daher wäre ein Blick in die Protokolle und ggf. eine Störungsmeldung bei AVM einer der Folgeschritte.

  • Meine 7590 lief vorher schon 3 Jahre problemlos im DSL von 1&1/Telekom und nach dem Reset seit über einem Jahr hinter dem NT von DG. Aber sicherlich darf man einen Hardwaredefekt nicht ausschließen, daher wäre ein Blick in die Protokolle und ggf. eine Störungsmeldung bei AVM einer der Folgeschritte.

    Definitiv. Ohne Protokoll wird die Fehlersuche recht schwierig, da ja kein „System“ hinter den Freeze steckt. Ich hab es nur nie verstanden warum AVM immer die Protokolle bei einem Neustart loeschen musst und man so raten darf.

  • Das gleiche Problem mit der 7530 haben wir. Die Fritz!Box ist nicht mehr erreichbar und die Internet Verbindung ist weg. Die Weboberfläche der 7530 ist nicht mehr aufrufbar und antwortet nicht auf ein Ping. Kurz vom Strom trennen und die Fritz!Box verrichtet wieder sein Dienst, bis zum nächsten Abstürzt. Firmware ist 7.29.


    Der Support von AVM hat unterstützt, die 7530 wurde mehrmals auf Werkeinstellung zurück gesetzt und verschiedene Einstellungen ausprobiert. Das hat keine Besserung gebracht, das Problem trat weiterhin auf. Der AVM Support hat sich die Box einsenden lassen zur Überprüfung und mir ein Austausch Gerät gesandt. Für die Zeit des Austausch hatte ich eine Fritz!Box 7272 an den Anschluss der DG und es gab das Problem nicht, die 7272 lief ein paar Woche ohne einzufrieren. Firmware auf der 7272 ist 6.88 von Dez. 2021.


    Die neue Fritz!Box 7530 habe ich in Betrieb genommen und auch mit der neuen 7530 tritt das Problem auf. Was tun?


    zion2k

    Hast du das Problem mit der Fritz!Box 7530 lösen können?

  • Protokolle kann ich für beide Fritz!Box(en) 7530 zur Verfügung stellen. Würde gerne wissen, ob Inhalte gestrichen oder unkenntlich gemacht werden müssen, da ist ja einiges drin in den Logs.


    Die 2 x 7530 und die 7272 Fritz!Box(en) sind wie (waren) folgt konfiguriert:

    Port 1 Fritz.Box an NT DG - LAN Verbindung

    Port 2 Port Fritz.Box an Switch Port mit VLAN 1- LAN Verbindung

    Port 3 Frei

    Port 4 Port Fritz.Box an Switch Port mit VLAN 8 - LAN Verbindung


    Firmware bei den 7530 = 7.29

    Firmware der der 7272 = 6.88


    Die Fritz!Box(en) 7530 sind mit dem Profil vorgegeben Profil, weitere Internetanbieter - Deutsche Glasfaser unter Internet - Zugangsdaten - Internetzugang

    Bei der 7272, gibt es so ein Profil nicht und habe das nach Anleitung DG konfiguriert.


    WLAN ist auf Fritz!Box ausgeschaltet

    USB wir nicht verwendet

    Telefonie: 1 x DECT Telefon & 1 x iOS mit Fritz!APP Fon


    Was ist noch im Netz:

    - 1 x 16 Port POE Switch

    - 1 x TP-LInk EAP245 WLAN AcessPoint

    - 1 x Unifi AC lite WLAN AcessPoint

    - ca. +/- 20 Clients: 5 x LAN, Rest WLAN: Laptops, iOs Smastphone/Tablets, Fire TV Sticks, Smart Steckdosen

    - 3 User


    Das ganze lief mit einen DSL Vertrag mehrere Jahre ohne Probleme, bis zur Umstellung im März 2022. Mit der Umstellung zu DG ist das Problem an der 7530 aufgetreten, nach Tausch der 7530 durch AVM sind die Probleme mit den neuen Box immer noch da. Eine Fritz!Box 7272 macht die Probleme nicht, leider ist die nicht Fritz!APP Fon fähig und im UpLoad schafft die nur nur 100 MBit/s.