Von Vodafone auf DG mit Rufnummerportierung, wie läuft das ab?

  • Wie läuft der Übergang vom alten Anbieter auf DG ab, wenn man die Rufnummern portieren lässt?


    Aktuell bin ich bei Vodafone Cable mit TV, Phone und Internet. Kündigung immer zum Juli möglich.

    Im Herbst 2022 soll das Glasfaser in meinen Keller kommen und aktiviert werden.

    Vodafone wird wohl die Rufnummern nicht vor Vertragsende freigeben, so dass ich bis zum Juli 2023 neben dem DG-Router auch noch den Vodafone-Router für die Telefonie betreiben muss, richtig? :(

    Immerhin verspricht DG bis zur Rufnummernübernahme eine Grundgebührbefreiung...

    Gibt es sonst noch irgendwelche Schlaglöcher, auf die ich mich einstellen muss?

  • Wie alt ist dein VF Vertrag. Sollte die Mindestlaufzeit ohne Änderung durch sein, so ist ab dann ein monatliche Kündigung möglich. Laut Neuem Gesetz.


    Wichtig ist nur, keine Optionen etc. andrehen zu lassen die eine Verlängerung verursacht.


    Ansonsten geht die Portierung meist über Nacht und ist von beiden Anbietern abhängig.

  • Hallo, danke.

    Der Vertrag ist von 2020, frühstmögliches Vetragsende ist Juli 2022.


    Ich habe das Thema mal gegoogelt und leider gilt offenbar:

    Achtung: Für Verträge, die vor dem 1. März 2022 abgeschlossen worden sind, gilt weiterhin die alte Regelung, dass stillschweigende Vertragsverlängerungen bis zu einem Jahr möglich sind und Kündigungsfristen von bis zu drei Monaten Dauer.


    Quelle: Verbraucherschutz: Faire Verbraucherverträge | Bundesregierung

  • Wie läuft der Übergang vom alten Anbieter auf DG ab, wenn man die Rufnummern portieren lässt?


    Aktuell bin ich bei Vodafone Cable mit TV, Phone und Internet.

    Die Portierung der Rufnummer findet erst dann statt, wenn dein Glasfaser-Anschluss aktiviert wird und der Altvertrag beendet ist!

    Bei überlappenden Laufzeiten erhebt DG keine Grundgebühr für deren Anschluss so lange der Altvertrag noch läuft, jedoch maximal für 12 Monate.

    Ich gehe davon aus, Du hast mit Abschluss des DG Vertrages die Rufnummernportierung und Kündigung des alten Internetzuganges beauftragt?


    DG kündigt nicht deinen Fernsehvertrag mit VF!! Das musst Du selbst tun. Falls das verbummelt wird, bezahlst Du bei automatischer Vertragsverlängerung 12 Monate die Kabelgrundgebühr weiter, also entsprechend handeln.


    Es gibt gute Streaming-Anbieter wie zattoo, waipu (würde ich nicht bei DG buchen, sondern separat), Magenta TV Entertain. Alle vorgenannten funktionieren problemlos im Glasfasernetz.

  • Danke für die Antwort.

    Ich gehe davon aus, Du hast mit Abschluss des DG Vertrages die Rufnummernportierung und Kündigung des alten Internetzuganges beauftragt?

    Ja, so habe ich es gemacht.


    DG kündigt nicht deinen Fernsehvertrag mit VF!! Das musst Du selbst tun. Falls das verbummelt wird, bezahlst Du bei automatischer Vertragsverlängerung 12 Monate die Kabelgrundgebühr weiter, also entsprechend handeln.

    Guter Hinweis, im Kalender notiert, danke.

  • Ich habe das Thema mal gegoogelt und leider gilt offenbar:

    Achtung: Für Verträge, die vor dem 1. März 2022 abgeschlossen worden sind, gilt weiterhin die alte Regelung, dass stillschweigende Vertragsverlängerungen bis zu einem Jahr möglich sind und Kündigungsfristen von bis zu drei Monaten Dauer.

    Bin da kein Experte, aber glaube das gilt nur für allgemeine Verträge.

    Für Telekommunikationsverträge gilt das ganze schon seit Dezember 2021 aus § 56 Absatz 3 TKG.

    Und der umfasst laut Verbraucherschutz auch Altverträge.

  • Bin da kein Experte, aber glaube das gilt nur für allgemeine Verträge.

    Für Telekommunikationsverträge gilt das ganze schon seit Dezember 2021 aus § 56 Absatz 3 TKG.

    Und der umfasst laut Verbraucherschutz auch Altverträge.

    Guter Hinweis! Vielen Dank! :thumbup: