SFP-Module Kompatibilität 1490nm / 1550nm

  • Hallo Sascha,


    besten Dank für deine Rückmeldung und das mit der Fritzbox ist ein interessanter Hinweis. Gerade auch, wenn mal ein größeres Büro oder die besagte Schule angeschlossen werden muss.


    P.s.: Links zu den Produkten, sofern sie hilfreich sind und nicht als Werbung ausgelegt werden, sind durchaus erlaubt. Ihr dürft also ruhig den Online-Shop eurer Wahl verlinken.

  • Noch eine Kleinigkeit. Wir haben nach mehrmaligem Nachfragen heute erfahren, dass unser Anschluss eigentlich mit 1490nm Rx arbeiten soll. Mein SFP Modul mit 1550nm arbeitet jedoch problemlos. Ganz am Anfang war die Connect-LED für einige Sekunden aus und ging wieder an. Seit dem ist die Leitung stabil.

  • Ich möchte mich bei diesem Forum dafür bedanken, dass ich mich während meines Internet-Dienstleisterswechsel perfekt informiert habe.


    Meine neuer regionaler Deinstleister Dokom21 stellt eine Fritzbox 5490 zur Verfügung und fordert uns gerade auf, damit umzugehen. Punkt. Ich wollte einen pfSense-Router weiterhin auf einem alten i3-Computer verwenden, musste ihn jedoch direkt über das Internet erreichen können.


    Die Fritzbox 5490 bietet nicht einmal einen echten Bridge-Modus. Ihre PPPoE-Passthrough-Funktion ist die zweitbeste, wird aber kaum dokumentiert.Außerdem funktioniert es nicht wirklich bei mir. Ich habe es endlich geschafft, eine Verbindung über PPPoE herzustellen und eine öffentliche IP zu erhalten, nur als mein pfSense-Router auch nach einer DHCP-Lease gefragt hat. Dies bedeutete, dass die GbE-Schnittstelle 0 sowohl eine DHCP-Lease als auch eine PPPoE-Lease anforderte. PPPoE wurde nur erhalten, wenn die DHCP-Lease empfangen wurde. Außerdem musste das VLAN nur einmal in der Fritzbox aber nicht auf dem pfSense konfiguriert werden.


    Das Routing funktionierte jedoch nicht. Also keine Internetverbindung hinter dem pfSense-Router beim Blockieren des DHCP-Gateways.


    Das Umgehen der Fritzbox war somit der nächste logische Schritt.


    Die Informationen zu SFP Transievers wurden jedoch kaum weitergegeben und waren oft sehr verwirrend oder sogar widersprüchlich.


    Schlussfolgernde / nützliche Informationen für Personen in dieser Quest:

    - Fritzbox 5490 -> AON (Active Optical Network) (Dokom21)

    - Fritzbox 5491 -> GPON (Gigabit Passive Optical Network)


    Ich habe einen SFP-Sender und einen Medienkonverter bei FS.com bestellt. Sowohl die 1310TX / 1490RX SFP 20Km- als auch die 1310TX / 1550RX SFP 20Km-Module. Ich erwarte, dass mindestens einer funktioniert, und bei 8 € pro Einheit hätte ich lieber beides.


    Ich werde berichten, wenn ich diese nächste Woche erhalte, um eine zusätzliche Bestätigung zu Sachas Bericht hinzuzufügen.


    Hinweis für pfSense-Benutzer:

    Wenn Sie die VLAN-ID auf der WAN-Interface verwenden, werden die VLANs im LAN durch jede Änderung an der WAN-VLAN-ID unterbrochen. Dies gilt für v2.4.4.

    Anscheinend löst pfSense 2.5 Beta dieses Problem.

    Sobald pfSense 2.5 ausser Beta kommt, werde ich sicherstellen, dass dies getestet wird.

    Ich könnte sogar die Beta installieren, sobald das Internet funktioniert.


    Ich finde es lächerlich, dass sie keine Standardinformationen zu den verwendeten SFP-Modulen liefern. Ich verstehe, dass sie kein Produkt bewerben können und nicht die Verantwortung für das Wartung übernehmen möchten, aber die Angabe von SFP-Modulmerkmalen ist vergleichbar mit der Angabe von WiFi-Standards oder 100-Mbit / Gigabit-Merkmalen.


    Danke an dieses Forum!

  • Hallo und willkommen im Forum!



    Dokom21 bietet auf der Webseite unter "Service" - "Informationsmaterial" - "Schnittstellenbeschreibung" die PDF-Datei "Schnittstellenbeschreibung Internet-Access" an, in der die nötigen Informationen aufgelistet sind:


    Für die Hardware-Schnittstelle:

    • Optisches Gigabit Ethernet, 1000Base-BX10-U nach IEEE 802.3-2008
      • single fiber, 1490 nm Downstream (RX), 1310 nm Upstream (TX)
    • Übergabeschnittstelle: SC/APC (8°), Monomode
    • Je nach Produkt besteht die Anforderung, IEEE 802.1q getaggte Ethernet – Frames verarbeiten zu können.

    Für die Software-Schnittstelle:

    • Bei Einwahlprodukten kommt das Protokoll PPPoE (Point to Point Protocol over Ethernet) mit Benutzernamen und Passwort (PAP/CHAP) zum Einsatz. Dieses muss vom einwählenden Endgerät unterstützt werden.

    Bitte darauf achten, keine (U)PC-Stecker gegen APC-Stecker zu stecken. (U)PC-Stecker sind meistens blau, APC-Stecker grün.

  • Ich konnte mich mit IPFire (PAP/CHAP wird unterstützt) durch die Fritzbox einloggen und eine Verbindung aufbauen. Das Problem ist jedoch, dass die Fritzbox auch beim passthrough die Leistung unserer 1Gbit Leitung stark gebremst hat. AVM sagt dazu, dass auch bei passthrough die Firewall weiterhin im Einsatz ist. bei vielen Verbindungen, die wir haben war die FB einfach überfordert. Deswegen habe ich den Konverter gekauft. Zuerst habe ich versucht die FB als Medienkonverter zu nutzen.


    Das wird echt spannend, ob beide Module gleichermaßen funktionieren.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden