Deutsche Glasfaser IPv4 ohne IPv6 möglich?

  • Hi zusammen,

    ich hab mich hier im Forum angemeldet mit der Hoffnung, dass ihr mir weiterhelfen könnt.


    Meine Frau und ich planen einen Umzug und im neuen Haus würde ich gerne Glasfaser von der Deutschen Glasfaser haben.

    Aktuell benutze ich als Router einen IPFire Router, der aber noch kein IPv6 kann.

    Ist es möglich bei der Deutschen Glasfaser nur IPv4 ohne IPv6 zu nutzen?

    In deren Vorgaben für kundeneigene Router steht ja, dass der Router IPv4/IPv6 Dual Stack können muss.


    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe im Voraus.

  • Ja, das ist möglich. IPv4 ist bei der Deutschen Glasfaser nativ, setzt also anders als DS-Lite IPv6 nicht voraus. Du bekommst allerdings keine öffentliche IPv4-Adresse, sondern eine Adresse aus dem für NAT verwendeten 100.64.0.0/10 "Shared Address Space". Verbindungen von außerhalb des Deutsche Glasfaser Netzes zu deinem Anschluss sind auf direktem Weg nur mit IPv6 möglich. Indirekt ist auch ein Tunnel über IPv4 zu einem externen Dienstleister möglich, der die Verbindungen zu dir durchleitet. Wenn du bisher keine Portweiterleitungen verwendet und von außerhalb deines LANs nicht auf deinen Router zugegriffen hast, ist das aber wahrscheinlich unerheblich.

  • Deutsche Glasfaser Kunden können die 100.64.0.0/10 Adressen anderer DG Kunden direkt ansprechen. EDV-Kossmann nutzt diese Möglichkeit, um Verbindungen auf öffentliche Adressen entgegenzunehmen und diese dann am Deutsche Glasfaser NAT vorbei zu den Kundenanschlüssen zu leiten.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden