Fritz Box an DG Anschluß kein Internet bei Einschalten IPV6

  • Ich verzweifle hier bei Anschlüssen bei Bekannten, 4 Bekannte haben Internet über DG, 2 davon über NEW.deutsche-glasfaser und 2 direkt bei DG.

    Die 2 Anschlüsse über NEW funktionieren nach Einschalten der IPV6 Funktion, Bei einem der DG Anschlüsse haben wir vor Wochen IPV6 eingerichtet und es funktionierte. Beim letzten Anschluss habe ich das einschalten wollen und das Internet war sofort weg. Hotline angerufen, nach einigem Gedudel mit der "Fachabteilung" für Router verbunden worden und nach meinen Worten "Ich hab ein Problem mit IPV6" war die Verbindung getrennt. Beim zweiten Versuch hatte ich dann jemanden dran der die Fehlermeldung als Meldung "Da will die Fritzbox neu gestartet werden" interpretierte und der sich auf nichts wie z.B. einen Rückruf einlassen wollte. Lag natürlich nicht dran. Beim Wiederanruf hatte ich wieder den ersten Kollegen und nach den Worten "Ich hab hier ein Problem mit IPV6" war die Leitung wieder tot. Jetzt meldete sich der Bekannte mit der anderen DG Leitung, er meinte er hätte mit DG telefoniert weil sein WLAN seit dem Update der Fritzbox zicken würde und jetzt ging gar nichts mehr. Auch hier war das Internet nach ausschalten der IPV6 Option sofort wieder da. Ich hab schon in diesem Forum gesucht aber leider nichts gefunden. Kommt einem von euch der Fehler bekannt vor?

  • Ja, es gab schon Probleme mit IPv6 an Glasfaseranschlüssen. Aber mit einer Fehlerbeschreibung, die kaum mehr als "geht nicht" ist, kann man natürlich nicht wirklich etwas dazu sagen, ob das ein bekannter Fehler sein könnte. Was geht denn nicht? Bekommt die Fritzbox keine IPv6 Adresse oder bekommt sie eine Adresse, aber kein Adressen für das LAN, oder bekommt sie Adressen, aber Verbindungen über IPv6 funktionieren nicht? Ist das ein relativ neues Ausbaugebiet? Gibt es auch Nachbarn, bei denen IPv6 (immer noch) funktioniert? Sind die Router von der DG gemietet oder eigene? Ist die Fritzbox nach Anleitung konfiguriert? Ist unter "Telefonie", "Eigene Rufnummern", "Anschlusseinstellungen" ein Häkchen bei "Für Internettelefonie eine separate Verbindung nutzen (PVC)" gesetzt, das da nicht hingehört?

  • Internet über IPV4 funktioniert bis zum einschalten der Funktion IPV6 an den beiden Fritzboxen, alle Fritzboxen sind meines Wissens Kundeneigen, einmal 7490, einmal 7590. Eingerichtet wurden Sie nach Unterlagen der DG. Nur der Router der nie funktionierte mit eingeschaltetem IPV6 hat eingerichtetes Telefon. Bei dem anderen der zuerst funktionierte und erst nachher nicht mehr ist Telefon nicht gewünscht und daher auch nicht eingerichtet.

  • Router auf aktuellen Firmwarestand bringen, dann auf Werkseinstellungen zurücksetzen und nach DG-Anleitung neu konfigurieren. Keine Einstellungen aus Backups importieren. Andere Konfigurationen erst dann durchführen, wenn der Internetanschluss funktioniert. Oder den Fehler konkreter beschreiben, damit man ihn irgendwie eingrenzen kann. "Funktioniert nicht" reicht nicht. Ein paar Anhaltspunkte, welche Informationen nützlich wären, habe ich ja schon gegeben.

  • Danke für die Infos, muss tagsüber natürlich arbeiten, sind ja auch die Anschlüsse von Bekannten, ich fahre morgen mal da vorbei und schaue ob ich im Ereignisprotokoll Fehlermeldungen hab.

  • Sorry, bin seit Anfang der Woche krank und nicht in der Lage gewesen da selber hinzufahren, hab jetzt nur mal die Fehlermeldungen ablesen lassen.

    Internetverbindung IPv6: DHCPv6 Fehler mit Fehlergrund 8 ()

    Dies unabhängig davon welche der Möglichkeiten der Fritzbox ausgewählt wurden, also Haken bei IPv6 rein, egal was darunter ausgewählt ist, diese Meldung und Windows zeigt das man offline ist, Haken wieder raus, man ist nach Sekunden wieder verbunden.

  • Du brauchst dich nicht für's Arbeiten oder Kranksein zu entschuldigen. Wir können dir nur ohne eine genauere Beschreibung des Fehlers und was du schon probiert hast kaum etwas dazu sagen. Fehlergrund 8 ist leider sehr unspezifisch.


    Dinge, die man kontrollieren sollte:


    Ist der Router richtig angeschlossen? Eine Fritzbox 7590 wird mit dem "WAN" Port zum NT verbunden. Eine Fritzbox 7490 wird mit dem "LAN1" Port angeschlossen. Bei der Fritzbox 7490 ist zu empfehlen, diesen Anschluss erst nach der richtigen Konfiguration der Fritzbox vorzunehmen, weil sonst andere Geräte im LAN zunächst direkt mit dem Glasfaseranschluss verbunden sind und selbst Adressen abrufen, was zu Problemen führen kann.


    Ist ein "private virtual circuit (PVC)" für Telefonie eingestellt?

    Wenn das der Fall ist, dann versucht die Fritzbox, eine zweite Internetverbindung nur für die Telefonie aufzubauen. Der DHCP Server der DG sieht dann zwei Geräte und verweigert nach einiger Zeit die Adressvergabe. Ein Anschluss, ein Router.


    Ist der Router richtig konfiguriert? Fritzbox vom Anschluss trennen, ein Backup der Konfiguration anfertigen, dann auf Werkseinstellungen zurücksetzen, nach Anleitung konfigurieren, keine Einstellungen aus dem Backup übernehmen, Fritzbox wieder mit dem Anschluss verbinden und schauen, ob's dann funktioniert. Erst dann den Rest konfigurieren oder selektiv aus dem Backup wieder einspielen und dabei darauf achten, ob der Anschluss weiter funktioniert.


    Genug Geduld gehabt? Der DHCP-Server lässt sich manchmal viel Zeit. Über Nacht warten kann helfen. Es kann auch helfen, den Router mal ein paar Stunden auszuschalten bzw. vom Internetanschluss zu trennen, und es dann nochmals zu versuchen. Der DHCP-Server merkt sich bekannte Geräte und wenn es einmal nicht funktioniert, dann funktioniert es teilweise erst dann wieder, wenn der Server das Gerät vergessen hat.


    Anderen Router ausprobieren. Wenn man einen anderen Router zur Hand hat, der für den DG-Anschluss geeignet ist (z.B. OpenWRT-Router), dann kann man überprüfen, ob der DHCP-Server vielleicht nur den eigentlich gewünschten Router "nicht mag". Zu viele Geräte sollte man aber nicht ausprobieren, weil auch das dazu führen kann, dass vorübergehend keine Adressen mehr zugewiesen werden.


    Ansonsten bei der DG nachfragen, bis man eine aussagekräftige Antwort bekommt, oder wenn man sich das technisch zutraut, einen Paketmitschnitt anfertigen und schauen, was auf der Leitung passiert: Im Fritzbox-Interface ganz links unten "Hilfe", dann "FRITZ!Box Support", dann "Paketmitschnitte".


    Gute Besserung.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden