Inter Datacenter Connect

  • Hallo zusammen,


    wie der Titel eventuell schon verrät geht es mir um Technologien für optische Kommunikationsverbindungen zwischen Rechenzentren. Ich muss dafür eine Ausarbeitung für die Uni machen und hab ein bisschen Probleme mit der Recherche dazu (Schlagwörter, Suchbegriffe für wissenschaftliche Arbeiten,..). Für die Arbeit sollen die Anforderungen an Inter-Datacenter links ausgearbeitet und verschiedene Möglichkeiten der Übertragung vorgestellt werden. Weiterhin sollen Einsatzszenarien verglichen werden..

    Ich wäre froh wenn mir hierzu jemand weiterhelfen bzw ein paar Fragen beantworten könnte!


    Was ich mir bis jetzt erlesen habe ist, dass die Datenraten im Tera bis Petabyte Bereich liegen und die Übertragung über SingleMode läuft. Sind die Glasfaserkabel zwischen den Zentren dann einfach ein Zusammenschluss von vielen einzelnen SM-Fasern, die zusammenaddierte Datenraten im Terabyte übertragen?


    Sind diese Modulationsformate/Techniken dafür sinnvoll oder gehen die in eine falsche Richtung bei der Recherche? - M-PAM, PM-QPSK, SDM Technik (Multicore), IM/DD, PAM-4,


    Wie sind Sender und Empfänger aufgebaut? In wieweit werden in- bzw kohärente Ansätze verwendet?

    Der Preis spielt bei den Verbindungen ja wohl auch eine Rolle.. Weitere Anforderungen sind Latenz und Kompaktheit?!


    Wenn mir jemand zu den Themen kurze Stichpunkt bzw Erklärungen geben könnte, würde mir das für s Verständnis und die weitere Recherche sicherlich weiterhelfen.


    Danke schonmal im Voraus!


    Christian

  • Die über Glasfaser erzielbaren Datenraten werden auf verschiedenen Wegen weiter hochgetrieben. Der einfachste Weg ist, mehrere Wellenlängen zu verwenden. Die sind (vereinfacht gesagt) unabhängig voneinander. Je mehr Wellenlängen man verwenden kann, desto mehr kann man übertragen. Es gibt mehrere Wellenlängenraster. Billige CWDM Systeme verwenden ein grobes Raster (Coarse). Für Strecken, auf denen die Kosten der Glasfaser und der Verstärker einen wesentlichen Anteil haben, werden DWDM-Systeme mit einem dichteren Wellenlängenraster (Dense) und entsprechend mehr Wellenlängen eingesetzt. Die einzelnen Wellenlängen werden aber auch immer besser ausgenutzt.


    Für einen Überblick, wie Praktiker das sehen, kannst du dir zwei Videos anschauen:

    https://www.youtube.com/watch?v=OF98bZ9Uyqc und https://www.youtube.com/watch?v=qDJ4Um_Fq6k

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden