LWL Verkabelung vom Hüp zur FritzBox

  • Hallo zusammen ,

    bei uns wird bis Dezember ein Glasfasernetzt inbetrieb genommen.

    Der Hüp wird im Keller angebracht und hat einen SC/APC Anschluss, die FritzBox 5490 soll in mein Büro und hat einen SC/PC Anschluss. Da es bei uns in der Nähe keine Firmen gibt die LWL verlegen oder Spleissen wäre mein Plan mit einem vorkonfektionierten LWL-Patchkabel (SC/APCxSC/APC)durch ein Leerrohr vom Keller in die Wohnung zu fahren und dieses dort in eine Glasfaserdose zu legen. Habe ich dadurch Nachteile gegenüber einem Anschluss mit Verlegekabel außer dem größeren Platzbedarf im Leerrohr?

  • Nein, keine Nachteile abgesehen von der zusätzlichen Dämpfung durch den Steckkontakt in der Glasfaserdose. Das sollte aber im Dämpfungsbudget drin sein.


    Wichtig ist allerdings, dass die Stecker zu den Geräten passen. Ein SC/APC Stecker passt zwar in eine SC/PC Buchse, aber das gibt keinen richtigen Kontakt und kann das Gerät und das Kabel beschädigen. Stecker-auf-Stecker Kupplungen sind immer für den gleichen Steckertyp: Ein Verbindung von einem SC/PC Stecker zu einem SC/APC Stecker geht nicht über eine Adapterkupplung (z.B. in der Glasfaserdose). Das liegt daran, dass die Kupplungen nur für die exakte Ausrichtung der Fasern zueinander sorgen. Der eigentliche Kontakt findet zwischen den Stirnflächen der Glasfasern in den Steckern statt. Die müssen also zueinander passen. Um Fehler zu vermeiden, sind die Stecker meist farblich kodiert: blaue Stecker sind PC Stecker (physical contact, senkrecht geschliffen) und grüne Stecker sind APC Stecker (angled physical contact, 8 Grad Schrägschliff).


    Für eine direkte Verbindung würdest du also ein SC/APC zu SC/PC Kabel benötigen. Mit der Dose dazwischen müsste entweder das "Verlegekabel" ein SC/APC zu SC/PC Kabel und das Patchkabel ein SC/PC zu SC/PC Kabel sein oder erst SC/APC zu SC/APC und dann SC/APC zu SC/PC. Dazwischen wäre dann passend zum Steckertyp eine blaue oder grüne SC-SC Kupplung. Alle Klarheiten beseitigt?

  • Danke, das PCxAPC Kabel habe ich schon das hätte ich ja auf jeden Fall gebraucht. Um die Dämpfung gering zu halten dachte ich mir dass APC Stecker besser wären. Die Dämpfung durch die Stecker hätte ich nicht wenn man das Verlegekabel direkt auf die Faser im Hüp spleissen würde aber ich glaube nicht dass die das so gut finden oder?

  • Um welchen Provider geht es denn? Nein, die werden dir nicht erlauben, etwas direkt an die Faser im HÜP spleißen zu lassen. So knapp ist das mit der Dämpfung nicht, erst recht nicht bei einem aktiven optischen Netz (wofür die Fritzbox 5490 passend ist). Am HÜP wird auf jeden Fall gestöpselt. Am anderen Ende kannst du dir aussuchen, ob du mit dem Kabel direkt in die Fritzbox gehst oder erst in einer Wanddose in eine Kupplung. Da hast du dann die beschriebene Wahl, ob diese Kupplung zwei SC/APC Stecker oder zwei SC/PC Stecker verbindet.

  • Danke, ich frage in diesem Fall hauptsächlich aus Neugier. Leider informiert auch dieser Provider kaum darüber, welche Technik zum Einsatz kommt. Zumindest ist aber klar, dass es ein Netz in PtP Topologie ist und 1000BASE-BX10 verwendet wird. Das ist sehr schön. Schade, dass die Tarife dann so wenig Upstream bieten.