Beiträge von glas

    ... Konfigurationsänderung auf Seiten der deugl. In meinen Augen ist das eine Störung, da auch jedesmal für knapp 30 Sekunden jegliche Kommunikation in das und aus dem Internet unterbrochen ist. Und nein, es gibt kein erkennbares Schema hierbei.

    Das wird eine Konfiguration sein, die nur lokal/regional greift, sonst wäre das bestimmt hier schon ein Thema gewesen.

    Ok HubeBube , ob nun Störung oder regionale Besonderheit, ist das dann leider kein gutes Beispiel, in welchen Abständen die DG die IPs ändert.


    Nochmal als Frage an alle: Gibt es überhaupt Glasfaser Provider, die in gewissen Abständen die IP ändern oder durch den Kunden ändern lassen?

    Hier kam ja schon das Argument der immer knapper werdende IPv4 Adressen.

    Also ich hatte vor ca. 2 Jahren als Kunde der Telekom eine App mit der ich aller 60 Sekunden die IP erneuern konnte. Aller paar Wochen habe ich das jedenfalls gemacht. Ein Update der App hat mir irgendwann nicht gefallen und ich habe die App gelöscht.

    Habe ich in der Zeit etwas verpasst? Gibts jetzt auch bei DSL nur noch feste IPs?

    Ok, DSL sollte hier Geschichte sein. Gibt es andere Glasfaser Provider, wo die IP problemlos gewechselt werden kann?

    Oder ist mangels IPv4 Adressen die feste IP die Zukunft bis sich irgendwann die IPv6 richtig durchgesetzt hat?

    alfalfa : könntest du hier bitte auch einen Kommentar dazu schreiben?

    Danke :)

    Also ich habe wie gesagt alles versucht und überprüft. An meiner öffentlichen IP hat sich in den letzten 6 Monaten nichts geändert.
    HubeBube ist dein Provider auch die Deutsche Glasfaser?

    Also die Frage an alle Mitglieder hier, die Deutsche Glasfaser nicht als Provider haben: Ist eure IP auch statisch und welche Provider machen das anders?


    Übrigends Danke an alle für die schnellen Antworten bisher. :) Dem Support hätte ich sonst sicher viele nervige Mails schicken müssen oder hätte mich unwissenderweise einfach damit abgefunden. Danke.

    Hallo zusammen …

    Die Deutsche Glasfaser installiert die Anschlüsse vorzugsweise mit Glasfasermodem (ONT) als aktiven Anschluss. Danach ist der eigentliche Router über WAN verbunden.

    Idealerweise sollte es aber ein passiver Anschluss sein, bei dem das ONT wegfällt und die Glasfaser direkt in den Router geht.
    Vor- und Nachteile wurden hier im Forum bereits beschrieben. Da ich kein Spezialist bin, sehe ich mich bei der ONT-Lösung vorläufig gut aufgehoben. Übrigens scheinen das auch andere Glasfaser Anbieter so zu machen.
    Ich vermisse allerdings die variable öffentliche IP, die man gelegentlich ändern kann, wenn es der Provider nicht sowieso täglich macht.
    Bei der Deutschen Glasfaser nachgefragt sagte man mir, die öffentliche IP sei semistatisch und wird in nicht regelmäßigen Zeitabständen von der DG erneuert, sowie bei Stromausfall.
    Also bei mir hat sich nach einem halben Jahr nichts geändert. Auch wenn ich die ganze Anlage inklusive ONT einen halben Tag stromlos und einen Resett mache, bleibt meine öffentliche IP davon völlig unbeeindruckt. Da scheint die Auskunft der Deutschen Glasfaser nicht ganz zu stimmen.
    Ich vermute das liegt auch daran, dass ich keinen passiven Anschluss habe? Als Laie bin ich auf den Kundenservice angewiesen und möchte technisch da nichts erzwingen. Doch die Auskunft war so nicht ganz richtig.

    Kann hier mir bitte jemand weiterhelfen?