Glasfaser (Deutsche Glasfaser / M-Net) vs. DSL

  • Hallo zusammen,


    ich habe 2 Fragen an die Experten.

    Kann ich später wieder von meinem Glasfaseranschluss auf DSL umsteigen ? Oder bin ich dann für immer an Glasfaser gebunden. Ich habe gelesen das vom Verteilerkasten bis zum Haus ein neues Glasfaserkabel gelegt wird. Demzufolge wird ja dann das alte Kupferkabel vom Verteilerkasten abgeklemmt.... Falls es mit dem Glasfaser nicht wie gewünscht funktionieren sollte würde ich mir gerne diese Option offen lassen. Des weiteren würde mich interessieren, falls ich einen Vertrag über Deutsche Glasfaser/M-Net abschließen würde, bin ich dann für immer an diese Anbieter gebunden? Den Ausbau der Leitung würde nämlich derzeit Deutsche Glasfaser und M-Net übernehmen...

  • Es wird ein neues Netz gelegt, das alte Kupfer wird bleiben.


    Man kann immer wieder auf DSL wenn man möchte.

    Erstmal ist man auf diese gebunden. Es kommt drauf an wie die Gesprächen mit anderen Anbietern verlaufen, da an sich mit Open Access beworben wird.

  • Wem gehört das Kupferkabel? Wenn das einem anderen Netzbetreiber gehört, üblicherweise der Telekom, dann darf die Deutsche Glasfaser bzw. M-Net daran gar nichts ändern und es wird auch weiterhin für DSL-Anschlüsse verfügbar sein.


    Es kann aber sein, dass z.B. M-Net nach der Installation der Glasfaser für diesen Haushalt keine DSL-Tarife mehr aktiv anbietet, so wie auch Vodafone keine DSL-Anschlüsse vermarktet, wo Vodafone Kabel verfügbar ist. Für die Anschlussleitung zum Kunden müssen die Provider sonst einen großen Teil ihrer Einnahmen an den Eigentümer der Telefonleitung bezahlen. Das tun sie verständlicherweise nicht gerne, wo sie eine eigene Verbindung zum Kunden haben.


    Deutsche Glasfaser baut offene Netze. Bislang gibt es nur vereinzelte Kooperationen und Pilotprojekte, in denen andere Provider über die Glasfaser ihre Dienste anbieten. Es ist aber erklärtes Ziel der Deutschen Glasfaser, dass solche Angebote in Zukunft der Normalfall werden.

  • Die Leitung müsste der Telekom gehören.... war zuerst bei Telekom, aktuell bin ich o2. Also der wechsel zurück zu DSL würde gehen. Für einen wechsel zurück, müsste dann wohl einfach der Techniker das Kupferkabel am Verteilerkasten dranhängen und fertig.... Von M-Net, kann ich für mein zuhause kein DSL bestellen.... wahrscheinlich müsste dann M-Net wieder von der Telekom die Leitung mieten.

  • Der Verteiler für das Telefonkabel hat nichts mit dem Verteiler für die Glasfaser zu tun. Es gibt keinen technischen Zusammenhang zwischen den beiden Netzen, und es ist kein Problem, beide Anschlüsse gleichzeitig zu benutzen. In der Zeit zwischen der Aktivierung des Glasfaseranschlusses und der Rufnummernübernahme am Ende des Altvertrags ist eine parallele Nutzung sogar normal. Ein Wechsel zurück zu DSL ist möglich, wenn ein DSL-Port frei ist. Wenn Port-Knappheit bisher bei euch kein Problem war, dann wird es durch die Wechsler zur Glasfaser in Zukunft erst recht kein Problem sein.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden