Beiträge von Roxxy

    An die 4040 habe ich auch schon gedacht. Ja die ist mir sehr vertraut, habe schon ein 7590 und ein 7490. Habe hier noch eine 7270 rum zu liegen. Ginge die nicht auch erst mal übergangsweise?

    Also sie Edgerouter von Ubiquiti gefallen mir schon sehr gut - machen einen sehr wertigen Eindruck. Netzwerktechnik ist mir nicht unbekannt, betreibe ja einen ProSafe GS724T mit 3 VLANs.

    Eine Frage zum Thema SFP: Was ist der Unterschied wenn ich den ProSafe per SFP mit dem ER-4 verbinde gegenüber einer Verbindung per RJ45? Beide Ports können doch GB.


    Viele Grüße und Danke an alfalfa, elnx, HubeBube und Kalle für die guten Tipps!

    Hallo alfalfa, danke erst mal für die Denkanstöße.

    Nun ich stelle mir das so vor, dass die mobilen Endgeräte (Handy, Laptop, etc) per WLAN und ein Teil der festen Endgeräte wie TVs, Mediareceiver über den Managed Switch an der FritzBox hängen, die dann am Telekom Anschluss bleiben. An dieser FritzBox soll auch weiterhin die Telefonie betrieben werden.


    Die PCs (im Haushalt ich haben wir 4) und die Geräte, die den breiten Upload nutzen könnten, soll dann über den Managed Switch an den Glasfaseranschluss. Ob da jetzt noch eine kleine Fritzbox wegen NAT etc. zwischen muss, würde ich gern hier klären wollen. An den PCs benötige ich natürlich keine öffentl. IP

    Intern sollten sich die mobilen und festen Geräte, wie z.B. ein PC, ein Drucker oder ein NAS, natürlich weiterhin sehen. Gegenseitiger Zugriff soll weiterhin stattfinden können.


    Jetzt bin ich am überlegen wie ich das realisieren kann.


    Danke schon mal für die Hilfe!

    Hallo Gemeinde,


    heute meldet sich mal ein Zeesener zu Wort. Bei uns wird nun auch fleissig durch OI geworben. Der Ausbau soll bei Erreichen der 40% Hürde dann Ende des Jahres stattfinden.


    Für mich als Hausbesitzer macht das Angebot einen passablen Eindruck. Im schlechtesten Fall, also wenn ich nach einem Jahr bei InternetNord kündige, hab ich knapp 500€ für eine Glasfaser Anschluss bezahlt. Damit kann ich gut leben. Eine solche Leitung im Haus zu haben ist nie verkehrt.


    Ich habe aber mal ein technische Frage. Ich möchte weiterhin den 100Mbit Anschluss der Telekom für TV und Telefonie nutzen. Der Zugang wird über eine FB 7590 hergestellt. Mein ganzen Haus LAN ist CAT7 und über einen ProSafe 724Tv4 an die FB angeschlossen.


    Ist es nun möglich den FTTH Anschluss von OI parallel zum DSL Anschluss der Telekom zu betreiben?

    Ich möchte den FTTH Anschluss erst einmal nur an einzelnen Geräten, z.B. meinen PC, im LAN nutzen.

    Benötige ich einen weiteren Router der an das OI Modem angeschlossen wird und dann an den Switch geht? Oder kann ich das OI Modem direkt an den Switch per LAN anschliessen und dann mit VLANs arbeiten? Sonst wüste ich nicht woher mein PC wissen soll über welches Gateway er nach "draussen" findet.


    Über eine technische Hilfestellung würde ich mich sehr freuen!


    VG

    Roxxy