Beiträge von pibka

    Zunächst vielen Dank.

    Wird dann auch ein "Redesign" kommen oder bleibt das Forum bunt wie jetzt oder wurden die Änderungen bereits durchgeführt bevor ich mich angemeldet hab?


    Neueste Version Forensoftware - ich bin Fan - einfach aus IT-Sicherheitsaspekten heraus machen Updates immer Sinn...


    Blog-Funktion: Mal gespannt


    Handhabe mit Werbung: Finde ich einen guten Ansatz und bin happy dass ich mich gleich angemeldet habe nachdem ich das hier entdeckt habe (ecosia sei dank).


    Zusätzlich könnt ihr noch über einen Button "Donate" oder so nachdenken...

    Spannend. Ich muss zugeben bei mir war das nur ganz kurzfristig mit dem FTTH - Info Veranstaltung weiß ich gar nicht ob es welche gab - außerdem weiß ich nur, dass wir auch in die Verlängerung gegangen sind und außerdem weiß ich nicht, ob bei der Verlängerung die 40% geknackt wurden (als ich den Vertrag unterzeichnet habe waren zwei Wochen vor Ende redetet der Vertreter glaub ich von noch ca. 100 Verträgen die für die 40% noch fehlten - wir hatten da wohl gerade die 30% erreicht oder waren kurz davor - wobei diese Angaben nur unter vorbehalt korrekt sind).


    Auf der anderen Seite ist bei uns Europas größter Softwarehersteller nicht gar so weit weg und sowohl dessen Mitarbeiter als auch die Mitarbeiter von Dienstleistern (wie ich z.B.) arbeiten zum großen Teil ausschließlich seit ein "paar Tagen" aus "gesundheitlichen Gründen" im Homeoffice.


    Ich für meinen Teil bin jedenfalls happy dass ich es noch rechtzeitig realisiert habe denn ich hatte damals bei meiner ersten Bude schon Kabel statt DSL abgeschlossen weil QoS über Coax bzw. Fiber deutlich einfacher zu realisieren ist und damit Voice und auch Stabilität der Internetleitung by design deutlich störungsfreier sind - einfach aufgrund der zugrundeliegenden Physik.


    cyan Ich würde dir gerne per PN meinen Ort schicken wenn das für dich okay ist - es würde mich interessieren ob die 40% letztendlich erreicht wurden oder ob es ggf. eine URL gibt wo ich das selbst schauen kann.

    1. ja es sind acht! Nr. 1 ist die Netz-IP, 2. für den Nokia-Switch (=NT), 3. - 7. für die Firma, 8. Broadcast (glaube ich)

    Kann ich alles genau so bestätigen - die letzte IP ist reserviert für broadcast die erste heißt Netz-IP oder auch subnetz-ip.


    --


    Freut mich, dass diese Geschichte gelöst ist bin mal gespannt was genau bei diesem Setup das NAT für eine Rolle spielt.

    Die 5530 benötigt keinen ONT, sondern wird direkt an den HÜP angeschlossen. Das ist die erste der zwei erwähnten Optionen.

    Oh ja das stimmt - irgendwie dachte ich diese Option würde bei Pedagoge wegfallen - naja egal.


    Ansonsten gab es doch auch eine Beitrag im Forum wo genau dieses Setup mit FB5530 direkt am HÜB angeschlossen beschrieben wurde (hab den Beitrag nur irgendwie nicht mehr gefunden) könnte dennoch eine nützliche Informationsquelle sein ;)

    Ich würde versuchen, unter Hinweis auf die Falschinformationen der Telemark, erneut eine 5530 zu erhalten. Ich habe mir auf dir Schnelle die Website von DKT angesehen. Das deutet auf ein GPON Netzwerk hin, da wird der Anschluss eines eigenen ONT ohne Mitwirkung des Netzanbieters so gut wie unmöglich! Mein wirklich ernstgemeinter Rat ist die Verwendung der 5530 des Providers.

    Wenn Du unbedingt das bereits verlegte CAT-Kabel verwenden möchtest, dann könntest Du bei dir in der Wohnung einen Switch und Accesspoints verwenden oder auch eine zweite FRITZ!Box.

    Nur ne Frage zum Verständnis: Bei deinem Vorschlag HubeBube wird doch die Fritzbox hinter einem ONT vom ServiceProvider (Dokom) bzw. dem LastMileProvider (Telemark) betrieben. Wo ist dann der Vorteil der 5530 gegenüber der 7590?

    Ansonsten setzt diese Variante ja voraus dass ein weiterer ONT installiert wird oder?


    Bezüglich dem Kommentar "ein weiterer ONT ist nicht vorgesehen": Vielleicht liegt das auch an Kompetenzgerangel zwischen ServiceProver und LastMileProvider dass nicht geklärt ist wer im Störungsfall aktiv werden muss/den ONT Hersteller triggern oder auch Hardware/Service zahlen muss.


    Manchmal denkt man aber auch "Alarm! Kunde droht mit Auftrag"

    Hi HubeBube.


    Guter Einwand - vielen Dank. Diese Erfahrungen hab ich beruflich mit Cisco bzw. generell Netzwerk-Geräten/Designs schon oft erleben dürfen - die Fülle an Protokollen die da genutzt werden ist oft ein Grund das es nicht funzt - ist zwar keine Raketenwissenschaft so ein Netzwerkdesign, aber Daumenlutschen auch nicht. Irgendwas durchaus komplexes dazwischen halt.


    Vielleicht komm ich ja auch irgendwann zu einem Anbieter der statt GPON AON einsetzt - wer weiß was die Zukunft so alles bringt.

    Danke für deine Antwort alfalfa - wie so oft (~immer) sehr hilfreich.


    Es war wohl schon was früh heut morgen als ich den Beitrag schrieb.


    Mittlerweile hab ich noch den ein oder anderen Beitrag auch zu Fritzbox 5530 etc. gefunden und vermutlich werde ich es so ähnlich machen wie du empfohlen hast:
    1. Den ONT installieren lassen

    2. Den Mietrouter nutzen

    3. Sparen und zwecks Nostalgie einen Cisco Router mit CLI und GPON kompatiblem Glasfaser-Anschlus besorgen

    4. Diesen zunächst hinter den ONT per Gigabit Ethernet betreiben.

    5. Warten bis ich den Vertrag so anpassen kann, dass ich ggf. ONT (ggf. plus GF-TA durch den Cisco Router ablösen kann) - natürlich vorausgesetzt die dafür notwendigen technischen Möglichkeiten sind seitens DG nennen wir es "freigeschaltet" worden.

    Ist übrigens ein mega geniales Forum hier und ich durfte schon sehr viel lernen die letzten 48 Stunden seit ich mich angemeldet habe!


    Ich hoffe ich kann wenn es hier los geht den Beitrag mit genutzter inhouse Hardware ergänzen oder die dort Gelistete Bestätigen und ggf. einen Erfahrungsbericht schreiben, wenn ich oben beschriebenen Plan in die Tat umsetze.

    Hallo zusammen,

    ...hoffentlich auch andere Glasfaserrouter im GPON unterstützt.


    Vorausgesetzt die DG arbeitet wirklich daran (was hoffentlich der Fall ist), bedeutet das, ich kann mir bereits heute oder ggf. in der Zukunft statt einer Fritzbox 5530 einen Cisco router mit SFP Buchse bzw. Anschlussmodul für Fiber besorgen und diesen anstatt des NT als Glasfaser Endpunkt in meiner Wohnung nutzen und falls ja: Macht die Deutsche Glasfaser Wholesale bei sowas mit?


    Irgendjemand schon entsprechende Erfahrungen gemacht?

    Hallo zusammen,

    hab ihn nun am laufen . lag nur daran das ich ihn im router modus hatte, er aber im gateway modus arbeiten muss. hab das 1000 mal überlesen.

    ich freu mich sehr, dass jemand einen Cisco router nutzt, denn ich hab heute die Nachricht bekommen, dass wir in nächster Zeit Deutsche Glasfaser FTTH bekommen und würde sehr gerne wenn möglich als erstes Gerät quasi mit integriertem NT direkt hinter dem GF-TA einen Cisco router betreiben um wirklich Fiber bis in die Wohnung zu haben.
    Das wird zwar vermutlich so nicht klappen ggf. auch weil ein entsprechender Cisco Router, der einen SFP Port hat viel zu teuer ist, aber man kann ja mal träumen. :)

    Nun zu meinen Fragen:

    Gibt es seitens Glasfaser Deutschland hier Einschränkungen bzw. muss ich was beachten?

    Wenn der Installationspartner der DG für die Vorort Begehung kommt kennen die sich mit solchen Fragen aus?
    Gibt es andere Leute hier im Forum die was ähnliches versucht haben?
    lilu82: Bitte korrigiere mich falls ich falsch bin: der RV325 hat keinen SFP Port sondern ist hinter GF-TA & NT angeschlossen.


    Falls dieses Thema in einem eigenen Beitrag diskutiert werden soll gerne auch das.


    Ich bin auf jeden Fall gespannt ob das wie obben beschrieben funktioniert und freue mich auf Erfahrungen/Anregungen aus der Community.