Beiträge von casey

    Geschrieben hatten die mir, dass der Schalttermin erst am 01.11. sein wird und ich diesen auch noch flexibel schieben kann.

    Wir wissen auch noch nicht zu 100% wann wir umgezogen sind, aber wenn das jetzt wirklich nahtlos klappt, bin ich glücklich!


    Der Eigentümer sagte mir, dass der Großteil aus der Siedlung wieder von der DG weg ist. Wir haben aber wirklich keine Probleme gehabt hier.

    Ich habe zwei Desktop PCs per LAN Kabel in einem Switch hängen, und der Switch ist per LAN Kabel mit einem Fritz Repeater verbunden.

    Vom Repeater zur Fritzbox 7590 sind es etwa 4m und eine Wand ist dazwischen. Wenn alle gut drauf sind liegen zwischen 400 und 420 Mbit an.


    Ich bin gespannt wie es klappt und werde weiter berichten! :)

    Danke schon mal für eure Antworten! Der Anschluss für DSL ist vorhanden.


    Die Ereignisse überschlagen sich heute morgen irgendwie! ^^


    Ich habe bei der DG die Erfahrung gemacht, dass die Kommunikation mit denen über Facebook am besten funktioniert.

    Um viertel vor neun heute morgen habe ich dort also gefragt wie es bzgl. meines Tickets für den Umzug aussieht, inwiefern ich mit einem nahtlosem Übergang rechnen kann.

    Die Antwort lautete: "Hallo, das zuständige Bauunternehmen ist informiert und wird sich mit dir in Verbindung setzen. Im Normalfall dauert es ca. 14 Wochen. Im Normalfall sollte es bis zum 01.11. klappen. Aber versprechen kann ich dir nichts."

    Daraufhin habe ich geantwortet: "Ok, das könnte eng werden, ich überlege was ich mache!". Da ich noch bis zum 24.08. kündigen könnte. Diese Antwort habe ich um 09:47 Uhr abgeschickt ... um 09:48 Uhr habe ich am Festnetz einen Anruf entgegen genommen...


    "Guten Tag, hier ist die deutsche Glasfaser, der Bauunternehmer würde sich morgen gerne das Haus angucken um den Hausanschluss zu legen!" :D:D


    Ich dachte ich fall vom Stuhl. Naja gut, kurz mit dem Eigentümer geklärt, ich kann morgen ins Haus und dann schaue ich mal weiter! :)

    Guten Morgen,


    ich bin neu hier und bin Kunde bei der Deutschen Glasfaser mit dem DG 400 Tarif seit November 2019 in einer Mietwohnung. Eigentlich sind wir sehr zufrieden mit der Leistung, in den zwei Jahren hatten wir einen Tag eine Störung, ansonsten immer die volle Geschwindigkeit verfügbar. Als wir in die Mietwohnung eingezogen sind, lag hier bereits ein Hausanschluss.

    Also war der Abschluss und die Schaltung recht unproblematisch. Nun ergibt sich aber folgende Konstellation!


    Meine Frau und ich haben ein EFH gekauft, das in einem ausgebautem Gebiet der DG liegt, allerdings befindet sich in dem Haus leider kein Hausanschluss. Spätestens ab 01.10. haben wir die Schlüssel für das Haus. Den Umzug habe ich bereits vor fünf Wochen angestoßen, ein Ticket ist eröffnet und es wurde mir auch bestätigt, dass die DG mich an der neuen Adresse versorgen kann und sie mir kostenlos einen Hausanschluss legen werden. Der Auftrag wäre an den örtlichen Bauunternehmer übermittelt worden und dieser wird sich nun an mich wenden, zwecks eines Termines für die Begehung usw.


    Die Bedenken, die ich habe sind, dass wir keinen reibungslosen Übergang hinbekommen werden, bzw. das der Hausanschluss nicht rechtzeitig im Oktober verbaut ist. Als Schalttermin habe ich den 01.11. angegeben und der wurde mir auch in einer Mail bestätigt.


    Ich könnte noch spätestens bis zum 24.08.2021 kündigen, wir würden allerdings schon gerne den Vertrag mitnehmen und Glasfaser weiter nutzen.


    Was würdet ihr mir raten? Ist es besser zu kündigen und zu einem DSL Anbieter zu wechseln, oder alles so laufen lassen, beten und hoffen das es mit der DG funktioniert? :saint:


    Danke euch für eure Antworten! :)