Beiträge von peter1510

    Dankeschön! Ich denke ich werde den DG Router doch im Keller positionieren und mit einer Dose das Telefonkabel in den Keller führen. In der Einliegerwohnung gibt es auch noch einen Telefonanschluss der im selben Raum im Keller ankommt dann könnte man es dort in den DG Router stecken falls sie mal wieder bewohnt ist. Für WLAN im Obergeschoss habe ich sowieso noch ein WLAN Router.


    Schade das man am Ende so viele Komponenten hat mit HÜP, GF-TA, NT, DG Router und Switch.

    Am liebsten wäre mir ein eigener Router mit 1x Glaserfaser, 6x LAN und 2x Telefon der direkt am HÜP hängt und fertig.

    Hallo,


    ich habe zur Zeit einen Kabelanschluss der im Keller (Einfamilienhaus) ankommt und von dort ins Wohnzimmer geht wo das Modem, PC und Telefon steht. Andere Zimmer sind mit Powerline LAN verbunden (mehr schlecht als recht). Bei meiner Planung für ein möglichen Glasfaseranschluss (von DG) war mein Gedanke HÜP, GF-TA und NT im Keller zu platzieren und von dort die ZImmer per Cat6a/Cat7 Verkablung zu versorgen. Mein erster Plan sieht so aus wie unten dargestellt.


    In dem Fall wäre der PC im Wohnzimmer am LAN Port des DG Router und dieser ist an die Dose mit seinem WAN Port verbunden.

    Die anderen Ethernet Dosen sind im Prinzip direkt über den Switch am NT.


    Fragen:

    1. Müsste der DG Router in den Keller zwischen NT und Switch damit am Ende alle Ethernet Endgeräte direkt an dessen LAN Buchsen ankommen über den Switch? Dann müsste ich das Telefon noch mit einem Kabel in den Keller führen um es dort am Router anzuschließen.
    2. Würde es wie abgebildet schon funktionieren? Oder müsste der Switch unten schon ein Router sein?