DG Anschluss aktiviert aber Kabel fehlt

  • Hallo zusammen,


    vor zwei Wochen wurde der von der DG zuständige Bauunternehmer bzw Tiefbaufirma beauftragt, unser Mehrfamilienhaus mit Glasfaser auszustatten.

    Man hat also im Keller ins Haus gebohrt und den Hüp installiert.

    Von Keller wurden noch keine Glasfaserkabel in die Wohnung gelegt, da dort noch die vodafone kabel drin lagen. Die Rohre sollten eigentlich dick genug sein, die die glasfaser mit reinzulegen. Die Tiefbaufirma wollte nochmal wiederkommen und die Kabel reinziehen, wenn wir die vodafone kabel selbst raus gezogen haben und die Hardware von DG da ist, damit wir nicht tagelang ohne Internet da stehen.


    Jetzt will die Tiefbaufirma nichts mehr davon wissen und sagt uns, wir müssten die Kabel selber verlegen und anschließen.

    Zum anschließen sind wir ja aber ja gar nicht in der Lage.

    Wir sollten uns an die DG wenden.


    Von der DG haben wir eine Mail, dass der Anschluss aktiv ist. Die Info haben die von der Baufirma. Prinzipiell richtig, da der NT direkt am Hüp getestet wurde und funktioniert hat. Aber das Kabel in die Wohnung fehlt wie gesagt.


    Die DG sagt, die Verlegung ist Pflicht der Tiefbaufirma. Beide weisen die Zuständigkeit von sich.


    Problem ist, dass in zwei Wochen der alte vodafone Vertrag endet und wir dann komplett ohne da stehen.


    Habt ihr eine Idee, wie man bei sowas verfährt? Mein Vertragspartner ist ja die DG und mir ist völlig egal, wer zuständig ist. Es soll sich nur mal jemand drum kümmern.


    Danke für ein paar Tips.

  • Grundsätzlich ist die Regel, dass die Leitungswege im Haus am Tag der Installation den Anforderungen entsprechend vorbereitet sein müssen. Eine der Anforderungen ist, dass Leerrohre leer sein müssen. Wenn die Leitungswege nicht vorbereitet sind, wird der NT und ggf. der Gf-TA direkt neben dem HÜP installiert. Zu mehr ist die Deutsche Glasfaser und in Folge das Bauunternehmen nicht verpflichtet. Nachzulesen ist das in der Leistungsbeschreibung im Abschnitt 4.10: "Kundenpflichten". Die Leistungsbeschreibung findest du auf der DG-Webseite unter "Service", "Downloads", "Vertragliche Unterlagen".


    Das sind natürlich schlechte Nachrichten für dich. Wenn das Bauunternehmen oder die DG noch etwas macht, dann ist das auf Kulanzbasis. Also ist pochen auf Vertragspartnerpflichten und "es soll sich nur mal jemand drum kümmern" jetzt nicht angebracht, sondern freundliches, kooperatives Auftreten.


    Im Zweifelsfall musst du dich selbst um die Verlegung des Kabels kümmern, also selber machen oder jemanden beauftragen. Was ist denn genau noch zu verlegen? Wird ein Gf-TA installiert oder soll der NT direkt am HÜP angeschlossen werden? Wenn der NT im Keller installiert werden kann, dann ist ein Cat-Kabel evtl. leichter zu verlegen als ein konfektioniertes Glasfaserkabel (mit Steckern dran). Möglicherweise ist der NT im Gemeinschaftskeller aber problematisch wegen des (wenn auch geringen) Stromverbrauchs.

  • Danke für deine schnelle Antwort.

    Zu verlegen ist nur noch das lange Kabel zwischen GF ta und dem Hüp. Verlegen kann ich selbst, aber anschließen an den HÜP kann ich nicht da auf das Kabel noch der Stecker drauf muss, den wir nicht haben.

    Sowas muss dann doch von der Baufirma oder der DG gemacht werden oder?

  • Tipp: Jetzt kostenlos registrieren, mitmachen und das Forum ohne Werbebanner nutzen.
  • Wenn der Gf-TA noch nicht (neben dem HÜP) installiert wurde, hast du quasi Glück, denn der muss auch dann installiert werden, wenn die Leitungswege nicht vorbereitet sind (aber dann nicht da, wo du den gerne hättest). Wenn du den Gf-TA und das Kabel hast, dann zieh das Kabel (vorsichtig!) ein und ruf das Bauunternehmen an, dass sie das dann im HÜP anschließen kommen. Und wie gesagt, freundlich und kooperativ, denn die DG trägt nicht die Schuld an der Situation.

  • Ich werde ja beim Bauunternehmen direkt abgewimmelt und die stellen sich quer.


    Dann hätten die doch direkt den GF ta im Keller installieren können. Das wollten die aber ja auch nicht und haben von sich angeboten, nochmal zu kommen.


    Aber dann muss ich es nochmal versuchen.

    Gibt es denn bei den glasfaser unternehmen, hier speziell DG auch eigene Techniker, die den Anschluss selbst erledigen können?

    Kabel verlege ich wie gesagt allein. Das wäre dann wahrscheinlich nur noch ne Arbeit von wenigen Minuten.


    Alternativ wenn sich beide querstellen: welche Art von Techniker muß ich dafür beauftragen? Netzwerktechniker?

  • Gibt es denn bei den glasfaser unternehmen, hier speziell DG auch eigene Techniker, die den Anschluss selbst erledigen können?

    Nein. Die beauftragen ausschließlich Sub-Unternehmer.


    Dann hätten die doch direkt den GF ta im Keller installieren können. Das wollten die aber ja auch nicht und haben von sich angeboten, nochmal zu kommen.

    Bestand denn die Möglichkeit, den GF-TA dort zu installieren?


    Alternativ wenn sich beide querstellen: welche Art von Techniker muß ich dafür beauftragen? Netzwerktechniker?

    Ja, aber achte darauf, dass sie über entsprechende Expertise und Erfahrung verfügen. Das notwendige Equipment ist nicht billig und die Installation muss sorgfältig durchgeführt werden. Das macht nicht jeder Elektriker von der nächsten Ecke. Vielleicht wendest du dich an Unternehmen, die auch im Auftrag von Glasfaserunternehmen arbeiten.

  • Tipp: Jetzt kostenlos registrieren, mitmachen und das Forum ohne Werbebanner nutzen.
  • Verstehe ich das richtig, das der Gf-TA bereits an seinem Bestimmungsort festgeschraubt wurde und der HÜP sich im Keller befindet?


    Von welchem Kabel ohne Stecker an den Enden schreibst Du in #3 ? Wie sieht das Kabel aus und wo soll es eingesteckt werden, wenn Stecker montiert sind?

    Ich habe noch kein klares Bild vor Augen...

  • Bestand denn die Möglichkeit, den GF-TA dort zu installieren?


    Theoretisch schon. Die Baufirma wollte aber explizit den GF-TA in der Wohnung direkt neben dem NT montieren und wollte das KAbel am GF-TA durch die Leitung legen und dann am HÜP anschließen. Daher haben sie mir das Gerät einfach so mit dem Kabel in die Hand gedrückt. Wie ihr am Foto seht, ist an den kabel kein Stecker dran. Von daher kann ich es gar nicht selbst anschließen sondern bin auf die Experten (wer es am Ende auch immer ist) angewiesen.


    Ich hab mal ein Foto eingefügt, wie das Teil aussieht.




    @ HubeBube: Am Bild siehst du das Kabel ohne Stecker. Das müsste doch eigentlich am Hüp dran kommen.




    Eigebtlich müsste aber auch noch ein Kabel an den NT angeschlossen werden. Das sehe ich nicht. Daher habe ich auch noch ein Foto eingefügt vom Innenleben des GF-TA

  • Wenn der Gf-TA noch nicht (neben dem HÜP) installiert wurde, hast du quasi Glück, denn der muss auch dann installiert werden, wenn die Leitungswege nicht vorbereitet sind (aber dann nicht da, wo du den gerne hättest). Wenn du den Gf-TA und das Kabel hast, dann zieh das Kabel (vorsichtig!) ein und ruf das Bauunternehmen an, dass sie das dann im HÜP anschließen kommen. Und wie gesagt, freundlich und kooperativ, denn die DG trägt nicht die Schuld an der Situation.

    Ich werde es mal versuchen. Prinizpiell ist mir egal, wo der GF-TA ist. dann kann ich ja immer noch ein Patch-Kabel in die leitung legen zum Modem.

  • Tipp: Jetzt kostenlos registrieren, mitmachen und das Forum ohne Werbebanner nutzen.
  • Die Baufirma wollte aber explizit den GF-TA in der Wohnung direkt neben dem NT montieren

    Das ist auch richtig, zwischen NT und GF-TA soll es nur eine kurze Distanz geben. Die daraus folgende Frage lautet dann: Warum sollte der NT in die Wohnung? Wolltest du das?


    Mir scheint, das alles war sehr schlecht vorbereitet. Gab es keine Begehung vorher, wo die Montageorte der Komponenten festgelegt wurden?

  • Das ist auch richtig, zwischen NT und GF-TA soll es nur eine kurze Distanz geben. Die daraus folgende Frage lautet dann: Warum sollte der NT in die Wohnung? Wolltest du das?


    Mir scheint, das alles war sehr schlecht vorbereitet. Gab es keine Begehung vorher, wo die Montageorte der Komponenten festgelegt wurden?

    Mir wurde das von der Baufirma sowohl bei der Begehung als auch beim Anschluss des Hauses mitgeteilt, dass GF-TA und NT direkt in die Wohnung kommen in unmittelbarer Nähe zum ROuter.


    Hab das so akzeptiert, damit ja auch dann nicht von allen anderen ebenfalls alle Geräte im Keller hängen.

  • Ah, ok, es gab also vorher eine Begehung. Im Grunde war es ja auch gut für dich. Den GF-TA und den ONT in die Wohnung zu setzen, ist natürlich komfortabler, weil es für dich den Installationsaufwand reduziert.


    Blöd halt, dass die Kabelverlegung nicht möglich war. Da hast du jetzt ein wirkliches Problem. Ich bin mir nicht sicher, ob der GF-TA durch Fremdfirmen installiert werden darf. Aber bei den DG Subunternehmen musst du jetzt erst mal einen Termin bekommen. Das wird zusätzlich durch den Umstand erschwert, dass es nicht in deren Prozess passt. Die arbeiten eigentlich Neukunde für Neukunde ab, und nun kommst du als Nachzügler dazwischen. Das macht die Sache schwierig. Ich fürchte, das wird dauern.

  • Tipp: Jetzt kostenlos registrieren, mitmachen und das Forum ohne Werbebanner nutzen.
  • Danke für die Bilder. Sei vorsichtig mit dem Innenleben des Gf-TA. Die aufgewickelten einzelnen Fasern sind sehr empfindlich. Das unkonfektionierte Ende müsstest du von der Wohnung aus zum Installationsort des HÜP verlegen. Das Kabel sieht etwas robuster aus als die Patchkabel, die die DG vor dem Gf-TA benutzt hat, aber auch dieses Kabel verträgt sicher keine hohen Zuglasten und darf auf keinen Fall geknickt oder um scharfe Bögen gezogen werden. Am Ende sind dann zwei Spleißverbindungen nötig, die nur eine Fachfirma ausführen kann. Das sollte das Unternehmen sein, das von der DG beauftragt wurde (bzw. deren Sub). Ein anderes Unternehmen darf den HÜP eigentlich nicht öffnen.


    Wie schon geschrieben: Wenn alles nach Vorschrift gelaufen wäre, dann hättest du ein leeres Leerrohr zur Verfügung gestellt (dein Fehler), aber wenn nicht, dann hätte das Installationsunternehmen das Kabel im Keller trotzdem fertig anschließen müssen (deren Fehler). Die Spleißverbindungen sind jetzt nicht mehr Arbeit, als was sie sowieso hätten machen müssen, außer dass sie extra dafür antanzen müssen. So hast du wegen deines Fehlers etwas mehr Arbeit und die haben etwas mehr Arbeit wegen ihres Fehlers. Sollte zu machen sein. Richtige Probleme gibt es allerdings, wenn du das Kabel oder den Gf-TA beschädigst...


    Ergänzung: Der NT wird mit einem LC/APC-SC/APC-Patchkabel an die außenliegende Buchse im Gf-TA angeschlossen. Diese Steckverbindung kannst du selbst machen, wenn alles fertig installiert ist. Das Kabel sollte dir das Unternehmen gegeben haben: gelb mit einem schmalen grünen Stecker (LC/APC) und einem etwas größeren grünen Stecker (SC/APC). Die zweite Buchse im Gf-TA ist innenliegend und würde eine Verbindung zu einem Aufsatz aus dem Genexis Fibertwist System herstellen. Für die Installationsart, die jetzt geplant ist, wird diese Buchse nicht benötigt.

  • Danke für Eure Hilfe. Wenn es so ist, dass hier auch die Baufirma ihre Pflichten nicht eingehalten hat, werde ich das Glasfaserkabel vorsichtig verlegen und dann hoffen, irgendwann noch einen Termin für den Anschluss zu bekommen. Doof nur, dass in zwei Wochen mein alter Vertrag ausläuft bzw von der DG gekündigt wurde...

  • Tipp: Jetzt kostenlos registrieren, mitmachen und das Forum ohne Werbebanner nutzen.