Keine Infos mehr über Fritzbox bei DG

  • Hallo zusammen, bei der DG habe ich noch eine Fritzbox zum Tarif dazu gebucht. Jetzt wollte ich auf deren Homepage nochmals nachsehen welches Modell das genau ist etc.

    Aber ich finde den dort nicht mehr. Bei der Auswahl für den Router kommt immer der Hauseigene von denen.


    Warum ist das so? Kann das einer von euch bestätigen?

  • Bisher war der Premium Router eine FRITZ!Box 7590 (ohne AX, sprich ohne WiFi 6).

    Ab Juli soll ein neuer Router ausgeliefert werden: https://presse.deutsche-glasfa…orgen-schon-heute-3179712


    Entweder ist das Verschwinden des Premium-Routers ein Fehler im Webauftritt und/oder es wird das neue Modell schon vorbereitet.


    Einen Anspruch auf die FRITZ!Box als Mietrouter hast Du allerdings nicht!

    Zitat

    Deutsche Glasfaser hat das Recht, den Hersteller und das Modell des DG-Routers innerhalb der Routerkategorie mit gleichwertigem Ersatz selbständig zu ändern, ohne dass dies Auswirkungen auf das Vertragsverhältnis hat.

    Wenn Du unbedingt ein AVM Produkt verwenden möchtest, dann würde ich noch ein paar Tage warten, bis ein Premium-Router wieder in dem Webauftritt erscheint oder Du lässt deinen Vertrag auf einen eigenen, den sogenannten kundeneigenen Router, umstellen.

  • Hmmm wollte jetzt eigentlich abschliessen. Was meint ihr. Jetzt abschliessen mit Fritzbox oder warten bis es den neuen gibt mit Verstaerker?

    Wuerde dann ab August eh erst laufen. Vll kann man sich ja vorher noch umentscheiden sobald die neuen kommen und Erfahrungen da sind.

  • Im August wird es noch keine belastbaren Erfahrungen mit dem Gerät geben. Das ist ab Juli bestellbar, wer weiß, wann es lieferbar ist. Dazu wird es in den ersten Monaten Kinderkrankheiten haben, die erst mal gelöst werden müssen. Bis man die Leistungsfähigkeit des Gerätes wirklich belastbar einschätzen kann, ist es mindestens Weihnachten.

  • Kurzfristige Änderungen am Vertrag funktionieren nicht und Du hast den Premium-Router doch schon bei Auftragserteilung geordert. Damit ist doch alles schon geschehen und es ist keinesfalls eine schlechte Wahl. Rechtzeitig vor Abluaf des 24 monatigen Vertrages würde ich dir Raten auf den kundeneigenen Router umzustellen, da gibt es dann auch sicher schon eine WiFi7 (802.11be) Fritze. Das wäre der normale Modellzyklus von AVM.


    Der Classic-Router ist von SAGEMCOM und ist, mit verlaub gesagt Schrott. Der neue DG WLAN Plus Router mit WiFi6E ist von SAGEMCOM und Plume zusammen entwickelt worden. Plume ist im US Markt eine bekannte Größe und ebenfalls mit den Clouddiensten in der Schweiz vertreten. Mein Bauchgefühl sagt mir jedoch: Erst einmal abwarten, wie sich der neue Router am Markt etabliert und die Kinderkrankheiten verschwunden sind. SAGEMCOM hat wie viele andere Auftragsfertiger für die Netzprovider keinen guten Ruf bezüglich Funktionalitäten und Benutzerfreundlichkeit.


    Und ob WiFi6E so einen Vorteil gegenüber WiFi6 (802.11ax)/WiFi5 (802.11ac) bringt? Ich weiss es nicht. WiFi7 ist der nächste Evolutionsschritt und wenn man abwarten kann, bis dieser Standard am Markt ist, sollte man das auch tun.


    WiFi6E ist in Europa bezüglich der zulässigen Frequenzen eingeschränkt und die Sendeleistung von 4 Watt (Standard Power) auf 200 mW im Innenbereich reduziert. Daher muss man sich bei den Reichweitenangaben der US-Hersteller immer bewusst sein, das diese Angaben in Europa deutlich geringer/schlechter sein werden.

  • Dazu kommt das AFC Theater.


    In Europa ist WLAN im 6 GHz Band nicht der Primärnutzer. Zahlreiche andere Nutzer tummeln sich da, u.a. Funksysteme für Bahnen oder autonome Fahrzeuge. Bei 5 GHz hat man das Problem, dass Radarsysteme (die dort der Primärnutzer sind) häufig nicht oder falsch erkannt werden, deshalb hat man sich für 6 GHz was neues ausgedacht: Eine Datenbank. Dort ist eingetragen, wieviel Sendeleistung an einem spezifischen Ort maximal erlaubt ist. Die 200 mW bzw. 25 mW für Outdoor können also noch mal deutlich reduziert werden, vor allem in der Nähe von Straßen, Bahnen, S- und U-Bahnen.


    Wenn ein Endgerät die AFC Datenbank nicht erreichen kann, um die maximal erlaubte Sendeleistung am aktuellen Standort abzurufen, dann muss es den Betrieb im 6 GHz Band einstellen oder sicherstellen, dass es sich in einem Innenraum befindet. Da die Ortsauflösung üblicherweise so fein nicht ist, heißt das praktisch: Ohne AFC kein 6 GHz.


    Und wenn der eigene Wohnort in der AFC Datenbank als schlechte Zone markiert ist, kann das durchaus dazu führen, dass die Sendeleistung nicht mal ausreicht, um ins Nachbarzimmer zu funken. Da Straßen, Bahnen, U- und S-Bahnen betroffen sein können, kann sich jeder ausrechnen, wie hoch die Wahrscheinlichkeit dafür ist.

  • das der Classic-Router Schrott ist möchte ich aus meiner Erfahrung nicht so stehen lassen. Es kommt darauf an was man möchte. Ich denke 80% der Nutzer brauchen einen Router für den ganz normalen Hausgebrauch, surfen, streamen, normales analog Telefon, sowohl per LAN als auch WLAN. Und das tut er bei mir störungsfrei seit 7 Monaten. Dazu kommt, anschließen, einschalten und los gehts.

  • Die Begrifflichkeit "Schrott" war eventuell etwas zu pauschal. Sobald man etwas mehr möchte als mit einem analogen Telefon zu telefonieren (bitte aber nicht mit einem ISDN-Telefon oder VoIP-Telefon - geht nicht), getrennte Netze (z.B. Gästenetz) im Haus aufzuspannen oder gar etwa auf Devices von außerhalb auf das Heimnetz zugreifen möchte (z.B. NAS), fährt man mit dem Classic-Router von SAGECOM an die Wand.


    Über Securityupdates und Firmwarepatches kann ich nichts sagen, ich hoffe aber doch, das diese regelmäßig eingespielt werden.


    Insofern bleibt es bei der von mir getroffenen Aussage:

    Zitat

    SAGEMCOM hat wie viele andere Auftragsfertiger für die Netzprovider keinen guten Ruf bezüglich Funktionalitäten und Benutzerfreundlichkeit.

  • AVM hätte ich schon gerne. Weil ich hier nur AVM Produkte nutze. Telefon, repeater, noch ein Router... Etc.


    Leider Kommt mir die DG aktuell sehr inkompetent rüber. Eigentlich Termin heute für 14 Uhr. Gerade geht das Telefon wo Ich denn bin, wir haben einen Termin.

    Ich sagte ihm ja um 14 Uhr. Er will sich in 5min zurück melden. Seit einer Stunde kein Rückruf.


    Bis jetzt kamen die immer unangemeldet, nicht zu fassen.

  • Die Begrifflichkeit "Schrott" war eventuell etwas zu pauschal. Sobald man etwas mehr möchte als mit einem analogen Telefon zu telefonieren (bitte aber nicht mit einem ISDN-Telefon oder VoIP-Telefon - geht nicht), getrennte Netze (z.B. Gästenetz) im Haus aufzuspannen oder gar etwa auf Devices von außerhalb auf das Heimnetz zugreifen möchte (z.B. NAS), fährt man mit dem Classic-Router von SAGECOM an die Wand.


    Über Securityupdates und Firmwarepatches kann ich nichts sagen, ich hoffe aber doch, das diese regelmäßig eingespielt werden.


    Insofern bleibt es bei der von mir getroffenen Aussage:

    WLAN Gastzugang ist dabei.