Fritzbox 7590 IPv6 Problem mit Labor Firmware

  • Hallo liebes Forum,


    seit 2 Wochen beobachte ich mit der Fritzbox - Labor- Firmware ein seltsames IPv6 Problem.


    Mein Problem ist, dass Webseiten über IPv6 sind nicht mehr erreichbar sind egal ob vom Handy, Notebook oder PC. Die Webseiten lassen sich zwar über IPv6 pingen und über nslookup auflösen wie z.B. http://www.heise.de, http://www.golem.de oder http://www.strato.de


    Beim Aufruf der Seiten, erhält man im Browser einen ERR_CONNECTION_RESET.

    Seiten wie z.B. test-ipv6.com funktionieren und zeigen an, dass IPv6 erreichbar ist und angelblich funktioniert.


    Ein Zurücksetzen auf Werkseinstellungen hilft leider auch nicht. Nur das Einspielen der offiziellen Fritz!OS beseitigt den Fehler.

    Hat vielleicht noch jemand das Problem mit der Laborfirmware?


    Ergänzung:

    Anbieter ist die Deutsche Glasfaser (GPON Anschluss)

    Fritzbox 7590 mit OS 07.39-96395 BETA


    Test:

    nslookup http://www.heise.de

    Name: http://www.heise.de

    Addresses: 2a02:2e0:3fe:1001:7777:772e:2:85

    193.99.144.85

    -----------------------------

    ping http://www.heise.de

    Ping wird ausgeführt für http://www.heise.de [2a02:2e0:3fe:1001:7777:772e:2:85] mit 32 Bytes Daten:

    Antwort von 2a02:2e0:3fe:1001:7777:772e:2:85: Zeit=8ms

    -----------------------------

    Aufruf aus Browser:


    Hmmm...diese Seite ist leider nicht erreichbar

    Die Verbindung wurde zurückgesetzt.

    Versuchen Sie Folgendes:


    Die Verbindung wird überprüft…

    Proxy und Firewall überprüfen

    Windows-Netzwerkdiagnose ausführen

    ERR_CONNECTION_RESET

  • Beim Ping wird die IPv6 Adresse wieder zurückgegeben. Was gibt ein IPv4 ping für Heise aus?


    >ping -4 heise.de

    Ping wird ausgeführt für heise.de [193.99.144.80] mit 32 Bytes Daten:

    Antwort von 193.99.144.80: Bytes=32 Zeit=6ms TTL=246


    Anderen Browser probiert? Tracert durchgeführt, da kannst du sehen wo deine Verbindung stoppt?


  • Habe beim identischen Setup (DG, GPON, Fritzbox 7590 Labor 07.39-96395) genau das gleiche Problem.


    Ping und traceroute laufen mit IPv4 und IPv6 problemlos durch.


    Via Browser (Firefox, Edge, Vivaldi, Chrome) oder curl funktioniert es nicht.


    Ich habe bereits seit mehreren Labor-Versionen jeweils einen Fehlerbericht an AVM geschickt, bis jetzt leider ohne Erfolg.

  • Ping mit IPv4 funktioniert genauso wie IPv6 das ist ja das seltsame. Browser und Gerät ist egal. Habe das Problem auf Windows, Android und IOS.


    Aktuell behelfe ich mir, dass ich IPv6 Clientseitig deaktiviere aber das ist keine Dauerlösung.


    jbb Gut zu wissen das ich nicht der einzige mit dem Problem bin.


  • Da scheint es offensichtlich Probleme in den höheren Schichten bzw. Protokollhandling zu geben. Welche Fehlermeldungen gibt den die Powershell aus?

    • Invoke-WebRequest -Uri 'https://www.heise.de'
    • Invoke-WebRequest -Uri 'http://www.heise.de'
  • Code
    Invoke-WebRequest -Uri 'https://www.heise.de'
    Invoke-WebRequest : Die zugrunde liegende Verbindung wurde geschlossen: Unerwarteter Fehler beim Senden..
    In Zeile:1 Zeichen:1
    + Invoke-WebRequest -Uri 'https://www.heise.de'
    + ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    + CategoryInfo          : InvalidOperation: (System.Net.HttpWebRequest:HttpWebRequest) [Invoke-WebRequest], WebException+ FullyQualifiedErrorId : WebCmdletWebResponseException,Microsoft.PowerShell.Commands.InvokeWebRequestCommand

    Bei Invoke-WebRequest -Uri 'http://www.heise.de' ist bis jetzt (ca 5 Minuten) noch überhaupt nichts passiet, also auch kein Timeout o.Ä.

  • Code
    Invoke-WebRequest -Uri 'https://www.heise.de'
    Invoke-WebRequest : Die zugrunde liegende Verbindung wurde geschlossen: Unerwarteter Fehler beim Senden..
    In Zeile:1 Zeichen:1
    + Invoke-WebRequest -Uri 'https://www.heise.de'
    + ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
        + CategoryInfo          : InvalidOperation: (System.Net.HttpWebRequest:HttpWebRequest) [Invoke-WebRequest], WebExc
       eption
        + FullyQualifiedErrorId : WebCmdletWebResponseException,Microsoft.PowerShell.Commands.InvokeWebRequestCommand

    Nach ca 30 Sekunden wirft er eine exception

  • Und obiges wurde nur über eine bestehende IPv6 Verbindung getestet? Falls ja, ist das Verhalten zumindest konsistent...

    Hilft dir aber leider nicht :(


    Und nun einfach mal ein Schuss ins Blaue. Gibt es TLS Probleme in dieser Version, entweder durch Zertifikate oder verwendete Versionen in Verbindung mit IPv6 Adressen? Folgende 3 Tests mit Webbrowsern deiner Wahl:

    Explizite Prüfung auf TLSv1.2

    https://tls-v1-2.badssl.com:1012/

    Explizite Prüfung auf TLSv1.1

    https://tls-v1-1.badssl.com:1011/

    Explizite Prüfung auf TLSv1.0

    https://tls-v1-0.badssl.com:1010/


    Bitte ausschließlich über eine IPv6 Verbindung versuchen! Unter Verwendung von IPv4 sollte nur der erste Link funktionieren (mit IPv6 natürlich auch).


  • Unter Ipv4 kann ich nur den ersten Link aufrufen. Mit IPv6 geht gar keiner.

  • Das ist erwartetes Verhalten.


    Versuche bitte folgende Website IPv6 only aufzurufen

    HTTP vs HTTPS Test
    Encrypted websites protect our privacy and are significantly faster. Run this test and prepare to be amazed. #HttpsEverywhere
    www.httpvshttps.com

    Dort bitte http und https testen.

    Das Gleiche dann noch einmal IPv4 only.


    Was sind die Ergebnisse?

  • gleiches Problem bei mir. U.a. waren folgende sites mit der Laborversion nicht erreichbar:

    - Heise.de

    - Golem.de

    - mein Speicher bei t-online

    - mein Email Center bei t-online (Startseite klappte).

    Habe wieder die offizielle firmware installiert und alles löppt. Ergo, ein AVM Problem.

  • Danke, du hast mir gerade erspart, das neueste Lab wieder zu Installieren.


    Ich habe genau das gleiche Problem wie du beschreibst, seit beginn dieser Labserie.


    Was mich wundert ist, dass das von AVM noch nicht angegangen wurde. Habe das Problem mehrfach gemeldet


    Schönen Sonntag

  • Was interessant ist: Ich finde in keinem anderen Forum was dazu. Warum wird das Problem nur hier diskutiert?

    Gute Frage. Ich hatte dazu bisher auch nichts gefunden.


    Ich habe es jetzt irgend wie mit der neusten Firmeware zum laufen bekommen.


    Ich habe auf der aktuellen Labor Firmware ein Backup gemacht und habe anschließend die letzte offizielle Firmware installiert. Dann unter der offiziellen Firmware Internet eingerichtet und wieder die Labor Firmeware (07.39-96395 BETA) installiert und die Einstellungen zurück gesichert.


    Ich traue mich gar nicht den Router neu zu starten ...

  • Wenn du anschließend wieder eine Sicherung eingespielt hast, hättest du dir den Zwischenschritt mit der offiziellen Firmware sparen können. Wenn es was bringen soll, musst du alles von Hand einrichten ohne Sicherung.