Anschlussmöglichkeiten für UDM PRO SE bei DNS:NET oder Open Infra

  • Das SFP Modul der Fritzboxen bekommst du in anderen Geräten nicht zum laufen, aus verschiedenen Gründen.


    Ist es AON oder GPON? Wenn es AON ist, kannst du ein geeignetes SFP eines anderen Herstellers verwenden. Bei GPON wirst du wohl oder übel die Fritzbox anschließen müssen.

  • Hi,


    ich klinke mich hier mal ein. Ich habe eine UDM PRO SE (bisher mit Telekom VDSL) und seit heute auch DNS:NET FTTH. Ich habe mich ein bisschen gefreut, als ich sah, dass die 5530 ja ein SFP Modul hat - aber leider wird kein Link an der UDM erkannt (das Modul aber sehr wohl - nur bleibt es grau).


    Habt ihr das ganze schon zum Laufen bekommen? Fritzboxen kann man ja leider nicht mehr zum Modem degradieren.

    Das grundsätzliche Problem wird sein, dass dein Anschluss an der MAC-Adresse gebundelt ist.
    Die MAC wird aber durch die Chips in den Geräten festgelegt. Sprich dasselbe SFP-Modul hat, wenn es funktioniert in der FB eine andere MAC als in der UDM Pro SE.
    Was klappen könnte ist in der FB die MAC auslesen und sie in der UDM ändern.

  • Das AVM SFP ist explizit nur für die Fritzboxen geeignet, in der Fritzbox funktioniert auch nur das AVM Modul

    Das wäre ja schlimmer als HPE-Hardware.
    Da mecker zwar ein Switch, wenn man was anderes reinsteckt als HPE, aber es funktioniert trotzdem. :D
    Auf den Seiten von EWE gibt es eine Anleitung zum Tausch des SFP-Moduls der FB, wenn man umzieht und es ein anders "GF-Netz ist. EWE hat wohl unterschiedliche Netzstrukturen von GPON und AON in ihrem Gebiet.

  • Das wäre ja schlimmer als HPE-Hardware.

    Der Vergleich hakt ein wenig. HPE oder auch beispielsweise Cisco verlangen Mondpreise für ihre branded Hardware.


    Das FRITZ!SFP Modul für GPON ist direkt bei AVM für die Hälfte des Preises des verlinkten FS.COM GPON Modules zu beziehen. Schlimm finde ich das nicht, ganz im Gegenteil.

  • Grundsätzlich bietet AVM ja ihre GF-Boxen mit zwei Module an, wenn sie nicht vom ISP kommen. Diese sind wohl so intelligent, dass sie erkennen, ob GPON oder AON.

    Ich finde dieses Video von AVM dazu sehr interessant. Da werden auch alle Steckervarianten erklärt.

    FRITZ! Talk XL 04 – Glasfaser: alles zu GPON, AON, aktiver und passiver Anschluss.

    Dort wird auch erklärt, warum die SFP-Module nur in der FB funktionieren. Liegt wohl daran, dass sie sehr "doof" sind und alles die Software in der Box händelt, z.B. auch erkennen, ob das falsche SPF-Modul verwendet wird für GPON od. AON.

  • Wisst ihr das mit MAC und Co sicher, oder sind das Vermutungen? Bei der Telekom geht es ja sehr wohl mit GPON Zyxel Modul in der UDM.


    Wenn ich es richtig gelesen habe ist das nicht funktionieren auch nicht weil es nur für Fritzbox gebaut wurde ... egal.


    Habe mir auf Gut Glück einfach mal das Zyxel Modul bei der T bestellt.


    xvzf/zyxel-gpon-sfp: Telekom FTTH with OpenWRT/PfSense/VyOS/... (Reverse engineering Zyxel PMG3000-D20B GPON SFP) (github.com)


    Ubiquiti EdgeRouter on Deutsche Telekom GPON Fiber | blog.jaseg.de


    da geht einiges... Mal schauen wie weit ich bei DNS:NET komme. Ich will keine Fritzbox - hab ne Dream Machine und das ganze Haus voll mit Unifi Produkten - die FB macht alles kaputt.


    Sonst bin ich gespannt, ob DNS:NET mir eine Alternative anbieten kann. Der 1. Support verneinte das.... wenigstens PPPoE Passthrough wäre nett...