Fritzbox 7590 AX, Glasfaser keine Internetverbindung

  • Ich nutze Tailscale VPN um aus jedweden externen Netz (IPv4 oder IPv6) auf meine IoT-Geräte (ebenfalls egal ob IPv4 oder IPv6) im Heimnetz zu zugreifen. Funktioniert auf NAS, Kameras, Sensoren, Sonoff-WLAN-Schalter, etc. Ist von extern, wie wenn man im Heimnetz wäre.

    Ich vermisse so eine externe IPv4 nicht.

    • Offizieller Beitrag

    Es gibt ganz verschiedene Anforderungen an einen Internetanschluss, und für eine ganze Reihe gar nicht so seltener Anforderungen ist öffentliche Erreichbarkeit über IPv4 zwingend, ohne dass der Kunde daran irgendetwas ändern könnte. Im Moment muss man bei der Deutschen Glasfaser dafür Klimmzüge machen, die unerfahrene Netzwerker überfordern.


    Die große Klasse der Leute, die nur selbst auf ihr Heimnetz zugreifen wollen, wäre bedient, wenn AVM endlich ein vernünftiges IPv6-taugliches VPN in die Fritzboxen integrieren würde. Keine Eile, lasst euch Zeit. IPv4 ist bei RIPE erst seit drei Jahren komplett ausverkauft.


    Aber die Bereitstellung von Gameservern z.B. wird noch lange öffentliche IPv4 Adressen benötigen, und da ist es mit TCP Portmappern nicht getan. Die zusätzliche Latenz einer Tunnellösung ist diesem Anwendungsfall auch eher abträglich.


    Mir personlich wäre eine IPv4 Adresse auf dem Anschluss keinen nennenswerten Aufpreis wert. ICH kann das selbst regeln. Aber ich habe volles Verständnis für alle, die sich den Aufwand nicht machen und einfach wieder DSL buchen, bis sich das Problem von selbst löst oder die DG von ihrem hohen Ross herunterkommt. Ich hoffe ja immer noch, dass die Deutsche Glasfaser endlich andere Provider findet, die über die Glasfaser ihre Dienste anbieten.